Erfahrungen mit Asterophysus batrachus

Pimelodidae, Bagridae, Siluridae, Clariidae u.a.

Thema Autor
todie77
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 25.06.2005 20:14

Erfahrungen mit Asterophysus batrachus

Beitrag von todie77 » 12.07.2009 19:19

Hallo Zusammen

Obwohl der Hype um diese Tiere nicht sehr lang gehalten hat, ist es doch eine sehr interessante Art, vielleicht lassen sich hier ja einige Erfahrungen zusammentragen...

Ich halte zwei Stück, allerdings erst seit recht kurzer Zeit, einzeln und noch in Quarantaine. Sie leben bisher noch recht zurückgezogen, kleine oder auch fast körperlange Fische, tot oder lebendig, werden aber schon verschlungen... :shock:

Hat jemand insbesondere Erfahrung, verschieden große Tiere dieser Art zu vergesellschaften ?

Viele Grüße

Guido


horst
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 211
Registriert: 06.10.2008 14:38

Beitrag von horst » 12.07.2009 23:21

Hallo,
also der batrachus ist schon irgendwie ein cooler fisch :lol:

ich hätte längst einen wenn die nicht so teuer währen , wobei ich die nicht mit fischen unter 30cm vergeselschaften würde , man muss sich nur das video ansehen :shock:

währe schön wenn du mal ein paar bilder reinstellst .

LG


Reiner

Beitrag von Reiner » 13.07.2009 12:04

Hi Guido,

sie fressen sich gegenseitig nicht, sondern nur andere Fischarten.

LG
Reiner


Thema Autor
todie77
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 25.06.2005 20:14

Beitrag von todie77 » 14.07.2009 09:02

Hallo
horst hat geschrieben:
wobei ich die nicht mit fischen unter 30cm vergeselschaften würde , man muss sich nur das video ansehen :shock:

währe schön wenn du mal ein paar bilder reinstellst .
Ist schon erstaunlich, was die für Fische verdrücken können, der Magen der Welse ist unglaublich dehnbar, die Beute liegt nach dem Fressen wie in einem Sack darin...

Bilder werde ich bei Gelegenheit mal machen.
Reiner hat geschrieben:
sie fressen sich gegenseitig nicht, sondern nur andere Fischarten.
Ist das eigene Erfahrung oder Hörensagen ?

Michael B. sagt, er würde die Hand dafür nicht ins Feuer legen. Der kleinere ist etwa 11 cm, der größere 18 cm, also ungefähr das doppelte Volumen... :roll:

Viele Grüße

Guido


vieja
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 09.05.2006 13:47

Beitrag von vieja » 14.07.2009 22:25

Hallo Guido,

sind ja schon interessante Tiere :shock: aber mit deinen Scobinas willst du doch nicht vergesellschaften,oder ? :roll:

Gruß Jörg


Reiner

Beitrag von Reiner » 15.07.2009 11:44

Hi Guido,

ich selbst hatte noch kein Tier. Bei den Importeuren werden diese Welse ebenfalls in der Gruppe gehalten, auch in unterschiedlicher Größe. Hast du ein Paar?

LG
Reiner


scorp
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1398
Registriert: 20.12.2006 02:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von scorp » 15.07.2009 16:53

Hey,

hab' selbst auch keine Erfahrung, aber schon 'ne Menge gelesen. Bei der vergesellschaftung untereinander scheint es keinerlei Probleme zu geben.

Andere Bewohner hingegen sind auf keinen Fall möglich! Egal welcher Fisch.

mfg Thimo


senner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 228
Registriert: 02.01.2007 17:10

Beitrag von senner » 16.07.2009 06:57

Vergesellschaftungen in vernünftiger Größenrelation sind in jeglicher Form möglich. L-Welse egal welcher Größe sind bei mir gar kein Problem gewesen. Selbst Salmler oder Cichla klappt wenn die Größenrelation stimmt. 20 cm Moppi und 30cm Cichla passt, 20 cm Moppi 18cm Cichla ist schlecht für den Cichla. Schnelle Salmler sind sie bei mir gar nicht angegangen. Nebenbei sind Moppis auf die Jagd bei Nacht oder Dämmerlicht spezialisiert. Mein Päarchen hat gute 20/25cm.
Gruß Jens


scorp
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1398
Registriert: 20.12.2006 02:10
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Beitrag von scorp » 16.07.2009 08:00

senner hat geschrieben:Vergesellschaftungen in vernünftiger Größenrelation sind in jeglicher Form möglich. L-Welse egal welcher Größe sind bei mir gar kein Problem gewesen. Selbst Salmler oder Cichla klappt wenn die Größenrelation stimmt. 20 cm Moppi und 30cm Cichla passt, 20 cm Moppi 18cm Cichla ist schlecht für den Cichla. Schnelle Salmler sind sie bei mir gar nicht angegangen. Nebenbei sind Moppis auf die Jagd bei Nacht oder Dämmerlicht spezialisiert. Mein Päarchen hat gute 20/25cm.
Gruß Jens
Hi Jens,

will keine große Diskussion anfangen, aber:

17cm A.batrachus frisst 22cm RTCxTSN Hybrid

http://www.monsterfishkeepers.com/forum ... p?t=149645

15cm A. batrachus frisst 32cm O. ferreira

http://www.monsterfishkeepers.com/forum ... p?t=139416

8cm A. batrachus frisst 20cm S. leichardti

http://www.monsterfishkeepers.com/forum ... p?t=130066

13cm A. batrachus frisst 15cm Cichla sp.

http://www.youtube.com/watch?v=kfNxYyuUJLI

und noch eins

http://www.youtube.com/watch?v=TnQfSoLr ... re=related

Bei den L-Welsen oder vielleicht großen Dornwelsen kann ich zustimmen, da hab' ich noch nichts negatives gelesen. Was andere Fische angeht, existieren im Internet noch weitere dokumentierte "Übergriffe" auf Datnioides, Polypterus, Scheibensalmler, etc. pp.

mfg Thimo


adde
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 01.09.2007 21:38

Beitrag von adde » 16.07.2009 10:11

moin,
krass das nenn ich mal teures fischfutter!
aber um ihn zu widerlegen brauchst du das video "gulper eats gulper"
oder hab ich was überlesen?


p.s. jetzt weiß ich auch warum die ......-teuer sind.... :lol:
mfg
weine und du weinst allein, lache und die welt lacht mit dir!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste