Aalwels Channallabes Apus

Pimelodidae, Bagridae, Siluridae, Clariidae u.a.
Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 931
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von Wallace » 03.12.2015 08:03

Hallo Bode,

da wuselt es ja ganz schön. Die Welse gefallen mir auch gut, leider fehlt im Moment der Platz.

Hoffentlich tut sich in Sachen Nachzucht mal was, das wäre echt interessant. Drück die Daumen.. dafür brauchst aber dann wohl eh ein Artbecken, weil sonst hast ja genügend verfressene Laichräuber im Becken.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
BODE
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 05.10.2013 11:15

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von BODE » 03.12.2015 14:34

Hallo Torsten,

sie haben sich mittlerweile echt zu meinen Lieblingswelsen entwickelt, ich kann die echt nur empfehlen.
In dem Video hatte ich kurz vorher einen Wasserwechsel gemacht, deswegen sind sie da so Aktiv.

Ich habe jemanden kennen gelernt der ebenfalls Channallabes Apus hält, sein größtes Tier misst ca 65cm, also kommt da doch noch einiges.

Die Nachzucht werde ich aufjedenfall anstreben wenn das passende Artbecken bereit steht, bei dem Beibesatz derzeit leider unmöglich.

Lg Bode

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 931
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von Wallace » 03.12.2015 14:44

Hallo,

ist da schon irgendwas bekannt zur Nachzucht bei der Art?
Gibt es da nicht auch schon schwarz weiß gefleckte Tiere? Oder verwechsle ich das mit den Froschwelsen??

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
BODE
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 05.10.2013 11:15

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von BODE » 03.12.2015 15:10

Hallo Torsten,

meines Wissens nach ist die Nachzucht noch nicht geglückt, ein Grund mehr es mal zu versuchen ;)
Da meinst du tatsächlich die Froschwelse "Clarias Batrachus", von den werden gescheckte Nachzuchten angeboten. Die brauchen aber gleich wieder um einiges mehr Platz, da sie 60cm+ erreichen und ziemlich Wuchtig werden, dazu sind das auch noch richtige Fressmaschienen.

Lg Bode

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 931
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von Wallace » 04.12.2015 07:13

Hallo,

ja. Dann war es eine Verwechslung..

Fressen die Aalwelse eigentlich auch kleinere Fische (außer die Jungtiere, was du schon beschrieben hast) oder ist da eine Vergesellschaftung möglich?

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
BODE
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 05.10.2013 11:15

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von BODE » 04.12.2015 16:27

Hallo Torsten,

Bei mir schwimmen sie halt nur mit großen Fischen, ich denke aber mal, alles was ins Maul passt, wird auch gefressen.
Gerade Nachts ruhen viele Fische in Bodennähe, das wird ihnen dann zum verhängnis.
Guppys und endler Guppys gab es zwischendurch mal als Lebendfutter, die waren kein Problem.
Ich denke mal das es mit Fischen ab 8cm klappen dürfte, solange sie Hochrückig oder ein wenig Bullig sind.
Das ist jetzt ein vergleich mit meinen 30 bis 40cm großen Tieren ;)
Mit größeren Apus könnte das natürlich wieder anders ausschaun.

Lg Bode


Thema Autor
BODE
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 05.10.2013 11:15

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von BODE » 19.02.2016 14:07

Hallo,

ein kleines Video :)

https://www.youtube.com/watch?v=ypfD3FgDV0k

Lg Bode


cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 950
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von cdalla_vedova » 19.02.2016 19:27

Ich bin begeistert Bode!
Die Tiere gefallen mir sehr sehr gut, bin mal gespannt was da noch an längenzuwachs auf dich zu kommt.
G Chris


Thema Autor
BODE
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 166
Registriert: 05.10.2013 11:15

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von BODE » 19.02.2016 19:50

Hallo Chris,

die Begeisterung kann ich bestens verstehen, geht mir genauso :-BD
Die Aalwelse sind mittlerweile 35-42cm groß, da dürfte aber noch etwas auf mich zu kommen da mir 2 Tiere bekannt sind die ca 65cm groß sind.
Die haben aber auch schon ein paar Jahre auf den Buckel, meine sind gerade mal 9 Monate bei mir und habe sie mit 15-20cm bekommen.

Ich bin gespannt wie groß sie letztendlich werden.

Leider habe ich nur noch 5 Aalwelse, da ich über Weihnachten in meiner Heimat war und Schwiegermutter es mit dem Futter zu gut gemeint hat.
Die Tiere Reagieren empfindlich auf zu Stark belastetes Wasser (Sie hat leider zuviel Stinte gefüttert, gerade die belasten das Wasser Stark!)
Dadurch kam es bei einem Tier zu einer Bakteriellen Infektion (Bauchwassersucht) :(
Er wurde zwar auf Quarantäne behandelt, jedoch verendete er leider daran.

Lg Bode

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 623
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Aalwels Channallabes Apus

Beitrag von Rossi077 » 20.11.2016 11:48

Hallo und Mahlzeit Bode,

ich würde gerne einmal einen Zwischenbericht von Dir haben was die Aalwelse betrifft. Ich habe vor mir diese Woche ebenfalls welche zu bestellen zusammen mit Ctenopoma acutirostre.
Was für Erfahrungen hast Du dieses Jahr so sammeln können ?

Gruß, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste