Durch wen seit ihr zur Aquaristik gekommen?

Hier können zwecks besserer Übersicht Umfragen gepostet werden. Die aktuellen Umfragen werden auf der Portalseite angezeigt.

Durch wen seit ihr zur Aquaristik gekommen?

Umfrage endete am 04.01.2007 20:48

Ganz allein, eure eigene Idee, ohne Beeinflussung!
35
33%
Aquarium existierte in der Familie bereits!
36
34%
Wurde durch Freunde od. Bekannte animiert!
21
20%
Sonstige Ursachen....
15
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 107


Thema Autor
Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Durch wen seit ihr zur Aquaristik gekommen?

Beitrag von Domi » 05.12.2006 20:48

Hallo Leute,
heute möcht ich doch mal wissen,
wie ihr zur Aquaristik gekommen seit,
war es eure eigene Idee,
oder gab es schon ein Aquarium in der Familie?
Waren es Freunde oder Bekannte?

(Bei sonstige Ursachen bitte Erklärung)
Gruß Domi


jay.
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 141
Registriert: 18.03.2006 23:40

Beitrag von jay. » 05.12.2006 21:01

Servus,

bin quasi von allein drauf gekommen. Hatte vor ca. einem Jahr ein kleines Aquarium über, das vorher als Terrarium genutzt wurde. Bei der Suche nach neuen Bewohnern habe ich dann mal an Fische gedacht (Fische <> Aquarium, da war was, oder?). :biggrin:

Nach einiger Recherche online war klar, dass ich mein altes Becken wohl nicht nutzen kann (war eh nur ein 60er), aber mein Interesse war geweckt. So nahm das Unheil dann seinen Lauf..


Tommi
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 2197
Registriert: 12.01.2006 21:50

Beitrag von Tommi » 05.12.2006 21:33

Hio!

Existierte in der Familie wäre wohl das Naheliegenste, ich hab mein Becken geerbt^^

Obwohl das nicht das richtige Wort ist, habs von einem Bekannten, älteren MAnn als Kind versprochen bekommen und so kam es dann leider auch bald.

War da 4 glaube ich *g*

MfG Tommi.
Dieser Beitrag wurde 1 mal von Tommi editiert.


oxymorone
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 496
Registriert: 27.02.2006 19:32

Beitrag von oxymorone » 05.12.2006 21:34

Bonne soir,


Ich bin in der damaligen DDR in ner privaten Fischzüchterei aufgewachsen. Wir hatten ziemlich viele Becken übers ganze Haus verteilt.. 30 warens vielleicht (die kleinen nicht mitgerechnet). Das war unglaublich toll, wenn ich mich so zurückerinnere. Ich bin immer mitgefahren Wasserflöhe, Mückenlarven oder Cyclops 'holen', was heisst: in massen mit käschern und zugnetzen fangen. Sommers wie Winters. Oft hab ich auch die Enchyträen mit nem Haferflockenbrei gefüttert oder Rinderherz durch den Fleischwolf gedreht.. Man war halt selbstversorger. Die becken waren auch alle selbst geklebt. 3 davon habe ich heute noch.
Mein allererstes Becken war ein Würfel mit 50x50x50;
Mein erster Fisch war ein goldener Scalar.. der war toll...
Dann kamen, was sonst (?!), Guppies!



schöne Grüße
Steve
Seltsam ist Propheten Lied, / Doppelt seltsam, was geschieht.


Uli
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1484
Registriert: 20.09.2005 00:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von Uli » 05.12.2006 22:05

Hallo,

vom Elternhaus vorbelastet :cheesygrin:

Gruß Uli
Hunde kommen, wenn sie
gerufen werden. Katzen nehmen die
Mitteilung zur Kenntnis und kommen
gelegentlich darauf zurück.
Mary Bij


Harms
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 05.12.2006 16:56

Beitrag von Harms » 05.12.2006 22:15

Hallo,
bin von alleine drauf gekommen,fand aquarien schon immer gut,
hab mir dann bei Parktiker mal ein Startset gekauft.
Mußte aber feststellen, das man damit nicht viel anfangen kann,
dann hab ich mir ein 120l gekauft und durch wachsende Begeisterung,danach ein 200l Becken.
Gruß
michael


Caquetaia
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 177
Registriert: 30.04.2006 18:55

Beitrag von Caquetaia » 05.12.2006 22:22

Hallo!
Habe mit ca.6 Jahren das 60 Liter Becken meines Vaters übernommen als er sich sein 300er angeschaft hat. Besetzt war es mit Mollys und Ancistrus.

Gruß Thomas
Gruß Thomas

Benutzeravatar

Vendetta
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1447
Registriert: 22.09.2006 20:12

Beitrag von Vendetta » 05.12.2006 22:32

Hi...

Ich lunger schon seit meinem 8. Lebensjahr in Zoohandlungen rum... hehe.

Witzig: hab mir dann ein Aquarium zu Weihnachten gewünscht und zwei bekommen, weil ich allen Leuten das gleiche erzählt hatte. Durfte allerdings nur eines behalten :)

Gruss, Nora

Nachtrag: Mir fällt gerade auf - heute arbeite ich bei meinem "ersten" Zooladen... ich glaube, ich bin sessil... Mist....
Zuletzt geändert von Vendetta am 06.12.2006 20:54, insgesamt 1-mal geändert.
Es genügt nicht, keine Meinung zu haben – man muss auch unfähig sein, sie auszudrücken.


guapote
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 87
Registriert: 28.07.2006 17:57

Beitrag von guapote » 06.12.2006 20:07

Hallo,

durch das gut sortierte Zoofachgeschäft, hingehen und angucken hat auf Dauer nicht mehr gereicht!

Also mit 10 Jahren das erste "Aquarium"

1. 5 Liter Gurkenglas

2. 50 Liter

3. 96 Liter

4. 250 Liter

5. 460 Liter

6. 4500 Liter

7. .... ?


Grüße Sven


Brucki
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1915
Registriert: 19.06.2005 11:01

Beitrag von Brucki » 06.12.2006 20:30

Hi,

eigentlich bin ich durchs angeln drauf gekommen.

Ich habe auch immer gerne Fische inTeich/Bach/Fluß beobachtet, das gehört so beim angeln eigentlich dazu.
Die besten Plätze ausspähen (oder man geht dahin, wo kein zurückgelassener Müll von Angel"kollegen" liegt.
Die sind nämlich faul und gehen immer an dieselbe Stelle, die bald leergefoscht ist.

Das erste Aquarium war dann auch für übriggebliebene Köderfische gedacht. Plötzen,Rotfedern,Lauben.
80er Becken gebraucht gekauft für 20DM inklusive uralt-Eheiminnenfilter.
Ich habe allerdings ob des rasanten Wachstums der Insassen diese nach ein paar Monaten in Vaters Gartenteich angesiedelt, wo sie immer noch leben würden, hätte sie nicht nach vielen Jahren der Graureiher verspeißt.

Mittlerweile bin ich bei fpünf Becken und Channas angelangt, nachdem ich zwischendurch Salmler und Regenbogenfische hatte.

LG Brucki

PS: das erste Becken habe ich heute noch. Getunt mit Abdeckung und Unterschrank von mp steht es in der Küche.
Besatz 1,1 Channa gachua in einem Riesenvallisneriadschungel
Wenn Du den Hund deines Nachbarn mit zum Angeln nimmst, ist wenigstens die Köterfrage schon mal geklärt...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast