Plötzlich Aurantihalter

Channa, Parachanna
Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1077
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Dirk64 » 03.04.2017 18:38

Hi Florian
Glückwunsch ....
Mein Paar (seit dem September 2015 bei mir) gucken nur und umschlingen sich ab und zu.
Mehr passiert im Moment nicht.... aber sie töten sich nicht!
man freut sich über Kleinigkeiten :)
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


FloKri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 04.04.2017 19:18

Hallo Dirk,

mich würde dein "Überwinterungsprozedere" interessieren (meine Daten in Klammern). Also:
Dauer?
(Oktober bis März/April)
Futtermenge?
(letzten Winter - selbe Dauer - durchgehend nix; dieses Jahr Okt.-Dez. alle 2-3 Wochen jeder 1/4 bis 1/3 Stint, ab Mitte Dez. bis jetzt nix)
Behältnis? Wasservolumen, Einrichtung, Filterung, Beleuchtung
(alles nö - bis auf ca. 70 Liter Teichwasser; natürlich keinerlei Wasserpflege)
Temperatur?
(Das mit der Temperatur kann ich leider selbst nicht genau beantworten - aber definitiv die meiste Zeit unter 20 °C und davon sicher auch 2, 3 Monate bei knapp 15 °C. Seit Ende Feb. Anfang März heize ich mein Schlafzimmer in denen meine Aurantis stehen wieder ganztägig aber nur schwach - aber sicher dadurch wenige Grad Temperatur Erhöhung.)

Interessant währe sicher noch zu erwähnen, dass es keine einzige Auseinandersetzung oder ähnliches zwischen dem Pärchen gab. Es gab generell kaum Aktivität im Aquarium. Alles jederzeit zu 100% sicher! Ob das Paar überhaupt gebalzt hat, weiß ich nicht, da das Becken wie gesagt im Schlafzimmer steht und Geldverdienen muss man neben dem Hobby ja leider auch noch. Ich konnte aber in der Zeit in der ich im Zimmer war keine Veränderung im Verhalten feststellen. Bis plötzlich das Männchen nicht mehr mit einigermaßen aufgespannten Flossen auf dem Boden lag, sondern mit zusammengelegten Flossen mehr oder weniger an der Oberfläche hing. Wegen des niedrigen Wasserstands (paar cm weniger als des M lang) war die "Bananenhaltung" nicht so deutlich zu sehen, wie z.B. auf den Bildern von Dominik. Aber man kennt die eigenen Schlingel ja und dann fällt sowas natürlich auf :D Aufgrund der Anatomie des Mauls, war ich mir am Anfang nicht so sicher, ob er überhaupt brütet und die Eier sind ja - wie die Larven - wirklich klein (wenn man sich ansieht, was draus werden kann). Ich hoffe nur, dass es nicht von heute auf morgen vorbei ist ... :-ss

Dirk bitte verzeih mir, wenn du das alles schon mal erläutert hast und ich es nicht mehr auf dem Schirm habe ...! Ihr anderen könnt euch gerne einklinken :ymhug: .
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1077
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Dirk64 » 05.04.2017 16:37

Hallo Florian
Dauer?
Ab dem 01.11.16 Futter reduziert und vom 04.12.16 bis 15.02.17 nichts zu Futtern (ich schreibe mir das tatsächlich in ein Word Dokument).
Futtermenge?
während der Reduzierung jedes Tier ca. 1 Stinte. Genau so ab Mitte / Ende Februar.
Temperatur?
War in dieser Zeit immer zwischen 18 und 19°C.
Die Tiere haben sich bei diesen Temperaturen auch nicht mehr viel bewegt und geprügelt haben sie sich gar nicht.
In der Winterpause 15 / 16 haben sie alle 2 - 3 Wochen noch Futter bekommen. Da waren sie aber erst ca. 14 cm klein.
Vielleicht wird es nächstes Jahr was, oder vielleicht auch noch im Herbst diesen Jahres. Laut Aussage einiger Channahalter soll es ja bis zu zwei mal im Jahr passieren können :)
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


FloKri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 10.04.2017 17:46

Danke Dirk, für die präzisen Aussagen!
Mich würde noch interessieren, ob du die Beleuchtung ausgeschaltet bzw. die Beleuchtungsdauer gekürzt hast und ob du den Wasserstand gesenkt hast. Blieben sie im gefilterten Aquarium, oder wandern sie jedes Jahr in eine Box (getrennt / zusammen)?
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1077
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Dirk64 » 10.04.2017 18:39

Hi Florian
Mich würde noch interessieren, ob du die Beleuchtung ausgeschaltet bzw. die Beleuchtungsdauer gekürzt hast
Nein, da habe ich nichts dran geändert.... ist das ganze Jahr, auf Grund der Wasserlinsen, dunkel genug :(
Blieben sie im gefilterten Aquarium, oder wandern sie jedes Jahr in eine Box (getrennt / zusammen)?
Ich halte sie auch während der Winterruhe in dem Becken in dem sie halt so leben. Habe aber schon von der anderen Methode gelesen... möchte das aber nicht wirklich. Ich habe immer noch die Hoffnung das denen auch in der Winterruhe das 200 x 60 cm (Grundfläche) ausreicht. Gut, ich lese auch oft.... ab in den Keller in einer Box bei 14 °C. Habe ich aber noch nicht durchgezogen.
Das Thema ist aber irgendwie immer aktuell :)
Gruß Dirk ..... der leider noch nie Nachzuchten hatte! (sie aber erst seit 09.15 hält)
klick mich :) Channafreunde


FloKri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 10.04.2017 19:14

Ich habe nämlich die Vermutung, dass es an zu viel Platz, zu viel Licht und an vieieieiel zu gutem Wasser liegt, dass sie kaum jemand vermehrt!
Man bedenke: Sie überwintern in Erdlöchern (Platz? Sonne? Frischwasser?) ...
Das ist natürlich nur eine Vermutung, aber wenn es nicht solche extremen Bedingungen als Laichauslöser bräuchte, würden doch viel mehr Channaholiker erfolgreich Aurantis nachzüchten. Versuchen tun es ja genug. Wir brauchen nur noch "verlässliche Hebel" mit denen wir ansetzen können. Wie bei vielen anderen Dingen meinen wir es wohl auch hier immer noch zu gut mit den Fisch, schaden ihnen dadurch vielleicht nicht (oder nur unwesentlich), aber scheinbar wollen manche Channa keine dauerhaft guten Bedingungen (und vielleicht sind gerade unsere Aurantis diejenigen, auf die diese Vermutung ganz besonders und in deutlicher Ausprägung zutrifft).
Die Larven sind übrigens noch da - in seit Monaten ungefilterten Wasser. Der Papa ist ein ganz korrekter und lässt sich brav vom Weibchen das Futter vor der Nase wegschnappen. Es interessiert ihn quasi gar nicht. Hoffentlich geht das weiter hin so reibungslos - aber ich wage es fast nicht zu hoffen. Es währe zu schön!!!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von Zigermandli » 11.04.2017 16:08

Grüss Euch

@Florian erst mal herzlichen Glückwunsch zur Jungschaar :ymapplause:

Nach längerer Abwesenheit mal ein paar Neuigkeiten von meinen beiden Aurantis:

Ich habe ja im Winter ein Männchen (ca.35cm) gekriegt und noch vor der Winterruhe die Zusammenführung gewagt. Nach ein zwei mal gekloppe hatte sich die Situation beruhigt und ich beschloss, das Männchen bis auf Weiteres beim Weibchen zu belassen. Da ich wusste, dass weder das Weibchen noch das Männchen noch in ihrem Leben eine Winterruhe durchgemacht hatten entschied ich mich für eine Winterruhe "Light". Ich stellte also die Heizung ab das Wasser auf 50 % abgelassen, Licht aus und hab das Futter auf Null reduziert. Nach 6 Wochen gabs mal ne Heuschrecke dann weitere 4 Wochen nichts.

Mitte März hab ich dann wieder mit Füttern begonnen. Dann gabs nach jeder Fütterung Haue für den kleinen Bock. mittlerweile scheinen die Beiden recht gut zu vertragen. Ich bin gespannt wie es nächstes Jahr nach einer richtigen Winterruhe aussieht.

Hier noch ein Video der Beiden (halt sehr dunkel wie immer bei meinen Becken http://board.raubsalmler.de/images/smilies/4.gif )



Gruss thomas


FloKri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 12.04.2017 18:01

Hi Thomas,

ich habe gehofft, dass du wieder was von dir hören lässt. Schönes Video. Unglaublich wie elegant so große Klopper sein können. Es ist wirklich eine wunderschöne Art!
Die Jungfische sind noch da, kommen aber nicht aus ihrer Ecke raus. Die wollen irgendwie noch nicht. So wie es aussieht füttert das Weibchen bereits reichlich Nähreier. Die runden, weißen Bäuche lassen mich das zumindest vermuten. Mal sehn ob ich die Zeit finde, mich mal so lange vors Aquarium zu setzen, dass ich diesen Vorgang mal beobachten kann. Wahrscheinlich nicht ... :(
So lange alles glatt läuft, verzichte ich gerne auf diese Beobachtung. Letzte Nacht hat es ein paar mal laut geplatscht. Keine Ahnung warum. Jedes Mal als ich kontrollierte waren beide Fische in ihren jeweiligen Ecken und niemand war gestresst oder verletzt. Vielleicht gönnen sie mir einfach meinen Schönheitsschlaf nicht :)). Falls sie weiterhin so tapfer durchhalten verzeihe ich diese "nächtlichen Störmanöver" den beiden gestressten Eltern aber gerne.
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)


tommy
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 136
Registriert: 18.10.2010 17:41
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von tommy » 14.04.2017 13:29

Hallo,

läuft anscheinend gut dieses Jahr mit den Aurantis, hier mal ein kleines Video meines Nachwuchses, sind mittlerweile schon ein Stückchen gewachsen und fressen ordentlich.


https://www.youtube.com/watch?v=lQgr6e_ ... ffische.de


FloKri
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 95
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Plötzlich Aurantihalter

Beitrag von FloKri » 14.04.2017 14:38

Hallo Tommy,
ich hab schon gehört, dass es bei deinen Tieren dieses Jahr auch Nachwuchs gibt. Glückwunsch - bis jetzt (man weiß ja nie ...). Willst du uns etwas über die Haltungsbedingungen verraten (siehe meine Fragen, welche Dirk schon brav beantwortet hat :) ) oder willst du dein "Rezept" für dich behalten :p
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste