Plötzlich Aurantihalter

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 06.12.2016 10:49

Hi Karsten

Ich werds bei Gelegenheit mal versuchen. Die Köpfe, hab ich bei Dominik gelesen, sollen ja bei den Aurantis nicht wirklich aussagekräftig sein. Ich hab mich auf die etwas flach wirkende Rückenflosse gestützt, aber eben, was bedeutet das jetzt wirklich ..........

Hier noch das versprochene Video:

https://youtu.be/EqnwuR2povM

Gruss Thomas


ExMitglied

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von ExMitglied » 06.12.2016 12:17

Hi Thomas,
Zigermandli hat geschrieben:Die Köpfe, hab ich bei Dominik gelesen, sollen ja bei den Aurantis nicht wirklich aussagekräftig sein.
...deswegen auch nur als Zweitvergleich, da es deutlich sein kann, aber eben nicht muss!
Die Musterung der Afterflosse ist wohl ein ziemlich gutes Indiz.

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1085
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Dirk64 » 07.12.2016 18:58

Hi Thomas
Auf dem Video ist es unmöglich eine Geschlechterbestimmung vorzunehmen.
Bei der Größe deiner Tiere sollte das aber möglich sein. Beim Domi hatte das weibliche Tier den breiteren Kopf. Bei meinem Paar hat es das Männchen. Mach mal ein Video bei der man die After und Rückenflosse vernünftig sehen kann, dann kann man was zum Geschlechtsunterschied sagen / schreiben.
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 08.12.2016 07:54

Morgen Zusammen

Im Moment ist es recht schwierig im total verwurzelten Becken Detailaufnahmen zu kriegen, besonders weil sich das angebliche Männchen mehrheitlich im Hintergrund hält. Primär gehts mir im Moment aber darum ob sie sich vertragen und ob sie die Winterruhe zusammen verbringen können.

Sobald sich die Gelegenheit bietet werde ich dann versuchen Fotos zur Bestimmung zu machen.

Aktuell ist Ruhe im Becken und sie stehen ab und an sogar in unmittelbarer Nähe zueinander. Die Korkröhren werden aktuell nicht genutzt. Ich denke es könnte schlechter laufen :) ich hoffe das Beste.

Gruss Thomas


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 10.12.2016 11:34

Hallo Thomas,

die Korkröhren wurden bei mir auch immer nur als Unterstand verwendet. Darin habe ich niemals einen meiner Aurantis gesehen. Nur ein Einzelfisch in seiner Winterbox nutzt den Innenraum seiner Korkröhre, wahrscheinlich deswegen, weil er dann nicht so weit zur Oberfläche hat. Als Verstecke für Aurantis sind die Röhren eher ungeeignet (zumindest meinen Beobachtungen zu Folge). Als Unterstand werden sie sehr gerne angenommen, aber da würde eigentlich auch eine halbierte Röhre reichen, weil die Fische so einfacher Luftschnappen können. Die Röhren in den beiden Überwinterungsboxen sind nur dadrin, damit sie nicht austrocknen bis zu Frühjahr, wo sie wieder mit raus in den Teich sollen. Ich drück dir die Daumen, dass sich dein Kleiner genug Respekt verschaffen kann.
Bei zwei Kobaltlue-Paaren eines Freundes sind die Größenverhältnisse übrigens ähnlich und es funktioniert hervorragend! Aber Kobaltblue sind keine Aurantis ...
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1085
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Dirk64 » 10.12.2016 23:10

Hi
Wie unterschiedlich doch die Auranti sind. Meine hängen sehr sehr häufig in den Korkröhren ;)
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


Minimi89
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: 03.01.2017 11:13

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Minimi89 » 03.01.2017 12:26

Kann mir jemand sagen um welche Geschlechter es sich bei meinen 2 aurantis handelt
Bin hier neu im Forum und die hoffe das mir da jemand helfen kann .
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 05.01.2017 11:03

Grüss Euch

Mimmi hat den Weg ja bereits in einem separaten Thread gefunden.

Zeit für ein Update für Woche 6:

Die Geschlechterfrage scheint geklärt und anhand der Afterflosse scheine ich Glück gehabt und tatsächlich ein Männchen erwischt zu haben. Die beiden vertragen sich gut stehen oft dicht beieinander und sind trotz deutlicher Reduktion des Futters und einer leichten Abkühlung noch sehr aktiv wenn ich in die Nähe komme. Besonders das Weibchen ist immer gleich an der Frontscheibe wenn ich in Richtung Becken trete, was das Fotografieren des Männchens echt schwer macht :(( immer drängt sie sich ins Rampenlicht :))

Daher wieder mal "nur" das Weibchen ......

Bild

...... nächstes Mal nehme ich das Tele und fotografiere vom Sofa aus , dann erwisch ich bestimmt mal beide zusammen

Gruss Thomas


ExMitglied

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von ExMitglied » 05.01.2017 20:26

Thomas,
Ist aber trotzdem ein schönes Portrait geworden...!


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 03.04.2017 17:15

Hallo Thomas und ihr anderen Auranti-Liebhaber!

Da ich gerade keine Lust verspüre, in einem anderen Thread wieder einmal Antworten auf dem Silbertablett zu servieren 8-| , möchte ich mal in die Runde fragen, was eure Aurantis so machen.
Was? Meine? Meine betreuen gerade eine ganze Schar zappelnder Larven :ymparty: Zur Erinnerung: beide 3 Jahre alte F1 WF-Nachzuchten, knapp bzw. gut 30 cm lang; in einem völlig kahlen, nicht mal zur Hälfte gefüllten 80er-Becken. Und ich hab jetzt ständig Angst, dass was schief läuft. Doch so sieht es eigentlich nicht aus, denn er kümmert sich liebevoll um die Kleinen und sie schaut mittlerweile auch mal zu ihren Kinderlein. Da das Becken sehr dunkel steht (hinter einem Schrank in der Zimmerecke) und sich die Eltern ungewöhnlich schnell gestört fühlen, gibt's keine Bilder. Ihr müsst mir den Nachwuchs jetzt einfach mal glauben - auch, wenn das Männchen die Larven ausgerechnet am 1. April entlassen hat :))

Den alte Teich habe ich schon von allen Pflanzen befreit und bei der nächsten Schönwetterlage plane ich den Kies und die Folie heraus zu nehmen. Mal sehn, wann ich anfangen kann zu graben, damit die vier Großen den Sommer in ihrer eigenen Garten-Residenz erleben dürfen.
Ich wünsche euch reichlichen Kindersegen dieses Frühjahr!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste