Weißpünktchen

Themen bezgl. von Krankheiten unserer aquaristischen Pfleglinge.

Thema Autor
d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Weißpünktchen

Beitrag von d_b » 07.10.2013 10:22

Mein Chris,

ja, seit Samstag Abend kurz vor dem gaaanz großen Boxkampf bin ich wieder zu Hause.
Den Fischen geht es gut, ein BuFi hat noch so einen kleinen weißen Schnipsel auf der Nase. Aber sie verhalten sich wie vorher, das heißt, man sieht sie kaum.
Ich danke euch für eure Ratschläge.

Grüße
Dirk


cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 950
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 59 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von cdalla_vedova » 07.10.2013 12:49

Glückwunsch! Das freut mich sehr das es ihnen wieder besser geht, hoffe du hast dich trotzdem etwas im Urlaub entspannen können:)

G Chris

Benutzeravatar

Chitala
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.05.2015 09:04

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Chitala » 07.10.2015 19:47

Hallo,
Auch wenn der Thread schon etwas alt ist habe ich auch noch einen vielleicht noch nützlichen Beitrag.

Folgende Methode hat sich schon bei einigen meiner Tiere (eigentlich nur Barschen und Welsen) bewährt.

Als erstes füllt man einen kleinen behälter mit wasser aus dem Becken welches schon leicht gesalzen sein sollte und salzt es nochmal. Danach legt man ein glattes Tuch so oben rein dass in der Mitte eine kleine Pfütze entsteht.
Danach fängt man das Tier mit einem möglichst großem Kescher und lässt es dann in ihm auskämpfen und legt es daraufhin in die Pfütze.

Dann hält man das Tierchen Vosichtig mit dem Tuch fest und wischt kräftig mit Filterwatte die Punkte vom Körper, den Flossen und vorallem dem Kopf ab.
Wichtig ist das man keine Stelle auslässt und nie gegen den Strich wischt.

Dann lässt man das Tierchen sie noch ein wenig ausruhen und setzt es in sein Becken zurück.

Es kann gut sein dass es sich danach komplett häutet und große Teile der Flossen verliert.

Hoffentlich hilfts euch, und ich freue mich auf Rückmeldungen.


Grüße Tamino

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Weißpünktchen

Beitrag von hanswerner » 11.10.2015 20:25

Sorry aber das ist Blödsinn, wobei der Tipp schon weiter verbreitet ist.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Chitala
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 10.05.2015 09:04

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Chitala » 11.10.2015 20:44

Nun ja, Blödsinn der bei einem Piraiba, einem Oscar und einem Cichla funktioniert hat und keinem das lebem gekostet hat.

Benutzeravatar

Cichlakiller
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2339
Registriert: 08.11.2005 16:01
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Cichlakiller » 14.10.2015 13:35

Hallo Tamino.

Ich werde den Beitrag nur deshalb nicht löschen,damit alle lesen können wie man es NICHT machen sollte! L-)
Der Beitrag kann ja "hilfreich" gemeint sein...
Die Fischarten die Du nennst lassen sich sehr gut mit 34°C gegen parasitäre Einzeller behandeln.
Die Tiere haben einfach mal überlebt. Tja... Glück gehabt!

Wenn ich einem Cichlapfleger (bin selbst welcher) empfehlen würde ein Tier so zu behandeln.... ahh... :-o wie kommt man nur auf so eine Idee??? [-(

Gruß Adam


Ginmarr
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 10.05.2013 18:58

Re: Weißpünktchen

Beitrag von Ginmarr » 14.10.2015 17:47

Ums auf den Punkt zu bringen:

Fische häuten sich nicht du hast mit der "Methode" Ihre Schleimhaut zerstört und Ihre Flossen wohl mit der Salzlake verbrannt.

Zum Glück sind Oskars und Welse ziemlich Robust. Bzw Oskars mit Ichtyo?! Evtl solltest du deine Becken Hygiene überdenken.


Grüße

Ginmarr

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste