Glanzwürmer

Allgemeine aquaristische Themen
Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Rossi077 » 30.03.2015 08:14

Guten Morgen,
Klaus de Leuw hat geschrieben:Hallo,
Bei den Wühlen hätte ich die These, dass sie zu langsam sind. Bei Tubifex habe ich damals erlebt, dass sie gefressen wurden, wenn sie haufen weise in den Pflanzen hingen. Hatten sie es zu Boden geschafft, waren die Wühlen schlicht zu langsam, sie zu erbeuten, in eingegrabenem Zustand erst recht.
Gruß, Klaus
Also bei Tubifex habe ich keine Probleme. Haben die Wühlen einmal die Witterung aufgenommen, kommt das Tubifex nicht mehr zum einbutteln. Das Zeug ist so ratz fatz verputzt, da kommt man nicht mal dazu die Kamera in Position zu bringen. Genauso ergeht es den Regenwürmern. Beide sind auf der Futterliste ganz oben.

Gruß, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3120
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 21.08.2017 19:08

Hallo,
Wallace hat geschrieben:
27.03.2015 21:08
Mich würde interessieren, wie die Glanzwürmer in großen Mengen gezüchtet und gehältert werden. Falls da jemand was weiß, eventuell sogar Bilder hat, wäre das toll.
Nun, große Mengen ist relativ. Nachdem das mit den Spirulinatabletten dann doch nicht so klappte, bin ich einem Tipp in der DATZ gefolgt und habe auf Kaninchengrünfutterpresslinge umgestellt. Seitdem läuft die Zucht in der Kunststoffwanne mitStücken von Filterflies und leichter Durchlüftung stabil. Meine Zwergkrallenfrösche und manche Fischarten bekommen Futterspender: Ich hänge ein Stück Filterflies am isolierten Draht in die Zucht und hänge es dann gut gefüllt ins Aquarium. Damit sind die Stundenlang beschäftigt. Ansonsten greife ich zackig mit den Fingern in das Gewimmel, um welche zu entnehmen.

Zur Zeit kann ich auch Stechmückenlarven abkeschern, die sich von der "Wassertrübung" ernähren. Die Mückenmamas bevorzugen es wohl, durch das leicht geöffnete Dachfenster einzufliegen anstatt den Eimer auf dem Balkon zu bestücken.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 22.08.2017 08:26

Hallo Klaus,

danke für dein Update :-)
d.h. wenn man Platz und etwas Zeit für die Pflege von so einem Wurmbecken hat, ist es ok. Für eine abwechslungsreiche Ernährung der Fische im Wechsel mit anderen Futtersorten wird es als ausreichen.

Grüße
Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3120
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 22.08.2017 08:49

Hallo Torsten,

exakt. Einfacher zu züchten sind eigentlich nur Ofenfischchen, die von vielen Oberflächenfischen gerne genommen werden.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Demion
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 07.08.2017 22:11
Aquarianer seit: 2000
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Demion » 23.08.2017 12:43

Hallo Klaus
Bei welcher Temperatur ziehst du die glanzwürmer?
Gruss Daniel
Gruss Daniel

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3120
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 23.08.2017 14:35

Hallo Daniel,

gute Frage. Die stehen auf einer Aquarienabdeckung, d.h., tagsüber gibt es Wärme von unten, nachts nicht. Zur Zeit messe ich 28°C, wobei das ziemlich genau der Lufttemperatur im Raum entspricht. Offenbar ist aber die Temperatur nicht so wichtig, wenn man nicht optimale Erträge erzielen will.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 28.08.2017 09:47

Hallo Klaus,

hast du ein Bild vom Glanzwürm Zuchtbecken?
Mich würde interessieren, wie das so aussieht wenn es "läuft" :-)

Klar, ist sicher nichts spektakuläres, aber rein aus Interesse :ymblushing:

Könnte man darin auch noch Schnecken, o.ä. züchten oder wäre das nix?

Grüße
Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3120
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 28.08.2017 17:04

Hallo Torsten,
Wallace hat geschrieben:
28.08.2017 09:47
hast du ein Bild vom Glanzwürm Zuchtbecken?
Extra für Dich gemacht:
Bild
Mich würde interessieren, wie das so aussieht wenn es "läuft"
Die Brühe wird noch trüber und brauner und muss dann wegen der Geruchsbelästigung gewechselt werden. Abgezogener Schlamm kommt dann in einen feinen Kescher, der dann so in einen Becher mit frischem Wasser gehängt wird, dass der einige Millimeter im Wasser hängt. Über einige Tage verteilt kann man dann Würmer unten entnehmen. Den letzten Schlamm habe ich dann in meine Miniregentonne auf dem Balkon gegeben, und siehe da: Mückenlarven.
Könnte man darin auch noch Schnecken, o.ä. züchten oder wäre das nix?
Es vermehren sich - wie im Bild zu sehen - Posthorn- und Blasenschnecken bei den Glanzwürmern.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 29.08.2017 07:00

Danke dir, Klaus.
Jetzt kann ich mir vorstellen wie das Glanzwürm-Becken aussieht und auch funktioniert.
Ein richtiges Biotop eben :-)

Grüße
Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Demion
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 25
Registriert: 07.08.2017 22:11
Aquarianer seit: 2000
Hat sich bedankt: 15 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Demion » 05.09.2017 21:11

Zur zucht habe ich nur das gefunden https://www.wurmplanet.de/lexikon-info/ ... /?mobile=1
Gruss Daniel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste