Rochen Vergesellschaftung mal anders

Potamotrygon u.a.

RyanAir
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 06.02.2011 14:11

Re: Rochen Vergesellschaftung mal anders

Beitrag von RyanAir » 01.10.2012 15:44

Hallo Matze,

ich habe den Versuch gewagt mit Salmlern und Rochen, und kann mich glücklich schätzen das es ohne Probleme läuft. Ich habe vor 1,5 Jahren 150 Zitronensalmler eingesetzt und die meisten sind noch da. Ob alle unversehrt sind kann ich natürlich nicht garantieren, weil das mit dem zählen in einem großen Becken nicht so ganz einfach ist ;)
Ausserdem sind noch Beilbäuche, Geophagus, Altum, Diskus und diverse Welse im Becken. Alle sind friedlich zueinander :)

Da mein Becken nicht sooooo riesig ist (2000L netto) hab ich gleich von Anfang an, von Leos usw. die Finger gelassen. Ich habe Magdalenae und Orbigny im Becken und die sind bei mir lammfromm :)

Mfg Ryan
aquamarinus.de


Thema Autor
sideviewinn
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 27.09.2012 21:28

Re: Rochen Vergesellschaftung mal anders

Beitrag von sideviewinn » 01.10.2012 16:30

Danke, das gibt Hoffnung. Ich werde zum einfahren mal ein paar kleine Arten einsetzten, lange bevor die Rochen rein kommen. Dann kennen die Zwerge a) schon das Becken und b) sind sie vor den Rochen drin was evtl. auch ein Vorteil sein könnte. Wie gesagt, ich werde ab dem ersten Tag über Aufbau etc. berichten. Ihr werdet also sehen, ob ich Glück habe ;-)


Thema Autor
sideviewinn
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 27.09.2012 21:28

Re: Rochen Vergesellschaftung mal anders

Beitrag von sideviewinn » 15.09.2013 23:22

So, das Projekt rückt endlich näher. Ich bin bis Ende Dezember in den USA und dann werden Nägel mit Köpfen gemacht.
Hier um die Ecke gibt es einen Laden der südamerikanische Langschwanzrochen hat. Kannte ich so bisher nur aus Asien. Glücklicherweise ist das ein Kumpel von mir. Scheinbar kommen die Tiere aus einem sehr kleinen Gebiet und sind so nicht im Handel. Im Laden haben sie jetzt schon 2x Nachwuchs bekommen und mit etwas Glück bekomme ich mal welche ab. Der Clou: Im Becken schwimmen recht kleine Fische. Die Rochen scheinen außergewöhnlich friedlich und scheinen bei ca. 35cm Durchmesser noch nicht mal Neons was zu machen. Es schwimmt ein Schwarm ca. 6cm großer Blue Dempsey mit im Becken, denen gehts gut und auch Posthornschnecken bleiben unberührt.


cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Rochen Vergesellschaftung mal anders

Beitrag von cdalla_vedova » 16.09.2013 13:02

Hallo! Das Projekt ist ja absolut nach meinem Geschmack, ich hoffe das du alles sorgfältig dokumentierst mit schön viel Bildern.

MfG Chris


Thema Autor
sideviewinn
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 27.09.2012 21:28

Re: Rochen Vergesellschaftung mal anders

Beitrag von sideviewinn » 22.09.2013 20:05

Hallo Chris,

aber logo! Es sind übrigens tatsächlich Plesiotrygon nana und 1,1 gehören bereits mir. Dazu kommen Satanoperca daemon, Geophagus winemillerie und mal schaun was noch. Es ist fakt, dass die Rochen noch nicht mal an Neons gehen. Das eröffnet ungeahnte Möglichkeiten!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste