Plötzlich Aurantihalter

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 25.08.2016 06:48

Guten Morgen Zusammen

Die Möglichkeit ihn kalt zu überwintern habe ich auf jeden Fall, da das Tier den Zyklus aber wohl noch nie durchgemacht hat, werde ich es langsam angehen und gut beobachten. Ich bin auch zu 100% der Meinung und überzogen, dass man die natürlichen Gegebenheiten soweit wie irgendwie möglich nachbilden sollte.

@FloKri, Ich habe noch ein paar Fragen zu Deiner Teichhaltung :) :

- Hast du ein paar Bilder =p~
- Ist der Teich 100% Abgedeckt
- Wie stellst du sicher, dass keine Tiere in den heimischen Gewässern landen, sollte sich dein Päärchen unverhofft im Teich vermehren ?

Spiele schon eine Weile mit dem Teichgedanken, bisher hatte ich aber noch nicht die zündende Idee und oder den geeigneten Platz.

Gruss Thomas


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 25.08.2016 19:02

Ein fröhliches Hallo in die Runde!

@ Dirk: Ich will doch schwer hoffen, dass wir nach Dülmen schlauer sind :D

@ Thomas: Ich habe befürchtet, dass Fragen auftauchen. Nun gut, ich hole mal aus. Also es ist ein stinknormaler Folienteich mit grobem Kies und Pflanzenzeug (welches schlecht wächst) drin. Maße 3 x 2,5 m. Ich dachte, nachdem ich ihn schon einmal umgegraben habe, endlich die passende Form und Funktionalität gefunden zu haben, aber ich habe mich getäuscht. Viele Dinge die ich im Nachhinein noch ausbessern und verschönern wollte blieben immer wieder liegen und das Pflanzenwachstum ist bei dem weichen Wasser (Quarzkies und keine Düngerschicht) einfach jämmerlich.
Ja, der Teich ist zu 100 % Abgedeckt und - da trau ich mich wetten - auch 100 % channasicher. Großes Netz über den ganzen Teich mit 15 mm Maschenweite, welches rundum mit Latten auf denen große Steine liegen abgesichert ist. Stützen heben das Netz auf ca. 40 cm über der Wasseroberfläche. Da durch schafft es nicht mal ein Channa. Sieht aber scheiße aus und behindert die Sicht (und das Ausmachen von Konturen im Wasser) erheblich! Aber ich brauchte dringend ein freies Aquarium, weshalb ich die beiden dieses Jahr nur profissorisch dort unterbringe. Eigentlich wollte ich den Teich vorher zum dritten mal anders graben, aber das bescheidene Wetter dieses Jahr machte mir einen Strich durch die Rechnung. Geplant hatte ich folgendes:

Ein annähernd rechteckiges Folien-Becken (deutlich abgerundete Ecken - hilfreich für Unterlegene bei Verfolgung) mit den Maßen (ca. 2,5 x 1,8 m) und recht steil abfallenden Wänden (keine "natürliche Uferzone", die ich scheinbar sowieso nicht hinbekomme - die Randgestaltung eines Teiches ist echt schwer). Bepflanzt nur mit getopften Pflanzen (Vallisnerien im 15 cm Töpfe, die restlichen aufbewahrten Teichpflanzen in Balkonblumenkästen oder ähnlichen Gefäßen) und diese als Sichtschutz durcheinander im Becken verteilt. Diese herausnehmbaren Pflanzen erleichtern das Einfangen und umgestalten, falls mal andere Fische in den Teich ziehen sollten. Dazu ein paar Korkröhren, große Steine und Drainagerohre (o. ä.) als Verstecke. Ob ich einen Bodengrund verwenden werde, weiß ich noch nicht. Einerseits ist er Besiedelungsfläche für Bakterien, andererseits kann er auch beim Hantieren stören und den Channa ist die Wasserqualität ja sowieso egal. Nochdazu will ich - wenn überhaupt - kaum zufüttern. Das Becken sollte ungefähr 60 cm tief werden - auf ganzer Fläche. In der Mitte des Beckens möchte ich aber eine (runde) Wanne verenken damit es an dieser Stelle noch tiefer ist (1 m oder so).
1. Es erhöht sich dadurch das Gesamtvolumen und der Teich kühlt langsamer ab
2. Die Tiere haben einen kalten Rückzugsort bei großer Sommerhitze (zumindest das dominante :)) )
3. Wenn ich die Fische wieder einfangen und abfischen möchte, muss ich den Teich auspumpen. Das in der Wanne befindliche Wasser bleibt übrig und sofern ich die Tiere nicht auf dem Weg dorthin absammeln kann, werde ich in diesem "Restwassertümpel" sicher recht einfach an so gut wie alle Fische im Teich herankommen.
Bereits in meinem jetzigen Teich befindet sich in der Mitte eine versenkte Regentonne (Teich bis 30 cm abfallend, dann kommt das 70 cm tiefe Loch mit der Regentonne = 1 m Wassertiefe). Diese Idee, um Fische leicht abfischen zu können, muss sich dieses Jahr zum ersten mal bewähren. Und dann sehen wir mal, was mir und den Fischen diese Idee bringt. Wahrscheinlich werden sie irgendwo in den Pflanzen hängen, sodass es gar keinen Sinn macht, aber wir werden sehn.

Das i-Tüpfelchen soll eine (ca. 40 cm) niedrige Brettereinfassung (nicht zu 100 % dicht, damit Insekten durch die Bretter hinein kriechen können) mit einem mit Folie bespannten Dach werden - verstellbar wie ein Frühbeet. Dieses Dach hilft dabei, dass sich das Wasser schneller erwärmt bzw. langsamer abkühlt, was besonders bei mir im Bayerischen Wald sehr von Nutzen sein dürfte. Vielleicht kann ich dann auch mal andere Fische so lange draußen halten wie ihr im Ruhrpott oder an anderen wärmeverwöhnten Orten in Deutschland. Innen müssen natürlich Rahmen mit Hasendraht (mit Futterluke) angebracht werden (herausnehmbar und gegen Verschieben durch Hochspringen gesichert), damit keiner bei offenem Dach auf dumme Ideen kommt. Ich bin mir auch recht sicher, dass die Einfassung rundum den Tieren mehr Sicherheit bietet, als ein "natürlich abfallender Teich" der überall begehbar ist (auch für die vielen Nachbarskatzen). Das heißt, dass ich meine Tiere (im Gegensatz zu jezt) auch mal sehen könnte. Momentan fühle ich mich wie König Haggard aus "Das letzte Einhorn", wo niemand die Einhörner im Meer sehen kann, aber er ist glücklich weil er weiß, dass sie irgendwo da sind. Ich bin auch glücklich, weil meine wunderschönen Aurantis irgendwo im Teich sind :D - ich seh sie nur leider auch nicht :((

In der Luxusausgabe meiner Idee sind noch zwei Ausspahrungen für Zu- und Abfluss einer (schwarzen) Filterwanne auf der Südseite (zwecks Erwärmung) des Teiches vorgesehen. Ebenso könnte ich mir vorstellen das Frühbeet etwas größer zu bauen, damit sich unterlegene Tiere an Land flüchten könne. Auf dem Land könnten auch Pflanzen wachsen, welche Insekten anlocken. Ebenso währe es möglich an den sonnigsten Stellen Steine zu stapeln die als natürlicher Wärmespeicher dienen. Im Frühjahr und Herbst sicher nicht verkehrt. Je eher die Tiere raus können und je später sie wieder reingeholt werden müssen, um so besser! Puh ...

Ich dachte schon, dass es mit drei Sätzen nicht getan ist ... =)) Wer mir diese Idee nachmachen will (oder vormachen - je nachdem wie bald ich zur Verwirklichung komme) ist herzlich dazu eingeladen. Weitere Diskussionen, Verbesserungen und Erfahrungsberichte können gerne folgen!!!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


ExMitglied

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von ExMitglied » 25.08.2016 20:10

Hi Florian,
Schöner Plan und wenn die Umsetzung nur einigermaßen gelingt, hast du doch schon halb gewonnen!
Ich habe mir schon letztes Jahr einen GFK Teich geschossen - gebraucht und in Nierenform, 80 oder 90 cm tief, steil abfallende Wände und etwa Grundmaß 2,50 x 1,20 m. Der wird demnächst durch meiner Pflasterfirma im Graten versenkt und erstmal pro forma mit Wasser gefüllt. Die Einrichtung, Randgestaltung und Abdeckung + Filter sollen erst nächstes Jahr folgen und dann rein mit einigen Asiaticas (vielleicht der eigene Nachwuchs oder doch Zukauf - weiss ich noch nicht genau). Bericht folgt aber erst dann.
Auf jeden Fall ist dafur sicherlich Daumendrücken angesagt :D :-ss

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 26.08.2016 07:03

Morgen Zusammen

Bei solchen Teichhaltungen zittern bei mir immer etwas die Knie, ich denke aber wenn die Dinger gut gesichert und abgedeckt sind geht das absolut in Ordnung ;)

@Flokri, wir sollten für die Teichdiskussion einen separaten Thread aufmachen, da kämen bestimmt einige coole Ideen und eine spannende Diskussion zusammen. Ich hab da im Garten auch noch einen 1000 Liter Regentank und einen Brunnen stehen, die ich schon lange mal versuchshalber zum Wurzelbecken umfunktionieren möchte. Ich hatte schon mal eine Redfirezucht drinn, das hatte damals phenomenal funktioniert.

Gruss Thomas

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 26.08.2016 09:17

ach ja, hier noch meine selbstgemachte hoffentlich Aurantisichere Abdeckung ;-)

Bild

Bild

Ich bin auch gleich mal eine andere Lösung bezüglich der Doku angegangen

einfach auf HD schalten, da es sonst schwierig wird die Anleitungen zu lesen

http://www.youtube.com/watch?v=MN1W7avP7Po

Diee ganze Youtubhowtovideogeschichte ist etwas Neuland für mich, daher bin ich über konstruktives Feedback sehr dankbar.

Gruss Thomas


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 28.08.2016 13:44

Hallo Thomas

und danke für die ausführliche Erklärung per Video! Ich würde den Channa zwar auch zutraun, dass sie so oft gegen das Netz springen, bis sie die Abdckung weit genug verrückt haben um herauszuspringen, aber vielleicht überschätze ich die Channa dann doch einmal. Wir werden sehn, wie sicher das ganze ist.

Meinen Aurantis im Teich habe ich völlig unrecht getan! Sie wurden dann doch mal gefüttert und alle vier kamen sofort zur Futterstelle und waren zutraulich wie im Aquarium. Die hohen Temperaturen diese Woche haben wohl das Verhalten auch etwas mit verändert, da sie vorher immer nur geflüchtet sind. Jetzt haben sie dann doch Hunger =p~
Wer meine Ausführungen zuvor gelesen hat, wird sich jetzt wundern, dass auf einmal von vier Tieren die Rede ist. Ich musste mein Paar - welches sich nicht mehr verstand - noch vor der Sicherung per Netz in den Teich setzen. Da ich erst wieder Wasserbewegungen (wegen Flucht bei Annäherung) gesehen habe, als ich die nächsten zwei einsetzte (dann sofort Netz drüber), ging ich davon aus, dass die Nachbarskatzen die beiden anderen rausgeholt hat. Wie ich dieses Wochenende feststellen konnte sind aber alle vier noch da, wohl auf und vollkommen unbeschädigt (keine eingerissenen Flossen oder so). Auch das vertreiben untereinander ist überaus human und kein Vergleich zu den Attacken im Aquarium. So wie es aussieht, werde ich dann wohl doch ab und zu zufüttern :) - zumindest so lange es so warm ist.
Ich bin absolut begeistert von diesen wunderschönen Tieren :ymhug: !

Ich wünsche noch einen sonnigen Sonntag! Ich muss jetzt wieder an den Teich :D
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 28.08.2016 14:02

Ach ja ...

@ Thomas: Bei einer separaten Diskussion zum Thema Teichhaltung bin ich gerne dabei, allerdings kann ich aktuell auch nicht mehr sagen, als schon hier steht. Was meinst du mit Refire? Die Zwerggarnelen, oder Redfin bzw. Ice and Fire?

@ Karsten: Ich würde definitif die eigenen Nachzuchten einsetzen. Der Vergleich zu den Aquariumtieren würde mich brennend interessieren. Vor kurzem sah ich bei nem Channa-Kollegen auch C. asiatica im Teich und obwohl er kaum füttert, waren sie scho echt groß. Die Jungfische haben ein Kumpel und ich ihm im April vorbeigebracht und sie sind kaum wieder zu erkennen.

Ich freu mich schon so auf Dülmen :D !
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 14.09.2016 12:06

Grüss Euch
und danke für die ausführliche Erklärung per Video! Ich würde den Channa zwar auch zutraun, dass sie so oft gegen das Netz springen, bis sie die Abdckung weit genug verrückt haben um herauszuspringen, aber vielleicht überschätze ich die Channa dann doch einmal. Wir werden sehn, wie sicher das ganze ist.
Hab ein kleines Update bezüglich der Abdeckung:

Beim letzten Wasserwechsel hat der Auranti mehrmals versucht rauszuspringen und ist gegen das Netz gesprungen. Das Ganze hat herrvorragend gehalten. Zwei Vorteile kann ich nun gegenüber herkömmlichen Abdeckungen feststellen. Erstens das Netz gibt etwas nach und federt den Aufprall etwas ab. Zweitens fallen die Rohre durch ihre Form automatisch wieder in ihre Ursprüngliche Position. Fazit: Ich finds super und werde bei den andere Arten eine kleinere Version mit KIR-Rohren austesten.

Gruss Thomas


ExMitglied

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von ExMitglied » 15.09.2016 13:07

Hi Thomas,
habe mir grad das Video angeschaut - danke für die Anleitung; gut verständlich dagestellt und vor allem eine schöne einfache Methode! Ich habe so etwas Ähnliches zwar schon mehrfach auf Behältern für Channa liegen sehen, aber mich nie gefragt, wie diese Abdeckung zustande kommt... :-?

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 13.10.2016 14:21

Grüss Euch

Der Auranti macht sich gut und scheint sich gut in seinem Becken eingelebt zu haben. Sein Übergewicht scheint weitestgehend weg zu sein. Futter gibts alle 7-10 Tage. Da jedoch bald die Winterruhe ansteht, hab ich noch ein kleines Fütterungsvideo mit Slowmotion part gedreht :-)

https://www.youtube.com/watch?EWE-ZlufN60

Gruss Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste