Channa Aurantimaculata

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Zigermandli » 16.02.2016 12:16

Hi Zusammen

@Dirk, wirklich tolle Tiere ! Ich hoffe dir wird eines Tages die Nachzucht gelingen :-BD

@Fisker, das ist ja wirklich eine super Sommerresidenz. Ich könnte mir vorstellen, dass das eine super Aufzuchtstation für Jungtiere wäre. Auf der anderen Seite bekommt man ja leider fast nichts von den Tieren zu sehen, oder täusche ich mich da ?

Gruss Thomas

Benutzeravatar

fisker
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 810
Registriert: 20.06.2005 17:22
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von fisker » 16.02.2016 19:02

Die Nachzucht MUSS nicht sein, so lange die Tiere sich so darstellen, wie ich meine, dass sie sich darstellen sollten.

Sehen kann man die Burschen z.B. beim Sonnenbaden vom Balkon aus

Bild

oder sie machen sich dadurch bemerkbar, dass man- so denn man selbst den Weg in die Sonne gefunden hat- mit einem Wasserschwall beglückt wird.

Das Bild zeigt oben links die Heimstatt der Yukatan-Schwerträger, rechts Stewarti`s Home und unten Villa Auranti.

Im Winter muss man sich dann halt auch mal mit ~ 14 Grad begnügen und sowohl Palle, als auch Domi wissen, wie lange das schon hervorragend läuft.
Gruß

fisker

http://fisker.hat-gar-keine-homepage.de/

Never argue with idiots-
they bring you to their level and beat you with experience there


cirdan
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 28.02.2012 21:52

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von cirdan » 16.02.2016 19:34

Hi,

ich finde 17°C für die aurantis/stewartiis schon arg wenig - in der Ruhezeit mag das OK sein.

Aber im Sommer werden im natürlichen Lebensraum schon höhere Temperaturen auftreten - hier mal ein Link zu einem Klimadiagramm vom Fundgebiet der aurantis/stewartiis: http://www.klimadiagramme.de/Asien/dibrugarh.html.

LG Uwe


ExMitglied

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von ExMitglied » 16.02.2016 19:54

Hallo,
da stimme ich Uwe erstmal prinzipiell zu, ABER :D
...wenn Nachzucht nicht primär voransteht (und eigentlich nur dafür müssten ja die Temperaturen über einige Monate über 20°C ansteigen; ob das jetzt naturgemäß ist - darüber würde ich mich ungern streiten als typischer Glaskastenfischhalter) , ist das so sicherlich eine gute Alternative. Vernünftig fressen werden die Fische wohl trotzdem, oder?
Niedrigere Temperaturen führen sicherlich auch zu deutlich weniger Zoff und Colateralschäden, würde ich vermuten :-? ?

Benutzeravatar

Thema Autor
Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1092
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Dirk64 » 16.02.2016 20:15

Hi
Ich versuche einen relativ natürlichen Rhythmus hinzubekommen wie bei den anderen Subtropen auch. 17°C sind so in etwa die benötigte Temperatur zur Winterruhe. Dürfte gerne auch 15 oder 16 °C sein, in der Winterzeit, ich bekomme es aber nicht kühler hin. Aber die 17 °C reichen als Abkühlung aus um eine Winterruhe einzuläuten.
Niedrigere Temperaturen führen sicherlich auch zu deutlich weniger Zoff und Colateralschäden, würde ich vermuten :-? ?
Das ist sicher. Da fällt beim Männchen der Laichwille und somit beim Weibchen der Laichdruck aus und die Tiere entspannen sich.
Im Sommer gönne ich den Tieren dann aber auch einen Sommer mit ca. 25°C. Wennn es wärmer wird kühle ich auch nicht.
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde

Benutzeravatar

Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Zigermandli » 17.02.2016 08:01

Morgen Dirk

Ich denke der natürliche Rhytmus mit den Temperaturen, Tag und Nacht, Hell- und Dunkelphasen, Regentagen, Anflugfutter usw. sind in dieser Haltungsform genial :-BD da kann kein Glaskasten mithalten. Die etwas tieferen Durchschnittstemperaturen werden ja offensichtlich gut vertragen und liegen sehr warscheinlich im Toleranzbereich des Organismus.

Ich find die Idee super !


by the way .... hat es schon jemand von Euch mal mit einem Aquarium im Aussenbereich versucht ? Beispielsweise in einem gedeckten Unterstand, Gartensitzplatz oder Terasse ?

Gruss Thomas

Benutzeravatar

Thema Autor
Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1092
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Dirk64 » 12.04.2016 22:56

Hallo zusammen
Die beiden Auranti sind jetzt in das ex Lucia Becken (200 x 60 x 60 cm ) umgezogen.
Da ist ordentlich Platz :)
IMG_1671.JPG
Gruß Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
klick mich :) Channafreunde

Benutzeravatar

Thema Autor
Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1092
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Dirk64 » 18.04.2016 18:10

Hi
Nach ersten schon sehr heftigen Streitigkeiten haben die Beiden sich wieder zusammengerauft.
Das Mädel hat die Flossen reichlich in Fetzen, aber jetzt scheint Ruhe zu sein und sie verstehen sich wieder wie im kleineren Becken.
Haben noch mal die Kurve gekriegt.
https://www.youtube.com/watch?v=qSNWZoNy6qo

Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


ExMitglied

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von ExMitglied » 19.04.2016 06:44

Hi Dirk,
schön zu sehen, dass sie sich zumindest erst einmal beschwichtigen ... ich denke, der Stress des Umsetzens usw. hat halt manchmal auch bei Fischen mehr Folgen, als wir denken würden.
Die Flossen vom Weibchen sind doch eigentlich ok für einen Streit in dieser Größenklasse ... habe ich schon viel schlimmer gesehen (natürlich nur auf Videos bei Aurantis). Meine Assis schenken sich grad auch nicht viel Schönes, weil das Männe seine Brut schützen will - die sehen beide ähnlich aus, ist aber nicht schlimm und wohl eher normal unter AQ-Bedingungen, solange es nicht zu massiven Schuppen- und Schleimhautverletzungen kommt.

Benutzeravatar

Thema Autor
Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1092
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Channa Aurantimaculata

Beitrag von Dirk64 » 19.04.2016 14:26

Hi Karsten
Ok, auf dem Video sieht man da im Knäuel nicht wirklich viel, aber ich weis sie hat gelitten.
Hier mal ein Foto auf dem man es besser sieht. Ich war kurz davor zu trennen (das ist ja eben die Kunst der Channa Haltung.... auch das kleingedruckte zu lesen ;) und das Verhalten richtig einzuschätzen), aber jetzt ist wirklich nur noch kuscheln angesagt.
IMG_1703.JPG
Gruß Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
klick mich :) Channafreunde

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste