Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Alles rund um Becken und Zubehör
(z.B.: Aquarien, Deko, Technik etc.)

Thema Autor
jayfox
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2012 18:34

Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von jayfox » 26.03.2013 18:04

So, jetzt ist es endlich soweit. Mein Wunschbecken ist eingerichtet und besetzt:

Ein paar technische Details:
Das Aquarium steht auf 2 Siebdruckplatten von insgesamt 35 mm Dicke auf 2 m² Fläche.
576 l, L x B x H = 160 x 60 x 60
12 mm Glas, wulstverklebt, umlaufende Glaskante zur Stabilisierung, 2 Querstreben
2 LED-Balken zur Beleuchtung, Eheim-Außenfilter, de-Bary-UV-Filter, Stabheizer, CO2-Düngung mit Steuerung über pH-Elektrode
Einrichtung: schwarzer grober Kies, Moor- und Mangrovenwurzeln, 2 Bambusröhren, kleine schwimmende Korkinsel
Bepflanzung: Javafarn, Cabomba, Limnophila, Egeria densa, Anubias barteri var. nana, Marsilea (hirsuta ?), Riccis fluitans, Javamoos, Rote Tigerlotus, Nymphoides 'Taiwan', Echinodorus (rotblättrige Sorte)

Besatz:
6 Arnoldichthys spilopterus, ca. 10 cm groß
9 Gnathonemus petersii, ca. 10 cm
4 Polypterus delhezi, ca. 10 cm
3 Xenomystis nigri
1 Epalzeorhynchus siamensis, gut 12 cm, als "Algenverwerter"

Die Bewohner sind noch etwas scheu, sobald sich das gelegt hat, gibt's mehr Fotos.[album]8663[/album]

Nachtrag: Das hiesige Leitungswasser hat ca. 14 °dH bei ca. 6 °Karbonathärte. Der pH-Wert im Aquarium ist auf knapp unter 7 eingeregelt.
Zuletzt geändert von jayfox am 27.03.2013 15:42, insgesamt 2-mal geändert.


chris_wb
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2970
Registriert: 04.12.2005 12:19

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von chris_wb » 26.03.2013 18:57

Hi,

na geht doch. :D

Wieviel Watt hast du drüber? Ich bin gespannt, wie dicht der Dschungel unter den LED wird. ;)
mfg
Christian

"Arroganz ist die Kunst, auf seine eigene Dummheit stolz zu sein.“ (Ted Bates)
http://www.youtube.com/user/rochenwelt


Thema Autor
jayfox
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2012 18:34

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von jayfox » 26.03.2013 19:45

Das sind zwei 1400 mm econlux sun, einmal P und einmal D, jeweils 20 W/m, also zusammen 56 Watt.
Aber frag mich jetzt bitte nicht, wieviel Lumen das sind.

Benutzeravatar

RogerHamburg
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 4
Registriert: 09.02.2013 16:02

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von RogerHamburg » 27.03.2013 09:35

HI
Hubscher Besatz in dein Klein Afrika :ymhug:

Benutzeravatar

kilifisch
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 28.09.2011 10:07

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von kilifisch » 27.03.2013 12:14

Hi,

tolles Aquarium, Besatz ist top! Auch wenn ich bis auf die Polys alles googeln musste :ymblushing:
Was ist denn für eine Endgröße bei den Arnoldichthys spilopterus zu erwarten?

Gruß
Christian


Thema Autor
jayfox
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2012 18:34

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von jayfox » 27.03.2013 15:38

Die Arnoldichthys dürften maximal so um die 12 cm groß werden.
Ich habe sie aus dem schon vorhandenen, kleineren Becken (240 l) umgesiedelt.
Ich weiß, die könnten bei der Größe mal als Futter für die P. delhezis enden.
Wenn sie dann nicht schon an Altersschwäche gestorben sind.

Derzeit schätzen sie aber den größeren Schwimmraum.

Benutzeravatar

kilifisch
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 28.09.2011 10:07

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von kilifisch » 27.03.2013 16:03

Ah, danke! So 'ne Bande wäre auch was für mein Aquarium :-?
Glaube nicht, dass die als Futter enden, bei mir haben Delhezis von 25cm sogar Trauermantelsalmler in Ruhe gelassen.
Hab ich von einem Freund gekriegt der sie nicht mehr wollte, schwimmen jetzt schon seit einem Jahr bei mir rum...
aber klar, gewisses Risiko bleibt.

Gruß
Christian


zappa63
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 28.04.2011 02:34

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von zappa63 » 27.03.2013 23:07

Hallo

Hast ein schönes Becken eingerichtet. Bin gespannt wie sich die Gnathonemus petersii verhalten. Ich hatte zu Beginn auch 9 Tiere in einem 3m Becken. Nun sind 2 übriggeblieben, die haben sich nur gesucht und gejagt,, und bei mir hätte es genügend Verstecke gehabt.

Gruss Frank


Thema Autor
jayfox
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 29.12.2012 18:34

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von jayfox » 19.04.2013 17:11

Ein erstes Update:
Von den neun Gnathonemus sind zwei kurz nach dem Einsetzen gesorben. Äußerlich unverletzt, waren aber die beiden kleinsten und beide sehr dünn. Möglicherweise waren die bereits vorher geschwächt?
Die übrigen sieben gehen inzwischen auch tags unbekümmert zusammen auf Futtersuche. Dabei scheint einer der "Chef im Becken" zu sein, der das Kommando führt, aber die anderen fressen lässt.
Schaut gut aus, ich hoffe, das bleibt so!

Ins Becken sind noch 5 kleine Brienomyrus brachyistius dazugekommen, die oft mit den Gnathonemus zusammen unterwegs sind.
Außerdem noch 10 Arnoldichthys, macht 16, das ergibt einen guten Schwarm.

Auf zwei Polypterus mokelembembe hab ich schweren Herzens erstmal verzichtet.

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3121
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Mein neues 576-l-Becken, Westafrika

Beitrag von Klaus de Leuw » 19.04.2013 18:40

Hallo,
jayfox hat geschrieben:Die übrigen sieben gehen inzwischen auch tags unbekümmert zusammen auf Futtersuche. Dabei scheint einer der "Chef im Becken" zu sein, der das Kommando führt, aber die anderen fressen lässt.
Schaut gut aus, ich hoffe, das bleibt so!
ja hoffentlich, trotz des in meinen Augen ungeeigneten Bodengrundes aus grobem Kies.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste