Subtropische Beifische ?

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von Wallace » 25.03.2017 20:09

Danke Dirk! Das musste gesagt werden!
Danke Klaus für deine wertvollen Beiträge hier!

Natürlich ist das nicht Inhalt dieses Treads und solche Dinge sollten per PN oder persönlich geklärt werden, wir sollten zurückfinden zum eigentlichen Thema. :ymhug:
Zuletzt geändert von Wallace am 29.03.2017 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
ExMitglied

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von ExMitglied » 25.03.2017 21:31

Ach Leute,
1.) dafür hatte ich diesen thread nicht gestartet
2.) so geht ein Forum nach und nach den Bach runter
3.) gab es in der letzten Zeit überhaupt Neuanmeldungen hier?
4.) ist euch eigentlich klar, was für einen Ruf dieses Forum bei vielen Leuten hat und woran das wohl auch liegen könnte?
5.) Kreuzritter mit noblen Hohezielen finde ich ganz toll!
6.) Dafür hatte ich diesen thread nicht gestartet!!!


Bube71
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 17.03.2016 08:44
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von Bube71 » 29.03.2017 10:46

Hallo zusammen,

schade das dieser Thread jetzt so vom Thema abkommt. Könnte man evtl. diese Posts einfach mal löschen ?!!!!

Also meinem Nachwuchs geht es gut. Die Larven habe ihren Dottersack fast aufgebraucht, und schwimmen ständig Richtung Aquariumboden, wo diese dann von den Eltern mit dem Maul aufgesammelt und dann oben an der Wasseroberfläche an den Kiemen wieder ausgespuckt werden. Faszinierend, und so blöde es klingt, ich könnte da stundenlang zuschauen :-)! Ich hoffe nur das es den Eltern auf Dauer gelingt alle Ausreißer auch wieder einzusammeln.

Karsten, was macht denn Dein Nachwuchs ?
Grüße
Boris

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3036
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von Klaus de Leuw » 29.03.2017 14:07

Hallo zusammen,
Bube71 hat geschrieben:
29.03.2017 10:46
schade das dieser Thread jetzt so vom Thema abkommt.
Abgekommen ist er ja schon lange, denn um Beifische geht es schon lange nicht mehr, sondern parallel um die Erfahrungen mit mehrern Channarten, deren Gemeinsamkeit eine subtropische Verbreitung ist. Sinnvoll wäre es, diese Teile jeweis abzutrennen.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Thema Autor
ExMitglied

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von ExMitglied » 30.03.2017 11:34

Hallo Boris,
in aller angemessenen Kürze:
Meinem Bleheri-Nachwuchs geht es gut, sie schwimmen und fressen gut und entwickeln sich langsam aber stetig - nennenswerte Verluste konnte ich noch nicht verzeichnen. Den Eltern sieht man den Stress schon ein wenig an, that's life! Per PN habe ich dir mal einen link geschickt...
Gut zu lesen, dass es auch bei deinen Jungtieren voran geht - Bleheri's sind gute Eltern, die bei entsprechender Pflege ihren Job machen, also Daumen hoch!


Hallo Klaus d.L.,
wieder einmal ein schöner, sehr wertvoller, aber thematisch auch nutzloser Beitrag von dir, in dem du wieder einmal letztlich durch die Blume versucht, natürlich in deiner unnachahmlichen, objektiven und emotionslosen Art und Weise, ein Forenmitglied vorzuführen. Als allwissender Anwalt der Fische darfst du das natürlich, vor allem bei Mitgliedern des Forums, die entweder nicht deiner alleingültigen Meinung sind oder sich mit deiner Art nicht arrangieren wollen oder können. Selbst geschrieben hast du das ja auch schon einmal, so in etwa, dass du keinen Wert auf Mitglieder hier im Forum legen würdest, die von vornherein aus deiner Sicht nicht dafür "geeignet" wären (oder so ähnlich war der Wortlaut; du könntest das sicher besser zitieren). Deshalb darfst du natürlich dann auch diese Mitglieder aktiv rausmobben mittels der wohlbekannten Zitat-Schlachten u.ä..
Genau das ist mein Streitthema mit dir - ich streite dir nicht dein Wissen ab, sondern die Art, wie du damit umgehst und wie du hier andere ERWACHSENE (!!!) behandelst - von oben herab und z.T. mit einer versteckten Süffisanz, die tief blicken lässt; das lässt sich auch ziemlich gut an deiner neuen Signatur sehen - traurig traurig...
Ich denke, all das zeichnet einen echten, elitär eingestellten Forenfeind aus, denn in einem Forum geht es um Meinungsvielfalt und die Freude, darüber zu diskutieren - nicht um die Überzeugungsarbeit, die EINE, RICHTIGE Meinung anderen einzutrichtern.
Übrigens kannst du dir wieder einen Strich auf deiner Liste machen - Glückwunsch und viel Spass bei der heimlichen Feier! (nach aussen wirst du ja sicher wieder einmal Unverständnis äussern und gute Gründe für dein Tun hervorstellen)
Wie nennt sich eigentlich ein Forum ohne Mitglieder?


Hallo Forum,
grundsätzlich kann ich sagen, dass ich die Zeit hier im Forum genossen habe. Ich habe viele Sachen dazugelernt und fand es meist spannend und interessant, wie andere Leute die Dinge sehen und Probleme, die sich im Hobby ergeben, gelöst werden durch Überlegungen in verschiedene Richtungen - schön! Natürlich auch, eine Plattform nutzen zu können, in der man sich selbst ausdrücken kann und Meinungen mit anderen Interessierten vernünftig diskutiert, hat mir wirklich Spass gemacht und ich möchte mich ausdrücklich bei diesen Leuten, die ich hier natürlich nicht alle nennen kann, herzlich bedanken!
Leider gibt es eben diese eine Ausnahme, die ich nicht mehr ignorieren kann, mit der ich schon einige Zwiste hatte(ich denke aber, eigentlich fast immer per PN ausgetragen habe) und bei der ich merke, dass es mich viel zu sehr ärgert, wenn ich gezwungen bin, mich damit auseinander setzen zu müssen ... unbelehrbar darin, dass es eben auch anders geht, wird je nach Bedarf mal "Dies oder Das" meist aus irgend welchen zurückliegenden Diskussionen zu einem für den Betreffenden unbekömmlichen Süppchen aufgekocht, rein objektiv selbstverständlich - eine schöne Masche ist das! Auch das konsequente Ignorieren von Aufforderungen, sich einfach mal zurück zu halten, ist schön und nutzbringend für alle jeweils Beteiligten!

Es geht hier für mich (nur) um eines meiner Hobbys, nämlich um Aquarienfische und nicht mehr! Wenn ich also merke, dass mich das emotional zu sehr beansprucht, muss ich leider meine Konsequenzen ziehen. Das hat nichts mit Flucht zu tun oder Uneinsichtigkeit meinerseits, sondern einfach nur mit Selbstschutz. Sicherlich kann man mit langem Atem vieles ausdiskutieren und mit hohem Einsatz versuchen, Dinge zu widerlegen etc. pp ... aber muss ich das denn bitte in einem freizeitlichen Diskussionsforum, muss ich mich so profilieren!? Ich glaube nicht, denn mein Lebensmittelpunkt ist eben nicht nur die Aquaristik, um die sich alles dreht.

Also Forenmitglieder - seht zu, dass die wirklichen Probleme gelöst werden; schade und bedauerlich, dass es für mich hier nicht weitergehen kann - ich für meinen Teil bedauere das wirklich sehr!

Grüße
Karsten

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1077
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von Dirk64 » 31.03.2017 20:27

Hi Karsten "ExMitglied " (was ein Quatsch!!)
Ich finde das sogar sehr schade, gebe dafür dem Klaus aber 0 Schuld.
Wie geschrieben, andere Meinungen sollte man aushalten können und sich nicht gleich als Privatperson angegriffen fühlen!
Natürlich ist es "nur" ein Hobby, aber sich dann so aufzuregen, oder was auch immer.. und gleich seinen Hut zu nehmen?!?
Diese Reaktion finde ich schon recht heftig.
Habe sehr gerne deine Beiträge gelesen und auch deine Meinung zur Channa Haltung ist / war mir wichtig.
Schade, wirklich schade!
Vielleicht liest du ja noch als nicht registriertes Mitglied mit und vielleicht überlegst du es dir noch mal!
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


Jan7
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 15.11.2016 23:03
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Subtropische Beifische ?

Beitrag von Jan7 » 01.04.2017 15:49

Das mit der emotionalen Beanspruchung kann ich nachvollziehen, da es mir auch oft so geht und ich mich manchmal evtl. zu leicht aufrege oder manche Sachen zu persönlich nehme. Das wissen auch Domi, Dirk und andere Moderatoren aus diversen Foren... ;)

Aber der Unterschied zu Karsten ist, dass ich gerne alles ausdiskutiere und niemals "aufgebe". Vielleicht regt Karsten sich aber auch wesentlich mehr auf, sodass Dinge durch die Gegend fliegen usw.. Dann würde ich auch lieber zum Selbstschutz raten.

Altpunker Dirk und ich verstehen uns jetzt prächtig - Ausdiskutieren bringt also meistens ein positives Ergebnis. :-?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste