Channa barca Projekt 2.0

Channa, Parachanna

Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Firefly » 02.07.2012 15:37

Hallo Olli, hallo Chrischi,
Ultraschall macht nur dann Sinn, wenn man weiß, wo man was zu suchen hat. Dazu bräuchte man aber eine Fachkraft, die schon hunderte solcher Tiere zum Vergleich gescant hat. Die sucht man aber leider vergebens. Domi hatte schon Aurantis beim Tierarzt vorgestellt, bei dem selbst am offenen Fisch kein Geschlecht zu erkennen war. Erschwerend kommt hinzu, dass Channa barca sehr stressempfindllich ist, und somit jede Umsetzaktion schon ein Risiko ist. Über eine Sedierung wollen wir gar nicht erst reden. Wer weiß schon welches Medikament in welcher Dosis bei einer Fischart anschlägt.
Das mit den Flossenschnipseln ist auch nicht so einfach. Bei CSI und ähnlichen schlauen Fernsehsendungen dauert es ja immer nur Sekunden, bis man das Ergebnis eines Gentests vorliegen hat. Im richtigen Leben rattert ein schweineteurer Computer wochenlang, um zu einem Ergebnis zu kommen. Letztendlich vergleicht das Rechenprogramm ja nur das gemeinsame Auftreten verschiedener Marker. Wenn man etwas vergleichen will, braucht man Daten, und umsomehr Daten man hat, umso besser kann man vergleichen. Das alles will aber auch bezahlt werden. Für das Geld fahren Domi und ich lieber nach Indien, und fangen uns selbst noch ein paar Zuchtkandidaten.
Gruß Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes


SugarRay
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 02.05.2012 19:29

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von SugarRay » 02.07.2012 15:50

Auch die amüsantere Variante.. :D

Benutzeravatar

fisker
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 818
Registriert: 20.06.2005 17:22
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von fisker » 02.07.2012 16:24

Firefly hat geschrieben: Ich denke, dass wir auf diese Weise alle etwas davon haben werden.

Vor allem ich, da ich als Patenonkel des Tieres und Schirmherr des Versuchs die F1 bekomm :ymhug:
Gruß

fisker

http://fisker.hat-gar-keine-homepage.de/

Never argue with idiots-
they bring you to their level and beat you with experience there


Hyabusa
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 22.06.2010 18:53

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Hyabusa » 02.07.2012 16:57

Ich möchte doch kurz einbingen das bei diesen Tieren nur unter bestimmten Umständen Laich und Sammen vorhanden sind...daher bringt ultraschall nichts.... eine Histo könnte auch ohne ausgebildetet Geschlechtsorgane unter Umständen das Geschlecht verraten. Es ist keine Kunst die Tiere zum Balzen zu bringen.... das Problem ist es die Tiere zum Geschlechtsorgane ausbilden zu bewegen...sonst gibt es nur wochenlange Scheinpaarungen.

Das habe ich mir nicht ausgedacht sondern umfangreich untersuchen lassen...daher kann ich nur die Ergebnisse der Fischpathologie auswerten.

Gruss Steffen
IGL 081


Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Firefly » 02.07.2012 19:01

Hallo Steffen,
der Domi muss das nicht machen, der hat was Besseres zu tun. Wenn du also mit den ausgewerteten Ergebnissen der Fischpathologie dazu beitragen kannst, das Domi Zeit und Geld spart, dann bitte ich - und ich denke ich spreche da auch im Namen der gesamten Channagemeinde - um Erleuchtung.

Gruß Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes


Thema Autor
Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Domi » 02.07.2012 20:11

Hallo Steffen,
ich weiß Du bist nicht so derjenige, der gerne und viel schreibt, aber Dein Kommentar mag etas irreführend sein, denn Du schreibst schließlich von Channa aurantimaculata ohne je Channa barca beobachten zu haben.
Ausserdem gehe ich davon aus, dass sich Deine harmonisierenden AurantiPaare aus einer Gruppe gefunden haben und Du nicht nur ZWEI Tiere zur Auswahl hattest - oder irre ich mich und Du hast willkürlich zwei Tiere zusammengesetzt die Männchen und Weibchen sind.
Nachdem ich mir Franks Zuchtanlage angeschaut habe in der er viele Channa gachua Varianten hält und dort "auf seine Methode" Männchen und Weibchen separiert bin ich doch deutlich stärker überzeugt dass diese Art der Verpaarung MÖGLICH ist - ob diese Paare genauso erfolgreich brüten und genauso harmonisch sind - konnte ich bei der kurzen Stippvisite natürlich nicht ergründen.
Deine Erfahrungen und Erfolge mit Channa aurantimaculata finde ich relativ beeindruckend und es wäre für dieses Projekt und für viele Channahalter natürlich sehr von nutzen, wenn Du Dein Wissen hier einfach mal kundtun würdest.

Mit besten Grüßen Domi


Hyabusa
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 22.06.2010 18:53

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Hyabusa » 02.07.2012 21:52

Hallo zusammen und hallo Domi,

Ich verknüpfe vorerst meine Theorie und Praxis die ich zu den Aurantis habe mit den Barcas.... solange mich keiner eines besseren belehrt.......
meine Aurantimaculata Pärchen (ev. bis auf eins) sind durch Zusammensetzen einzelner Tiere entstanden wie zum Beispiel.... Weib von Palle und Mann von Domi..... ab in die Suppe und seit der ersten Sekunde bis heute gab es keine Aggressionen...... nur 2 Bruten.... (Erste aufgegeben und zweite durchgekommen und die Dritte folgt bald so wie es aussieht)

Ein Pärchen bekam ich vor 2 oder 3 Jahren vom geastano (welches gestern leider die zweite Brut verkackt hat) da weiß ich leider nicht, wie die zustande gekommen sind.....dann ein WF Pärchen auch durch Zusammensetzen zweier Tiere...ab der ersten Sekunde war klar das wird was.... seit einer Woche signalisieren auch die ernsthafte Fortplanzungsabsichten.....

Wenn ich jetzt alles schreibe was ich mir so denke,,,, könnte es schnell zu Nachahmung führen und das wäre für mich etwas schade (zu diesem Zeitpunkt) klingt vielleicht etwas egoistisch ...ist es auch aber das hat mir viel Arbeit und Zeit gekostet.......die Tiere sind Sozialer als die meisten sich das vorstellen können bzw. glauben..... dazu behaupte ich dass Barcas eine Kuschelversion vom Auranti sind....bei "richtiger" Haltung......
dazu kommt das es kaum eine Rolle spielt ob sich zwei Tiere aus einer Gruppe findet oder diese zwei Tiere durch gezieltes Zusammensetzen sich gefunden hätte, lediglich die Chance ein Pärchen zu erhalten ist mit einer Gruppe höher als mit nur zwei Tieren....bei Tieren die sich nie Vertragen haben hat sich auch nach langer Zeit und mehrfachen Versuchen nie eine Partnerschaft eingestellt.........

Alles was ich so über Barca raus lasse ist spekulativ, da ich selber keine habe.......

Gruss Steffen
IGL 081


Firefly
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1952
Registriert: 26.07.2006 19:30

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Firefly » 03.07.2012 07:26

Hallo Steffen,
Ich verknüpfe vorerst meine Theorie und Praxis die ich zu den Aurantis habe mit den Barcas
Wenn ich es richtig verstehe hast du von Gaetano, Domi und Palle Tiere bekommen, von denen du von den Vorbesitzern wusstest, um welches Geschlecht es sich handelt. Das ist ja schon mal die halbe Miete. Bei den Barka scheint es nicht so einfach zu sein, wenn man bedenkt, dass Domi als erfahrener Channa-Halter und Auranti-Züchter sich hier nicht so sicher ist, wer Männlein und wer Weiblein ist. Wenn deine "Kunst" also darin besteht zwei Tiere mit bekannten Geschlechtern zusammenzusetzen, die wahrscheinlich auch noch vorkonditioniert waren, dann frage ich mich warum du Angst vor Nachahmern hast. Das machen doch alle.
dazu behaupte ich dass Barcas eine Kuschelversion vom Auranti sind....bei "richtiger" Haltung......
Ich fasse noch einmal zusammen: Du besitzt drei Aurantimaculata-Paare. Eins mit dem Männchen von Domi (war das nicht das Tier mit dem Domi erfolgreich gezogen hat?), welches eine erfolgreiche Brut produziert hat. Die beiden anderen Paare waren nicht erfolgreich. Bleibt unterm Strich eine einzige erfolgreiche Brut.
Mal ganz im Ernst: Ich sehe da keine Theorie, und wenn es eine gibt scheint sie nur bedingt richtig zu sein.
Was die Barka angeht, wird es bei dir wohl auch nur Theorie bleiben, da du ja keinerlei Erfahrung mit diesen Kuscheltieren hast. Schade eigentlich, da Domi und ich dringend ein paar Tipps zur "richtigen Haltung" bräuchten.
Gruß Frank
Nichts ist so gerecht verteilt, wie die Intelligenz - niemand glaubt, mehr davon zu benötigen, als er besitzt.
Rene Descartes

Benutzeravatar

Massa
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 07.02.2011 21:00

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Massa » 05.07.2012 17:53

Hey

Mal nur ne Frage am rande.

Sitzen die beiden barca schon zusammen?

Gruß marcel


Thema Autor
Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Channa barca Projekt 2.0

Beitrag von Domi » 05.07.2012 20:53

Hi Marcel
nein, noch sind die Tiere separiert, das neue Tier hat einen leichten Hauttrüber der mir Sorgen macht,
erst wenn dieser verschwunden ist möchte ich das zweite Tier hinzusetzen (mit Trennwand)

MfG DOmi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste