Weißpünktchen

Themen bezgl. von Krankheiten unserer aquaristischen Pfleglinge.

Thema Autor
d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Weißpünktchen

Beitrag von d_b » 29.09.2013 18:06

Hallo,

nun habe ich mir vor einigen Tagen neue Mitbewohner gegönnt und 4 Pantodon buchholzi geholt. Wunderschöne Fische, interessantes Verhalten. Aber offensichtlich hatten die noch irgendwas im Gepäck :((
Mein Problem: Dienstag früh fahren wir eine Woche an die Küste.
Was kann ich denn tun, um am Samstag keine bösen Überraschungen zu erleben? Unsere Nachbarin betätigt sich in der Zwischenzeit als Haustierbetreuer, also ganz allein sind sie nicht.
2013_09_29_BuFi.jpg
Grüße
Dirk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 950
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von cdalla_vedova » 29.09.2013 18:43

Fang einfach mit der Kur an, besser sofort als zu spät! Auch wenn du in den Urlaub fährst,beginne sofort, falls dein mittel nachdosiert werden muss dann lass es die Nachbarn machen. Bereite alles vor damit dein Nachbar nur noch am zb Donnerstag den ??.??.???? die vorbereitete Medikation ins Wasser geben muss. Risiko hast du so oder so, aber ich glaube das es schlimmer ist zu warten bis du wieder da bist um mit der Behandlung anzufangen. Bis dahin kann schon alles zu spät sein, und da die meisten Aquarium Medikamente nicht mehr so gefährlich sind und nicht mehr so aufs Wasser schlagen würde ich es machen.
Ich denke die Krankheit wird sonst die hübschen sowieso erledigen:( also mach es und hoffe das alles gut geht.

Lg chris


Thema Autor
d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Weißpünktchen

Beitrag von d_b » 29.09.2013 19:02

Hallo,

ich habe aber keine Hausapotheke da :-/
Was hole ich denn für eine Kur? Eigentlich will ich nicht gleich zur chemischen Keule greifen, aber wenn notwendig ist, muss es eben sein. Ich dachte eigentlich zu Beginn an Salz, aber wir haben im Haus nur gewürztes Meersalz aus dem Reformhaus :-/

Grüße
Dirk

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Wallace » 29.09.2013 19:06

Hallo Dirk,

ich würde auch behandeln. Die Mittel gegen Weißpünktchenkrankheit sind ja inzwischen sehr gut verträglich bei den meisten Fischarten.

Denke wenn Du nichts machst sind Deine Mitbewohner nach Deinem Urlaub hinüber.. bzw. der Zustand ist nicht besser..

Hoffe Dein Besatz ist bald wieder gesund und Du hast nach einem erholsamen Urlaub wieder gesunde Fische!

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 933
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Wallace » 29.09.2013 19:09

Nachtrag:
Hatte nur einmal mit Weißpünktchenkrankheit zu tun und habe damals mit EXIT von Esha behandelt. Stehe an sich auch nicht auf Chemie, aber da Du die nächsten Tage nicht zuhause bist würde ich so ein Mittel nehmen..
wie es mit Salz und Co. aussieht kann ich nicht sagen.

Gruß
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Dirk64
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1092
Registriert: 12.05.2011 10:02
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Dirk64 » 29.09.2013 19:23

Hi Dirk
Wie Torsten schon schrieb.
Hol dir das oder auch ein anderes Medikament.
Das wird der sicherste Weg sein. Deine Nachbarin wird das schon auf die Reihe bekommen das Medikament nach zu dosieren.
Wenn du aus dem Urlaub kommst wird dass Schlimmste schon überstanden sein.
Exit wäre in diesem Fall auch mein Favorit.
Hinterher über Kohle filtern und Wasserwechsel.
Ichthyo ist ja nicht das absolute Desaster. Bekommt man wieder in den Griff.
Gruß Dirk
klick mich :) Channafreunde


sideviewinn
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 27.09.2012 21:28

Re: Weißpünktchen

Beitrag von sideviewinn » 29.09.2013 19:33

Auf jeden Fall behandeln! Pünktchen sind ähnlich einer Grippe zur Entwicklung fähig. Sprich der Erregeer verändert sich ständig. Gute Erfahrungen habe ich mit Punktol von JBL da das angeblich regelmäßig weiter entwickelt wird.
Du kannst als sofort Maßnahme die Temperatur erhöhen. Keine Ahnung wie die Buschfische das vertragen, aber Pünktchen sterben ab 30° ab. Viel Erfolg!


Thema Autor
d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Weißpünktchen

Beitrag von d_b » 29.09.2013 19:36

Hallo,

Danke für die Tipps. Den ersten Ausfall habe ich gerade beim Wasserwechsel gefunden: ein Synodontis nigriventris.
Dann will ich mal hoffen, morgen etwas Exit zu bekommen. Die Wasserwerte sind soweit in Ordnung:
NO3 10mg/l
NO2 nix
GH >6°
KH 6°
pH 6,8
Temp. 26°C

Grüße
Dirk


cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 950
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von cdalla_vedova » 29.09.2013 19:39

Hallo! Fahr morgen in eine Zoohandlung oder in den Baumarkt mit aquariumabteilung da bekommst du EXIT zu kaufen. Das mittel ist das beste was du bekommst, und ist absolut verträglich. Wunder dich nicht das Wasser verfärbt sich Blau oder Lila, bin nicht mehr sicher. Aber erledige das morgen, und verabreiche es morgen. Keine Sorge, bei mir gab es nie Probleme. Falls du über Kohle filterst, raus damit, bis die Kur zuende ist.
Nochmal, mach es bevor es zu spät ist!!

Lg Chris


Thema Autor
d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Weißpünktchen

Beitrag von d_b » 29.09.2013 19:46

Holla,

ja, mach ich ;)
Muss da nachdosiert werden? Dann wird die Einweisung ja doch etwas intensiver. Ich glaube, sie weiß noch gar nicht, dass sie lebende Grillen verfüttern darf :D
Ist die Filterung hinterher über Kohle richtig notwendig oder machen das auch die nächsten 3 - 10 WW?
Habe etwa 280 Liter und wechsele jeden Samstag oder Sonntag etwa 100 Liter.

Grüße
Dirk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast