Aquarium neu verkleben

Alles rund um Becken und Zubehör
(z.B.: Aquarien, Deko, Technik etc.)
Antworten
Benutzeravatar

Thema Autor
Viper
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 26.12.2008 11:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Aquarium neu verkleben

Beitrag von Viper » 29.09.2011 14:33

Hallo

Ich könnte sehr günstig an ein großes Aquarium ( 3000 L) kommen.
Haken bei der Sache:

Ich müsste das Becken vor Ort auseinanderschneiden und bei mir zuhause neu verkleben.
Nun zu meiner Frage,..

Hat hier jemand schon einmal so eine Prozedur hinter sich gebracht.
Ist es sehr viel Arbeit.
Gibt es da Erfahrungswerte ?

Bin mir ziemleich unschlüssig,..

mfg Viper
Bild

Bild


sascha
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 22.08.2007 17:06

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von sascha » 29.09.2011 14:42

servus...

zum kleben kann ich dir nächste woche mehr sagen :-) wir verkleben dienstag ein 2,80m x 1,0m neu...

allerdings ist unser becken schon zerlegt und zum teil sind die scheiben auch schon vom silikon befreit.
also fällt der unangenehme teil bei mir etwas kleiner aus... aber ich denke du solltest dir schon darüber im klaren sein, dass das auseinanderschneiden und reinigen der scheiben, also silikonreste entfernen, eine ziemlich sch...arbeit ist... und bei der beckengröße auch nicht mal grad schnell geht.

gruß sascha

Benutzeravatar

dkk
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 625
Registriert: 04.01.2011 10:31

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von dkk » 29.09.2011 15:14

Hallo,

Bei 3000l würde ich lieber einen Aquarienbauer dazu nehmen! Der hat dann auch Ahnung vom Transport und Reinigen der Scheiben.

LG,
Doris
Wenn der Klügere immer nachgibt, geschieht nur, was die Dummen wollen.

Benutzeravatar

Thema Autor
Viper
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 483
Registriert: 26.12.2008 11:34
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von Viper » 29.09.2011 15:29

Hi Doris

War auch mein Gedanke,..
Hab mir aber sagen lassen das diese solche Aktionen eher ablehnen
oder äußerst wiederwillig machen.
Soll irgendwas mit dem Garantieanspruch zu tun haben.

Hätte da eventuell einen pensionierten Aquarienbauer,..
Wollte es eh nicht selbst neu verkleben.

Meine Frage bezog sich auf persöhnliche Erfahrungen von Leuten die
es schon einmal gemacht haben.


mfg Viper
Bild

Bild

Benutzeravatar

A.Mellon
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 307
Registriert: 09.01.2010 19:13

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von A.Mellon » 29.09.2011 17:00

Hi

300 L oder 3000 L, so wild ist das nicht. Das Kleben selber ist das kleinere Problem, die Vorarbeiten sind viel wichtiger.
Das zerlegen von so einem Trümmer kann schon mal Kopfzerbrechen bereiten. Wenn sehr wenig Silikon zwischen dem Glas ist kommt man schlecht mit Klingen dazwischen, das muß man sich dann mit Gitarrensaiten oder ähnlichem behelfen. Dann folgt das Reinigen, die eigentlich anspruchsvollste Arbeit, hier zählt Genauigkeit und Sorgfalt. Aber mit etwas Zeitaufwand, guten Klingen, Silikonentferner und Aceton ist das auch lösbar. Wenn Du dann noch gutes Silikon und gutes Handwerkszeug benutzt ist das Kleben keine große Kunst.
Nichts macht so stolz wie ein großes, selbsterstelltes Aquarium in dem die Lieblingsfische rumtoben.

Gruß
Andreas


vitatus
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 06.02.2009 14:50

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von vitatus » 08.10.2011 20:37

Hi,

nach bestmöglicher Entfernung der Silikonreste mit Klingen, verwende ich immer feinste Stahlwolle, in der Regel mit AAA bezeichnet (größter Abnehmer hierfür ist die Glasindustrie für Reinigungszwecke von Scheiben). Erhältlich ist diese im "professionellen" Baustoffhandel, gelegentlich auch bei den bekannten Baumarktketten.

Nach gründlichem Abreiben der alten-neuen Klebeflächen hiermit lassen sich in der Gegenlichtbetrachtung sodann kaum noch "schlierige" Klebespuren ausmachen. Diese beseitigen Silikonentferner oder Aceton problemlos.

Gruß, Michael


Marcus_H
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 22.04.2008 09:25

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von Marcus_H » 01.07.2017 19:37

Sorry das ich das Thema neu ausgrabe:

Wenn sich Glas ja grundsätzlich durchaus wieder von Silikon befreien und neu verkleben lässt, dann müsste doch folgende Idee für ein größeres Becken das leichter umzuziehen ist umsetzbar sein:

Man baut zwei Beckenteile mit einem Edelstahlrahmen und klassisch innen eingeklebten Scheiben. Nun sind beide Teile einmal links und einmal rechts offen, Rahmen geht einmal außenrum, Glas steht jeweils so 1-2cm über. Nun werden beim Aufbau beide Teile jeweils einfach seitlich auf beiden Seiten am Rahmen zusammen geschraubt, so dass zwischen den leicht überstehenden Glasenden noch so 5mm Spalt bleiben. Diese Fuge dann einmal rundum mit Silikon adichten, zusammen gehalten wirds ja von den Schrauben bzw dem geschraubten Rahmen.

Muss man das Becken jetzt umziehen muss nur die Silikonnaht in der Mitte aufgeschnitten und erneuert werden, Nichts tragendes. Eine Becken von 250x70x70 wird dadurch zu zweimal 125x70x70 und diese Stücke lassen sich zu zweit auch durch garstigere Treppenhäuser bewegen.

Grüße
Fischbestand und Aquarien im Profil eingetragen, bitte bei Rückfragen dort nachschauen!


helmut
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 26.06.2005 06:33

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von helmut » 01.07.2017 20:15

ich bin 68 Jahre,
Marcus und möchte meine Nachkommen nicht sooo viele Aquarien hinterlassen. Komme zu mir und hole dir ein 1900Ltr. L-Becken kostenlos ab. Du mußt es aber zerlegen.
Im Übrigen habe ich noch 30ig weitere Becken um mich rum stehen, die ich alle abgebe.

schönen Gruß helmut


Marcus_H
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 22.04.2008 09:25

Re: Aquarium neu verkleben

Beitrag von Marcus_H » 02.07.2017 13:57

Hast PM!

Finde die Rahmen-Schraub-Idee aber dennoch gut, also wenn nicht diesmal teste ich das irgendwann noch aus :).
Fischbestand und Aquarien im Profil eingetragen, bitte bei Rückfragen dort nachschauen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste