Wiedereinstieg - pardalis/auranti

Channa, Parachanna
Antworten

Thema Autor
MarkusG
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: 11.08.2017 10:58
Aquarianer seit: 2003

Wiedereinstieg - pardalis/auranti

Beitrag von MarkusG » 11.08.2017 11:18

Hallo Leute,

vielleicht kennen es einige von euch, so ganz kann einem die Aquaristik nicht loslassen, auch wenn man lange "absitnent" war.

Ich hatte seit 2003 Aquarien bis ca.....2009? Danach hatte ich "nur" noch Terrarien und zum Höhepunkt deutlich über 20 Elapide und Vipern, dieses Hobby habe ich aber vor einiger Zeit auch aufgegeben (jeweils aus zeitlichen/beruflichen Gründen).

Nun war ich kürzlich wegen Katzenfutter im Megazoo und dann kuckt man ja immer bei den Fischen, und da sehe ich meine alte Liebe - einen Channa.....lange rede kurzer Sinn....ich habe vor mir wieder zwei Aquarien anzuschaffen, das ganze soll nicht so ausarten wie früher wo ein ganzer Raum nur mit Aquarien voll war ( ich hatte wirklich alles Mögliche, von den Channa waren es gachua spec. Dwarf incl NZ, Kerala sp five stripe incl. NZ und stewartii).

Es sollen 2Stk. 150x50x60 werden, und der Wunschbesatz wäre eines mit C. aurantimaculata und eines mit C. pardalis.

Gleich vorweg, Winterruhe ist kein Problem, 15 C°-18C° ist auf jeden Fall möglich, im Sommer dürften es max. 24° werden, aber nur ganz kurzfristige Spitzen, falls das zu Problemen führt muss ich mir über einen Chiller gedanken machen).
Von den pardalis (würde ich über Megazoo bekommen, was mich wundert) findet man leider recht wenig, zu meiner aktiven Zeit waren die noch nicht beschrieben bzw. wenn dann unter "true blue" bekannt. Ich habe zwar Tante google schon befragt aber da es ja mehrere Bezeichnungen gibt ( True Blue, Meghalaya Leopard und pardalis) finde ich keine guten Tipps, außer ab und zu Angaben dass Wohlfühltemp. bei 20 C° liegt und eine Winterruhe von deutlich unter 20 anzuraten ist.

Bei den aurantis stehen die Haltungsansprüche relativ gut beschrieben fest, bei pardalis freue ich mich über die alten Hasen hier die Erfahrungen damit haben, wie man sieht gibt es euch alle noch :-) ( ich weiß nicht mehr welchen Nicknamen ich früher hatte....war in diversen Boards vertreten)

In diesem Sinne "i'm back" , beste Grüße aus Österreich
Markus


FloKri
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 110
Registriert: 27.05.2012 17:14
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Wiedereinstieg - pardalis/auranti

Beitrag von FloKri » 13.08.2017 10:18

Hallo Markus,

zu den C. pardalis kann ich dir auch nichts sagen, aber ich gebe dir den Tipp dich erst mal auf eine Art zu beschränken! Das artet sonst schnell wieder aus, wenn du beide Jungfischgruppen trennen musst! Mit Aurantinachzuchten kann ich dir dienen. Die mögen bei mir zwar auch höhere Temperaturen, aber 24°C sollten genügen. Bei mir hat es sich auch bewährt zwei Paare pro Art zu besitzen. Man weiß ja nie ... Denk darüber mal nach.

Grüße aus Bayern!
Gruß
Florian

"Das Leben ist voller Wunder, nur der Mensch gehört leider nicht dazu" (EAV - Das Leben das ist kurz)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast