Mein Becken - 6 Channa Bleheri - Tagebuch

Channa, Parachanna

Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Mein Becken - 6 Channa Bleheri - Tagebuch

Beitrag von elSadistico » 24.06.2016 20:45

Guten Tag!

Als Junge hatte ich ein Gesellschaftsaquarium und war in der Arbeitsgemeinschaft Aquarianer meiner Schule. Ich habe jetzt wieder ein Aquarium eingerichtet und bin stolz, aufgeregt und heiss drauf, dass bald die Fische einziehen können. Natürlich muss erst die Einlaufphase eingehalten werden. Ich habe gedacht, dass ich hier sowas wie ein Tagebuch führe und immer mal wieder Fotos und Texte reinstelle.

Das Becken ist jetzt (bis auf noch geplante Korkröhren als Notfallversteck) fertig eingerichtet.

Als Bodengrund habe ich schwarzen Basaltsplit genommen. Einfach weil es schön aussieht und einen dunkleren Eindruck erzielt in den tieferen Bereichen des Beckens. Drei große Mangrovenwurzeln bieten Verstecke, Schatten, Höhlen und Sichtbarrieren. Durch Steine habe ich versucht, das Ganze noch zu verstärken. 2 tote Weidenäste als optische Spielerei. Ich hatte das in ähnlicher Form bei Einrichtungsbeispiele.de gesehen und es hat mir sehr gefallen.

Ich habe einen roten Tigerlotus als zentralen Punkt. Er bedeckt zugleich auch die Wasseroberfläche mit seinen Blättern, schattet nach unten ab und wirft ein (wie ich finde) sehr schönes, schwummrig rotes Licht. Ich hoffe sehr, dass die Fische ihn in Ruhe wachsen lassen. Weiterhin hab ich Indischen Wasserstern im Hintergrund und an den Seiten. Er soll schön hochwachsen und Deckung bieten wie ein kleiner Wald. Ansonsten habe ich hier und da etwas Javafarn gesetzt. Valisneria Gigantea ist nah beim Filter gepflanzt. Ihre langen Blätter sollen den Filter kaschieren und auch gleichzeitig die Wasseroberfläche abdecken, wenn Sie lang genug sind zum Auffluten. Ich wollte eine rein asiatsiche Bepflanzung wählen, aber meine Beste Freundin musste mir unbedingt eine Anubias barteri schenken. Ebenso drei Zwerggarnelen. Nun habe ich einen kleinen Quotenafrikaner im Vordergrund :D Ich denke nicht, dass die Garnelen lang überleben werden, wenn erstmal die Bleheri in das Becken einziehen. Freuen würde es mich aber.

Bild

Bild

Bild

Das Becken ist Montag an den Start gegangen und ich betrachte mit Freude, wie sich alles ganz nach und nach findet und einsortiert. Nur die Valisnerien machen mir etwas Sorge, aber ich habe gelesen, das es wohl normal ist, dass sie nach dem Setzen erstmal etwas verstimmt reagieren. Hoffentlich kommen alle durch! :)
Zuletzt geändert von elSadistico am 05.07.2016 06:57, insgesamt 1-mal geändert.


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 25.06.2016 16:26

Es kommt langsam in Gang. Der Javafarn schiebt neue Triebe raus. Ebenso der Lotus. Die Wassersterne sind schön grün geworden und manche wachsen schon. Den Muschelblumen wachsen Bärte und ich hab gesehen das kleine Muschelblumen daran wachsen. Nur die Valisnerien stagnieren. Vorsichtiges Düngen mit Profito. Bin gespannt ob es was bringt.


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 26.06.2016 09:14

Mein Sorgenkind Valisneria Gigantea.

Bild

Bild


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 27.06.2016 22:23

Bild

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 615
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von Rossi077 » 28.06.2016 12:31

Hi elSadistico ,

ansich finde ich Dein Becken schön eingerichtet. Aber ich würde trotzdem gerne etwas anmerken. Ich persöhnlich finde den dunklen Boden nicht so schön, aber das ist Geschmackssache. Wie groß ist Dein Becken und wieviele Fische sollen da einziehen ?

Für Channa würde ich auch sagen, dass da einige Verstecke fehlen, wo sich die Fische zurück ziehen können ? Oder aus dem Blickfeld des anderen entwischen kann. Ich würde, wenn möglich mehr Wurzeln einbringen und ein paar Röhren. Eine Notfallröhre empfinde ich als zuwenig.

Warum ich eigentlich schreibe ist die Gigantea. Ich würde behaupten, dass es der Pflanze viel zu dunkel ist. Die braucht viel mehr Licht. Wenn es zu dunkel ist, hilft auch kein Düngen. Kann aber auch dazu auch noch am Boden liegen, einige Böden kann Sie nicht wirklich leiden.

Viele Grüße, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 28.06.2016 15:35

Hallo Daniel,

das Becken ist 1,25 m x 0,5 m x 0,4 m gross. Wasserstand über dem Boden ca. 30 cm. Es soll eine Gruppe von 6 jungen Channa Bleheri einziehen. Derzeit sind Sie zwischen 8 - 10 cm groß.
Sie sind schon eim Händler in Berlin, ich werde aber warten bis das Aquarium eingespielt ist und die Pflanzen etwas dichter sind. Muschelblumen will ich gegebenenfalls auch noch mal welche nachkaufen.

Danke für den Tipp. Habe für mehr Licht an der Stelle gesorgt. Mal schaun :)

Beste Grüße!

Heute habe ich noch Daphnia Magna ins Becken getan, als Pflegetruppe fürs Wasser. Vielleicht finden die jungen Channa ja auch Spaß dran, die Daphien wegzunaschen. Bin gespannt wie dieses Experiment ausgeht.


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 29.06.2016 20:16

Die Korkröhren sind drin. Kleine Veränderungen waren zu tun. Einige Javafarne umgesetzt und einige Muschelblumen nachgekauft.

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3072
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von Klaus de Leuw » 30.06.2016 17:21

Hallo,

nett geworden.

Ich würde allerdings die Korkröhren (deren Durchmesser mir zumindest für die Jungfische zu groß erscheint) so platzieren (und fixieren), dass man durch die Frontscheibe oder eine gut zugängliche Seitenscheibe hineinschauen kann.

Wie sieht es mit der Ausbruchsicherheit aus? Futterklappen von Standardabdeckungen halten den Sprüngen oft nicht stand, auch die Kabel- und Schlauchdurchlässe sind willkommene Ausbruchsziele.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Thema Autor
elSadistico
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 24.06.2016 20:44
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von elSadistico » 30.06.2016 17:46

Danke, Klaus! :)

Beide Korkröhren kann ich gut einsehen und den Tunnelblick geniessen. Die Große ist zwischen der Wurzel und der Scheibe eingeklemmt. Die kleine treibt frei. Wie fixiert man sowas am Besten?

Mir gefällt das soweit auch erstmal ganz gut. Heute musste ich aber nochmal ran und habe die Wassersterne aus der Dunkelheit retten und umsetzen müssen. Die Muschelblumen haben sich breit gemacht und durch das Abschatten totale Dunkelheit verursacht. In meinem Aquarium ist jetzt eine Seite das Auenland und die andere ist Mordor! :)

Meine Abdeckung ist eine Styrodurplatte in die ich einen Lichtschacht geschnitten habe, der mit einer Plexiglasscheibe auf einem Holzrahmen abgedeckt ist. Bisschen schwarze Folie sorgt dafür das nichts krümelt.
Kann durch die schlitze an den Seiten (8 mm Höhe) etwas entkommen? Es wäre möglich das mit Gaze zu sichern oder sowas ...

Bild

Bild

Bild

Die Abdeckung:

Bild

Bild

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3072
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Ein Becken für Channa Bleheri entsteht

Beitrag von Klaus de Leuw » 30.06.2016 21:51

Hallo,
elSadistico hat geschrieben: Wie fixiert man sowas am Besten?
Z.B. großer Kabelbinder um die Röhre und dann das freie Ende zwischen Abdeckung und Aquarium einklemmen.
Kann durch die schlitze an den Seiten (8 mm Höhe) etwas entkommen? Es wäre möglich das mit Gaze zu sichern oder sowas ...
Wenn der Fischkopp durchgeht, passt der Rest auch.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste