Typhlonectes - Schwimmwühlen

Bilder, Impression, Schnappschüße etc. ...
Benutzeravatar

Thema Autor
Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Wallace » 01.10.2013 20:50

Hallo,

habe vor einiger Zeit von einem guten Freund 1,1 dieser tollen Art, vermutlich Typhlonectes natans (anhand der Anzahl der After-Falten), übernommen.. eine wirklich interessante Tierart! Daher wollte ich jetzt hin und wieder Bilder der Tiere posten.. ja, ich weiß, es sind nicht wirklich RAUBFISCHE, aber Räuber sind es schon, wenn auch eher "gemütliche".. ;)

Hier mal ein Bild vom Weibchen..
IMG_0025.JPG
Grüße Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Rossi077 » 01.10.2013 20:53

Nabend Torsten,

...wir hatten uns ja schon drüber unterhalten und wie ich das so mitbekommen habe, ist Dom auch ganz interessiert in dieser Richtung.

Also ich will auf jedenfall mehr mehr mehr ! Und viel Erfolg mit Deiner Pflege !

Gruß, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Klaus de Leuw » 01.10.2013 22:04

Hallo Torsten,

pass gut auf die Ausbruchkünstler auf, die sind in der Beziehung schlimmer als Schlangenkopffische.
Und sichere Kreiselpumpen gut, die stecken ihre Nasen überall hinein.

Das mit den Falten und den verschiedenen Arten interessiert mich näher, denn ich habe auch welche von den tollen Tieren, und hatte auch schon Nachwuchs. Hier sind meine Bilder:
http://www.klausdeleuw.de/Amphibien/Schwimmwuehlen.html

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Domi » 01.10.2013 23:38

Hi,
dann viel Spaß beim Vermehren sind lange nicht mehr auf irgendwelchen Stocklisten gewesen und sind tolle Tiere.
Gruß Domi

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Rossi077 » 02.10.2013 06:55

Guten Morgen,

Hey Klaus, warum hast Du nie etwas gesagt ? Kannst Du mal bitte ein paar Infos einstellen zur Haltung (wie Temp, Vergesellschaftung,zu erwartende Größe usw.) etc ? Das wär wirklich nett !
Achja, wenn von euch beiden jemand Nachwuchs bekommt, ich melde mich hiermit schon mal an,BITTE ! :D

Gruß, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Klaus de Leuw » 02.10.2013 17:07

Hallo Daniel,
Rossi077 hat geschrieben:Hey Klaus, warum hast Du nie etwas gesagt ?
Weil das hier kein Amphibienforum ist?
Temp
Ca. 24 bis kurzzeitig 32°C
Vergesellschaftung
Schwierig, da langsamer Fresser, denn sie sind nahezu blind und orientiern sich am Geruch. Da wird ein Futtertier schon mal umkreist oder ungeschickt durch das halbe Becken geschoben, bevor es in das Maul gelangt. Die Geschlechter kann man übrigens an Form und Größe des hellen Fleckens um die Kloake unterscheiden, ich vergesse nur immer die Details. Also: Sind die Flecken zweier Wühlen derselben Art unterschiedlich geformt und unterschiedlich ausgedehnt, ist es ein Paar. Am ehesten eigenen sich kleine Fische (wobei die erheblich unter Stress geraten können, wenn sich die Wühlen nachts nähern) mit kleinen Mäulern als Gesellschaft, so dass größere Brocken wie Garnelen, Stinte, Regenwürmer, Grillen (dürfen auch tot sein), Mehlkäferlarven, Waffenfliegen und deren Larven für die Wühlen reserviert bleiben. Mit Trichopodus leeri funktioniert die Gesellschaft super, die sind zwar groß, aber die Mäuler sind relativ klein. Putzig ist es, wenn die stundenlang damit beschäftig sind, die abgestreifte Haut der Wühlen durch das Aquarium zu schleppen und daran zu knabbern. Bitte keine Lebendgebärende etc. die gerne an anderen knabbern.
zu erwartende Größe
Ca. 40 cm Länge, also bitte nicht unter 48 cm tatsächlicher Innentiefe des Aquariums (z.B. Meterbecken mit 250 l brutto ohne eingesetzte Rückwand). Bodengrund Flusssand, sie wühlen ja gerne. Wasserstand insebesondere für Jungtiere eher niedrig, schwimmende Korkstücke, Wurzeln bis zur Oberfläche und flutende Pflanzen wie Nixkraut oder Sumatrafarn werden gerne zum Ruhen genommen und unterstützen das Luftholen. Gerade so viel Licht, dass die Pflanzen gedeihen. Sie nehmen neben dem o.g. Futter auch jegliches Frostfutter und industrielle Fischfutter und Wasserschildkrötenfutter aller Art, solange es von der Partikelgröße für sie passt. Ein Artbecken ist ziemlich unspektakulär, weil man selten eine sieht, außer wenn es irgendwo im Becken nach Futter riecht.
Das wär wirklich nett !
Dann mache ich heute mal eine Ausnahme und bin nett.
Achja, wenn von euch beiden jemand Nachwuchs bekommt, ich melde mich hiermit schon mal an
Für wessen Nachwuchs, meinen oder den der Schwimmwühlen? ;)

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Thema Autor
Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Wallace » 02.10.2013 17:57

Hallo,

Danke Klaus für den Link von Dir und die kurze Haltungsbeschreibung. ;) Schön zu hören das Du auch Wühlen hast..

Die Becken sind sehr, sehr gut gesichert und jede Öffnung dreimal verklebt.. Ich filtere meine Becken alle über HMF mit Lufthebern, da ist eine Verletzungsgefahr für die Tiere nahezu ausgeschlossen.

Wegen der Geschlechter: Die Kloakenregion ist bei Männchen größer (weißer Ring) und "eingedellt", bzw. "gefurcht". Beim Weibchen ist dieser "weiße Ring" deutlich kleiner und eher spitz zulaufend. Hat man zwei Tiere unterschiedlichen Geschlechts vor sich sieht man den Unterschied gleich..

@ Domi: Ja, echt schade das die Tiere anscheinend nicht mehr importiert werden. Warum das wohl so ist? Sind die jetzt auch auf irgendeiner Liste? Wegen der NZ tu ich mein bestes, kennst mich ja :D

Schwimmwühlen sind meiner Meinung eh nicht sonderlich interessant für den "Normal-Aquarianer" und verenden wohl viel zu häufig in falscher Haltung. Daher finde ich es irgendwie auch gut das der Massenimport der Tiere aufgehört hat. Eine Zeit lang gab es ständig Schwimmwühlen zu bekommen.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Klaus de Leuw » 02.10.2013 18:16

Hallo Torsten,
Wallace hat geschrieben:Die Becken sind sehr, sehr gut gesichert und jede Öffnung dreimal verklebt.. Ich filtere meine Becken alle über HMF mit Lufthebern, da ist eine Verletzungsgefahr für die Tiere nahezu ausgeschlossen.
Ich habe auch schon erlebt, dass sich eine in einem Luftheberrohr in der Kurve festgesetzt hatte und ziemlich geschwächt war, nachdem ich ihr herausgeholfen hatte. Meine Ausläufe sind mit einem Filterkorb gesichert.
Wegen der Geschlechter: Die Kloakenregion ist bei Männchen größer (weißer Ring) und "eingedellt", bzw. "gefurcht". Beim Weibchen ist dieser "weiße Ring" deutlich kleiner und eher spitz zulaufend.


Danke für die Präzisierung.
Hat man zwei Tiere unterschiedlichen Geschlechts vor sich sieht man den Unterschied gleich.
Ich habe schon eine halbe Stunde vor dem Becken mit aktiven Wühlen gesessen und keine der Kloaken lange genug gesehen, um den Unterschied sicher zu erkennen.
Daher finde ich es irgendwie auch gut das der Massenimport der Tiere aufgehört hat. Eine Zeit lang gab es ständig Schwimmwühlen zu bekommen.
Vor einigen Jahren sah ich bei einem Großhändler zwei mindestens 100 l fassende Becken, in denen es nur so wimmelte von Wühlen, einige hatte zudem gerade Junge geworfen. Es waren eher 200 als 100 Stück.

Mein derzeitiges Paar bekam ich im Handel, der sich erbarmt hatte, sie von einem Kunden zurückzunehmen, und sie mir zu einem sehr günstigen Preis überließ.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von d_b » 02.10.2013 20:34

Hallo,

mich wundert, dass Klaus selbst nicht mehr weiß, was er schreibt :D
viewtopic.php?f=19&t=8261&p=101552&hili ... le#p101552

War auch damals schon interessant ;)

Grüße
Dirk

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Typhlonectes - Schwimmwühlen

Beitrag von Klaus de Leuw » 02.10.2013 21:36

Hallo Dirk,
d_b hat geschrieben:mich wundert, dass Klaus selbst nicht mehr weiß, was er schreibt
Bei 2200 Beiträgen hier im Forum kann man schon mal den Überblick verlieren, insbesondere, wenn es schon eine Weile her ist. Ich hatte irgendwie auch gedacht, dass ich mal davon geschrieben hatte, aber dann das falsche Suchwort verwendet und den Thread nicht gefunden. Danke für den Link.

Aber ein bisschen froh bin ich schon, dass ich mir nicht selbst widersprochen habe in meinen damaligen und heutigen Beiträgen.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast