Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Channa, Parachanna

Thema Autor
FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von FloKri » 14.06.2016 19:12

Ich hab es (mit zwei Aquarium-Kollegen) geschafft wieder ca. 50 Jungfische aus dem Elternbecken zu separieren. Der Versuch der Aufzucht geht also in die zweite Runde!!!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


Thema Autor
FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von FloKri » 27.06.2016 19:04

Wegen der enormen Gesprächsbeteiligung an diesem Thread und den unzähligen Nachfragen nach Punctata-Jungfischen ( =)) ) hier ein kurzes Update. Die Jungfische fressen sich täglich zweimal den Bauch voll und färben sich zur Zeit um. Die dunklen Bänder verblassen zusehends und die Flecken bleiben übrig. Es sieht momentan einfach zu gut aus, um glauben zu können, dass es einfach so weiter geht. Aber ich bin optimistisch!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


ExMitglied

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von ExMitglied » 28.06.2016 05:41

Hi Florian,
FloKri hat geschrieben:Wegen der enormen Gesprächsbeteiligung an diesem Thread und den unzähligen Nachfragen nach Punctata-Jungfischen
... manchmal ist das halt leider so. Hätte ich noch Becken frei und würden sich die Tiere bei etwas niedrigeren Temperaturen halten lassen, hätte ich schon längst nachgefragt (ich habe letztens eine Haltungsvariante für Jungfische der Art auf youtube gesehen, die ich echt interessant fand - als Aquaterrarium in einem ExoTerra mit 90x45 Grundfläche und entsprechend etwa nur 10 cm Wasserstand {geht natürlich nicht für größere Exemplare, sah aber wirklich gut aus!}).
Zeig doch mal, wie die Kleinen grad aussehen (und auch die Großen!).


Thema Autor
FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von FloKri » 28.06.2016 19:04

Hallo Karsten.

Ja, 10 cm Wasserstand sind schon zu wenig. Von den Maßen her währe es für ein Pärchen von den Punctata aber garnicht so knapp wie man vielleicht meinen könnte. Wenn ich meine Tiere anschau, wie gerne sie unter ihren Höhle hocken und wie wenig sie sich im Allgemeinen bewegen, dann nehmen wir noch die Friedfertigkeit der Tiere dazu und wenn man dann noch das Becken geschickt einrichtet (die Höhlen links und rechts im Becken und dazwischen z.B. ein Topf mit Vallisnerien), sollte es in einem 90 x 45 schon dauerhaft funktionieren. Für die Paarfindung braucht man aber mehr Platz.
Zu den Fotos. Wie ich bereits anklingen ließ, sitzen die Großen sobald ich mit der Kamera komme unter ihren Wurzeln und gucken mich neugierig an - fotografieren zwecklos. Bei den Kleinen merkt man lansam aber sicher, wie sie ihr jugnedliches "Zum-Futter-eilen" aufhören und ihren Eltern mit ihrem vorsichtigen Verhalten immer ähnlicher werden. Das Öffnen des Deckels wird seit Tagen erst mal von allen mit Flucht beantwortet. Es dauert dann, bis es sich im Becken rumspricht, dass es Futter gibt und die Welt doch noch nicht untergeht. Ich versuche mal mein Glück mit einem Foto, wenn ich dazu komme.
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


Thema Autor
FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von FloKri » 08.07.2016 14:52

So, fertig! Aufzucht geglückt!!! :ymparty:
Jetzt stehen ca. 50 Jungfische zum Verkauf. Also, wer sich mal mit diesen in vielen Dingen etwas ungewöhnlichen Channa versuchen möchte, nur keine Angst, sie beissen nicht - und das kann man bei denen wörtlich nehmen! Meldet euch einfach bei Interesse oder Fragen oder beides :D
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


ExMitglied

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von ExMitglied » 07.01.2017 22:34

Hi Florian,
wie ist es eigentlich mit den Tieren, also sowohl den Eltern als auch den Jhngfischen gelaufen?


Thema Autor
FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von FloKri » 09.01.2017 19:43

Hi Karsten, deine Nachfrage freut mich wirklich sehr!
Die Jungfische sind alle weg - Channamaniatreffen und IGL-Herbsttagung. Ich glaube aber nicht, dass ich nochmal was von "meinen" Fischen hören werde. Mal sehn. Vier der Großen hat Christian Kanele mit in die Schweiz genommen und eine Jungfischgruppe schwimmt bei Michael Scharfenberg. Ich könnte die zwei eigentlich mal anmailen und nachfragen, wies läuft ...!
Mein Zuchtpaar harmoniert immer noch gut - trotz Umzug in ein besser einsehbares Becken. Sie hat aber klar die Hosen an, obwohl er gut einen Kopf größer ist. Ich denke mal, das ist ein guten Zeichen.
Das übrige "Riesenvieh" und das kleinste Weibchen teilen sich ebenfalls ein 90cm-Becken mit ruhigen und stressigen Tagen im Wechsel, aber im Großen und Ganzen arrangieren sie sich prima. Ich möchte die beiden noch gerne abgeben, aber mein Besatz erlaubt mir, dass ich die einfach mal in dem Becken rumschwimmen lassen kann - ist ja Winterpause.
Letztes Jahr wars bei mir wettertechnisch nicht so prall, weshalb das Wasser auch nicht die Temperaturen erreicht hat, die ich ürsprünglich anstreben wollte. Dies bedingte auch, dass ich nicht viel gefüttert habe. Ich nehme mir dieses Jahr vor, mich engagierter um die Umsetzung der hohen Temperaturen und großen Futterportionen zu kümmern und dann mal sehen was passiert ...
Nach gut zwei Monaten ohne Heizung, sind sie jetzt wieder bei knapp 24 °C. Fütterung ein- bis zweimal monatlich (etwa ein halber Stint je Punctata - kleingeschnitten, sonst haben sie noch weniger Bock rein zu beissen). Für März / April plane ich die nächste Temperaturerhöhung und ab Juni Vollgas. Ach ich würde mir für mich auch schonwieder eine Temperaturerhöhung (wetterbedingt!) wünschen, aber da ist noch lange hin.
Frostige Grüße aus dem Bayerischen Wald!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


ExMitglied

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von ExMitglied » 10.01.2017 06:35

Hi Florian,
schön dass es so gut geklappt hat, freut mich für dich! Bei der Art ist es ja immer irgendwie so, dass das Interesse wieder schnell zu verschwinden scheint ... bei einigen Haltern zumindest. Entgegen zumindest meiner Erwartungen scheint es sich bei der Art ja wirklich um nicht gerade leicht zu haltende Tiere zu handeln (Temperaturregime, Fressverhalten, Wachstumsproblematik, Schüchternheit etc. pp)...
Aber mit deinem jetzt positiven background würde das ja heissen, dass auch mal Fotos deiner Adultis wahrscheinlicher werden, oder? Da wäre ich mal richtig gespannt drauf! Welche Grösse haben die jetzt eigentlich so ungefähr?

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3072
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von Klaus de Leuw » 10.01.2017 17:49

Hallo Florian,

einen sehr guten Artikel zum Thema hast Du für den Makropoden (Mitgliederzeitschrift der Internationalen Gemeinschaft für Labyrinthfische IGL) geschrieben! Danke!

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

TimPe
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 23.07.2015 18:20

Re: Punctatas Wachstums- und Fortpflanzungsprobleme

Beitrag von TimPe » 12.01.2017 17:16

Hallo Florian,

ich kann mich Klaus nur anschließen. Schön zu lesen und ein Danke für das Teilen Deiner Erfahrungen in Papierform.
Grüße, Tim

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste