960 Liter Räuberbecken

Alles rund um Becken und Zubehör
(z.B.: Aquarien, Deko, Technik etc.)
Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

960 Liter Räuberbecken

Beitrag von Zigermandli » 12.10.2015 07:29

Hallo Zusammen

Stelle als Raubfischneuling hier mal mein erstes echtes Raubfischbecken vor :)

Poolbecken 200x80x60 =960 Liter Brutto
Filterung 2x Eck HMF (1x grob 1x fein) CZ-Luftheber kombiniert mit Powerheads
Beleuchtung 1x 20 Watt LED-Fluter von Top-LED
Abdeckung indirekt 40cm luft nach oben und rundherum ausbruchsicher geschlossen
Einrichtung: Sebst gebaute Rückwand und Einzelfelsen, Sand, Moorkienholz, Steinen aus einem Bergbach und Laub

Bild[url=https://flic.kr/p/zGdpHV]Bild[url=https://flic.kr/p/zGdpHV]

Besatz bisher 3x Polypterus Ornatpinnis

Gruss Thomas


jochen
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 16.12.2008 13:23

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von jochen » 12.10.2015 09:41

Hallo
Wow. Sehr schönes Becken.
Bleibt der Besatz so oder kommt noch was anderes mit dazu?
Lg. Jochen

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von Zigermandli » 12.10.2015 14:13

Hi,

Vielen Dank !

Die Flössler bekommen noch Gesellschaft. Es warten noch 7 halbwüchsige Datnioides undecimradiatus im Quarantänebecken. Die sollten von den Ansprüchen und der aktellen Grösse gut zu den Flösslern passen. Obwohl ich eigentlich mehr der Biotopaquaristiker bin mach ich hier mal ne Ausnahme.

Natürlich bin ich mir bewusst, dass die Datnioides dem Becken bald entwachsen werden. Dafür hab ich aber bereits was im Köcher und im Notfall eine Alternative parat.

Was ich noch überlege ist, ob ich noch mehr Laub einbringe, damit sich die Flössler zusätzlich noch eingraben können. Im Moment arbeite ich aber noch daran, dass sie anfangen zu fressen.

Gruss Thomas


scorp
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1398
Registriert: 20.12.2006 02:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von scorp » 12.10.2015 23:32

Hallo,

sieht sehr gut aus. Mehr Laub brauchst du nicht, dass macht später nur 'ne riesen Sauerei, wenn es zerfällt. Dann lieber noch mehr überhängende Wurzeln auf der linken Seite, damit dort auch noch etwas mehr Schatten entsteht. Das werden die Datnioides übrigens auch zu schätzen wissen. Wie groß sind sie denn?

Und was das Fressen angeht: Der P. ornatipinnis, den ich sehe, schafft auch ein paar Monate ohne ;)

mfg Thimo

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von Zigermandli » 13.10.2015 10:19

Guten Morgen Thimo

Danke furs Feedback
Mehr Laub brauchst du nicht, dass macht später nur 'ne riesen Sauerei, wenn es zerfällt
Dachte nur, dass die Sandfläche etwas zu hell ist und wollte noch mehr abdecken. Graben sich Flössler nicht gerne im Sand, Sediment und Laub ein ?
Dann lieber noch mehr überhängende Wurzeln auf der linken Seite, damit dort auch noch etwas mehr Schatten entsteht
Auf dem Bild ist es leider nicht gut zu erkennen, aber auf der linken seite ist ein grosser Felsüberhang der etwa zwei Drittel der linken Seite komplett abschattet, wenn es sein muss kann sich dort der komplette Besatz ins dunkle stellen, was die Dat's auch schon getan haben. Ausserdem hab ich gestern noch Froschbiss und Muschelblumen reingehauen, die sollten auch noch zusätzlich abschatten.

Bild Bild
hier kann man es etwas besser erkennen
Wie groß sind sie denn?
Die Dat's sind im Moment nicht ganz Handflächen gross (Hab noch irgenwo Fotos vom Umsetzen), wurden vom Vorbesitzer aber nur einmal die Woche gefüttert und in einem 120x60x60iger Becken gehalten. Weiss nicht ob sich das mit der Zeit noch im Wachstum auswirken wird. Ich füttere aktuell täglich kleinere Rationen Stint und Shrimps und sehe zu dass jeder zum Zug kommt. Im Moment sind sie aber noch seeeeeehr scheu und kommen nur selten nur mal so aus den Verstecken hervor oder dann zum Futtern kurz hervorgeschossen.
Und was das Fressen angeht: Der P. ornatipinnis, den ich sehe, schafft auch ein paar Monate ohne ;)
Ja sie sind echt fett, das kommt wohl auch vom Vorbesitzer der offenbar auch Mäuse, Koifutter und weiss Gott noch was alles verfüttert hat ..... Im Moment lassen sie aber sogar schöne ganze Stinte vor dem Maul liegen. Ich versuch sie die Woche mal mit einem zappelnden Tauwurm zu locken.

Temperatur liegt übrigens bei 26°

Bild Bild Bild

Sorry für die schlechten Handyfotos, sobald ich mal Zeit finde mach ich mal anständige Fotos.

Gruss Thomas

Benutzeravatar

TLO
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 239
Registriert: 05.12.2012 10:36
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von TLO » 13.10.2015 15:02

Echt ein tolles Becken!!! :ymapplause:
Beste Grüße,
Thilo


scorp
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1398
Registriert: 20.12.2006 02:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von scorp » 13.10.2015 16:29

Hi,

ah, den Überstand auf der Seite habe ich wirklich nicht gesehen, sieht toll aus!

Bei den Hechten würde ich nur Bedenken haben, dass sie die Tigerbarsche anknabbern, ansonsten mach' dir da mal keine Sorgen bezüglich des Fressens, das kommt noch.

mfg Thimo

Benutzeravatar

Thema Autor
Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 334
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von Zigermandli » 14.10.2015 10:53

Hi Zusammen

Vielen Dank !

Sorgen mach ich mir um die Flössler noch nicht, da sie ja doch ziemlich fett sind. Interessant ist es aber schon, da sie sobald ich den Raum betrete sehr interessiert an die Scheibe kommen und mich nicht mehr aus den Augen zu lassen scheinen und dann doch nichts fressen.

Sorgen mach ich mir ein bisschen über die richtige Futtermenge der Tiger und zwar ob ein Shrimp/Stint pro Fisch und Tag ausreicht oder ob das schon zuviel ist. Will sie natürlich weder mästen noch irgendwelche Mängel riskieren. Da hab ich mit den Räubern noch kaum Erfahrung.

Gruss Thomas

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von hanswerner » 14.10.2015 11:34

Hallo,

tolles Becken :-BD
Die Datnioides kannst du ruhig jeden Tag füttern oder 1-2 Fastentage in der Woche, mein damaliger Datnioides microlepis
ist dank guter Fütterung mit Stinte, Sardellen (wichtig mit Innereien) innerhalb von 12 Monaten von knapp 10cm auf gut 20+cm gewachsen,
was für einen Datnioides beachtlich ist, lassen sich auch gut mit der Zange füttern.
Weiß jetzt nicht wie es mit undecimradiatus ausschaut, denn microlepis fangen später öfter gerne, untereinander an zu zicken.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 923
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: 960 Liter Räuberbecken

Beitrag von Wallace » 15.10.2015 08:13

Hallo,

echt ein tolles Becken! :ymapplause:
Da bin ich gespannt wie es sich weiter entwickelt. Halte uns bitte auf dem laufenden..

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast