Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

dkk
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 04.01.2011 10:31

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von dkk » 13.06.2012 17:32

Firefly hat geschrieben:Hallo Doris,
aber kannst du dir wirklich sicher sein? Sprich: Haben sie sich bei dir schon gepaart?
Weil mir diese Frage keine Ruhe gelassen hat, habe ich sie zu Adam (Cichlkiller) in die Tierärztliche Hochschule gebracht, und habe sie sezieren lassen. Und ich hatte Recht! Die Obduktion ergab, dass es Männchen und Weibchen waren!
Gruß Frank
Hi Frank,

Was für eine Verschwendung. Habt ihr sie hinterher wenigstens gebraten?

Also, ernsthaft: Ich deute das als ein "Nein".

LG,
Doris
Wenn der Klügere immer nachgibt, geschieht nur, was die Dummen wollen.


Lolarennt*nicht*
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 913
Registriert: 03.08.2010 09:59

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Lolarennt*nicht* » 13.06.2012 19:26

Frank,
Du hast zwei gesunde Tiere obduzieren lassen, "nur" um Gewissheit zu haben ob deine Geschlechtsbestimmung richtig ist??? :-o
Sorry, aber ich bin grade ein wenig fassungslos... Gewissheit über die Geschlechtsunterschiede hin oder her - und ja, Ausnahmen wie Doris' Tiere gibt es sicher auch mal - natürlich ist es schön dass Du jetzt die Bestätigung hast, aber war es das wert?
Lg
Nicole
Channa sind keine Fische, Channa sind Persönlichkeiten, die man wegen ihrer dauerhaft schlechten Laune nur lieben kann! :-)
IGL-Nr. 085


Thema Autor
Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Firefly » 13.06.2012 19:33

Hallo Nicole,
Du hast zwei gesunde Tiere obduzieren lassen, "nur" um Gewissheit zu haben ob deine Geschlechtsbestimmung richtig ist???
Natürlich nicht! Ich war mir meiner Sache ja schließlich so sicher, dass es reichte ein Tier zu obduzieren.

Gruß Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes


Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Domi » 13.06.2012 20:40

hi,
schön zu sehen wie hier die emotionale fischhaltungssicht und die pseudo-wissenschaftliche auseinanderklaffen ...

sorry
ich bin ja eher der fischromantiker ;)

Gruß Domi

p.s.: Warum reichte es ein Tier zu obduzieren - da kann das Andere ja schließlich auch selbigen Geschlechtes sein
Zuletzt geändert von Domi am 13.06.2012 22:13, insgesamt 1-mal geändert.


Hyabusa
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 22.06.2010 18:53

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Hyabusa » 13.06.2012 20:45

Hallo, so langsam wird es lächerlich... aber das liegt im Auge des Betrachters.
Zuletzt geändert von Hyabusa am 14.06.2012 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
IGL 081

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3048
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Klaus de Leuw » 13.06.2012 22:28

Hallo Frank,

auch auf die Gefahr hin, dass Du umgehend einen weiteren Fisch umbringst:
Firefly hat geschrieben:Natürlich nicht! Ich war mir meiner Sache ja schließlich so sicher, dass es reichte ein Tier zu obduzieren.
Verstehe ich Dich richtig: Bei einem der Tiere hast Du Deine Voraussage per Sektion bestätigen lassen und nimmst nun für das andere Geschlecht an, dass sie auch stimmt?

Zum Verhalten: Es gibt genau eine Verhaltensweise, die die Geschlechter sicher bestimmen lassen: Wenn ein Paar sich erfolgreich fortpflanzt, ist das Tier, das die Eier legte, das Weibchen, das andere zwangsläufig das Männchen, sofern wir nicht von Jungfernzeugung ausgehen. Alle anderen Verhaltensweisen (außer die Nähreiabgabe bei einigen Arten) sind zu plastisch, um sicher sein zu können.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Thema Autor
Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Firefly » 13.06.2012 22:33

Hallo Nachbarn!
Nach einer ausgiebigen Diskussion weiß ich jetzt genau, wie es sich mit den unterschiedlichen Geschlechtern verhält.
Der Weihnachtsmann und der Osterhase hatten verschiedene Theorien vorgetragen, aber am Ende stellte sich heraus, dass das Forenvolk eher geneigt war, den locker in den Raum geworfenen Geschichten des Baron von Münchhausen zu glauben.
Die Lösung ist.....


....................... um den Plot am kochen zu halten, erfolgt hier eine dramaturgische Pause
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes


Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Domi » 13.06.2012 22:54

Hallo Frank,
ich weiß es ist müssig mit Dir zu diskutieren,
aber ich sehe leider die Gefahr, dass sich Anfänger in der Channahaltung von Deinen Theorien verleiten lassen und wirklich glauben man könne Schlangenkopffische so leicht an der Kopfform unterscheiden.
Warum denn dann noch eine Gruppe erwerben, da kaufe ich mir einen männlichen und einen weiblichen Channa und "zack" habe ich auch schon Nachwuchs.
Leider funktioniert das alles nicht so leicht und man kommt nicht umher die Tiere zu beobachten und im gewissen Sinne "zu verstehen",
auch sehe ich - zwar Unterschiede auf Deinen Bildern - aber keine wirklich so deutlichen, dass sie so leicht reproduzierbar sind..
Spätestens die Channa sp. Lipor (von Plankton) Bilder zeigen wie dünn doch das Eis ist auf dem Du Dich bewegst.

Ich weiß dass Du Dich in die Welt der Channa gewagt hast um diese ganze "mystifizierung" und "faszination" dieser Fische zu hinterfragen und die Nachzucht zu "knacken",
allerdings - und das erwähne ich auch nicht zum ersten mal - weiß ich bisher nur von irgendwelchen Channa gachua Nachzuchten von Dir -was ehrlich gesagt nicht komplizierter ist als Zebrabuntbarsche zu vermehren.

Soweit ich gehört habe bist Du ein erfolgreicher Züchter diverser auch schwer vermehrbarer Fische,
und wir wissen nun auch, dass Dein Interesse ein ganz anderes Niveau hat als das unsere...
aber glaubst Du wirklich dass Deine Kopfproportionentheorie der Weisheit letzter Schluß sind ?
Und das was wir beobachten alles Blödsinn sei ?

Soweit
Gruß Domi


Thema Autor
Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Firefly » 13.06.2012 23:01

...wie offensichtlich muss den ein Scherz sein, damit ihr ihn als solchen wahrnehmt?????

- Edit -, das ihr ernsthaft auch nur einen Moment glauben könnt, dass ich nur der Profilierung willen, irgendwelche Fische zerschneide?

....und Hyabusa (Steffen)
- Edit -

Hast du uns etwas mitzuteilen, oder was sollen diese- von in Rudeln auftretenden Punkten - getrennten Worthülsen bedeuten?
Gruß
Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes


Thema Autor
Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Geschlechtererkennung bei Channa anhand des Kopfprofils

Beitrag von Firefly » 13.06.2012 23:30

Hallo Domi,
es war ein langer Tag, ich bin müde und werde dir die passenden Worte in den nächsten Tagen schreiben.
Du wirst es nicht gern hören, und du wirst es auch wie immer ignorieren, aber vielleicht kann ich ja ein paar der dir am Herzen liegenden "Anfänger" und vor allem Channa vor deinen Beobachtungen und Erfahrungen schützen.
Und nun erstmal gute Nacht
Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste