Metynnis zu schreckhaft!

Piranha, Pacu ... u.a.
Antworten
Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Xeno » 18.09.2016 03:31

Hey,
ich pflege seit einiger Zeit 1/2 Metynnis altidorsalis auf 450 Litern (150x50x60).
Die Tiere sind etwa 12cm lang.
Das Becken ist abgedunkelt, Streßquellen im Beibesatz sind nicht vorhanden.
Bei Wasserwechseln oder dem abendlichen Ausschalten des Lichts spielen die Tiere verrückt und schwimmen ruckartig in die Einrichtung, wobei sie sich verletzen.
Dies kann kein Dauerzustand sein!
Aufstocken ist leider nicht möglich, lokal komme ich nicht an die Tiere ran, ein Auto ist nicht vorhanden und die 11 Tiere, die ich per Versandhandel erworben habe, kamen mit Ichtyo an und verendeten innerhalb weniger Tage in Quarantäne.

Ehrlich gesagt kann ich den aktuellen Zustand so nicht mehr mit ansehen und denke ersthaft über die Abgabe nach, wobei dies wirklich die allerletzte Lösung wäre!
Auf dem Bild ist das Becken zu sehen.
Bild

MfG,
David
MfG,
David


Hendrik
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 21.12.2006 21:38

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Hendrik » 18.09.2016 05:41

Hallo David,
Ich würde einige der Wurzeln aus dem Becken nehmen um den Tieren mehr Schwimmraum zu gönnen.
Du könntest eine Strömungspumpe im Becken installieren, das wirkt Wunder bei den Salmlern.
Grüße
Hendrik

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von hanswerner » 18.09.2016 20:09

Hallo,

Ich hielt einige Metynnis altidorsalis die waren überhaupt nicht schreckhaft, hole dir doch ein sogenanntes Mondlicht,
dann ist es nicht so ruckartig dunkel.
M. altidorsalis werden immer wieder angeboten, werden leider öfters mit M.hypsauchen verwechselt, das deine mit Ichtyo ankamen
war wohl eher großes Pech.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Xeno » 19.09.2016 01:50

Hey,
Strömung ist tatsächlich vorhanden, jedoch von der Rück- zur Vorderseite des Beckens und nicht über die gesamte Länge.
Ich habe zwei LED-Leisten vom schwedischen Bauhaus über dem Becken, die kann man seperat abschalten.
Ich habe mir schon angewöhnt erstmal eine auszuschalten und allgemein die Lichter im Aquarienzimmer nicht alle ruckartig verschwinden zu lassen.

Die Metynnis wurden leider zu klein und schon krank verschickt und hätten gar nicht zum Verkauf stehen dürfen.
Seitens des Shops wurde dies auch eingestanden, dass seitens des Packers da ein großer Fehler unterlaufen ist.
MfG,
David


scorp
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1398
Registriert: 20.12.2006 02:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von scorp » 19.09.2016 07:17

Hallo,

hab' ich auch alles durch bei gleicher Beckengröße. Wenig Licht, viel Licht, wenig Deko, viel Deko, mit extremer Strömung und ohne.

Bei jedem Wasserwechsel das gleiche Spiel. Sind immer wie die Wahnsinnigen gegen alle Scheiben, den Boden und in die Deko geschwommen.

Gehe ich recht in der Annahme, dass das Aquarium sehr ruhig steht?

Meine Gruppe war wesentlich größer, 20 Tiere, und schwimmt jetzt in 1000l bei meine Bruder, das geht wesentlich besser.

mfg Thimo

Benutzeravatar

Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Zigermandli » 19.09.2016 09:57

Grüss Dich

Ich würde es mit einem Salmlerschwarm, vieleicht Zitronensalmler oder Rotköpfe, versuchen. Wenn die durchs Becken kurven nimmt das den Scheiben eventuell die Angst und gibt etwas Sicherheit.

Gruss Thomas

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Xeno » 19.09.2016 17:28

Hey,
kleine Salmler sind beim M.dayi unmöglich, der geht auch an 10cm große Skalare.
Das Aquarium steht in der hinteren Ecke des Aquarienzimmers, also ja der ruhigste Standort, den man nur hätte wählen können.

Ich schätze die beste Option wäre die Abgabe in ein größeres Becken mit einer Menge Artgenossen, denn wirklich viel "Hilfe" kann ich unter den gegebenen Umständen nicht leisten.

MfG,
David
MfG,
David

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von hanswerner » 19.09.2016 19:51

Xeno hat geschrieben:Das Aquarium steht in der hinteren Ecke des Aquarienzimmers, also ja der ruhigste Standort, den man nur hätte wählen können.
Hallo,

und das ist der Punkt, ganz viele Arten bleiben schreckhaft wenn das Becken abseits steht,
sie den Menschen selten zu Gesicht bekommen, ganz anders wenn leben vor dem Becken stattfindet,
dann merken scheue ganz schnell das keine Gefahr droht.
Meine damalige 5. Gruppe M. altidorsalis in 350l war selbst beim WW nicht schreckhaft,
das Becken stand direkt neben der Fernseh Couch.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Metynnis zu schreckhaft!

Beitrag von Xeno » 20.09.2016 06:04

Hey,
Das ist natürlich gut möglich!
Aber umstellen geht ja nicht, es heißt nicht umsonst "Aquarienzimmer", denn es stehr ein Becken an jedem möglichen Standort.

Die Tiere stehen komischerweise alle getrennt unter den gegebenen Unterständen im Becken verteilt und werden nur zur Fütterung aktiv.
Das sah vor einem Jahr auf 120x50 noch ganz anders aus..

MfG,
David
MfG,
David

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast