Auranti NZ 2013

Channa, Parachanna

Thema Autor
Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Auranti NZ 2013

Beitrag von Domi » 18.04.2013 19:02

Hallo Leute,
4 Jahre ist meine erste Auranti Nachzucht her,
ich hatte damals das Männchen verloren und das Weibchen verkauft,
danach hatte ich immer irgendwie Aurantis im Haus hatte aber kein allzu großes Interesse an den Tieren.
Nachdem sich die Barca Situation so positiv entwickelt hat, habe ich mich wieder vermehrt mit Channa aurantimaculata beschäftigt.
Es galt immernoch die Kopftheorie von FIREFLY zu überprüfen, gerade bei Auranti ist es ja sehr verwirrend
und die Frage, ob man nun einfach ein beliebiges Männchen mit einem beliebigen Weibchen zusammensetzen kann und diese erfolgreich vermehren kann -
und ob dieses Paar harmonisch ist, oder nicht..
Das Weibliche Tier bekam ich dann zufällig hier im Forum angeboten (DANKE MS-1 !)
und ich habe dazu 20 Tiere importiert.
Das Männchen habe ich nicht nach der Kopfform, sondern nach der Flossenfärbung(höhe ausgesucht und mit einem 3ten Tier (weiblich) zusammen in ein 1200l Becken gesetzt..
Der Kopfform nach (ich hab da ein schlechtes(!) Video von) hätte ich gesagt das Männchen ist ein Weibchen und das Weibchen ein Männchen.
(Zumindest gibt es dort sichtbare Unterschiede.

Desweiteren galt es zu prüfen, ob ich nun Channa aurantimaculata 2009 "zufällig vermehrt habe" oder
ob ich sie gezüchtet habe.
Daher galt es meinen Zuchtansatz erneut nachzustellen..
Begonnen hat das ganze schon im November 2012 - zur "zucht" angesetzt habe ich sie am 7.02.13.
Umgesiedelt in ein 150x50x50cm habe ich sie dann am 20.03.
Das Männchen hat dann ab 2. April nicht mehr gefressen - von einer Maulbrut habe ich da noch nix gesehen.
Aber mir viel auf, dass das Weibchen angefangen hat den (obligatorischen) Wabenschilderwels anzugreifen..
Mein Lieblings WBSW hat das Weibchen dann effektiv umgebracht..
Am 9. April habe ich dann (das nicht fressende) Männchen gesehen, wie es gegähnt hat und Wasserlinsen ausgespuckt hat..
Maulbrut also ausgeschlossen und ich habe mir Sorgen gemacht.
Doch am 11. April wurde dann der Kehlsack dick und ich war mir sicher dass er brütet..
Erst vom 11-16. April hing er dann in gewohnter BANANENSTELLUNG unter der Oberfläche..
Am 17. April hat er die Larven entlassen..
und nun geht hoffentlich alles den gewohnten gang.

MIt der 400 Jungtiere Nachzucht ist diese Brut nicht zu vergleichen, ich gehe derzeit so von 60 Jungtieren aus -
aber auch das ist eine gute Anzahl.
Und es ist immer gut Channa aurantimaculata nachzuzüchten.
Desweiteren weiß ich jetzt genau wie ich Channa aurantimaculata zur Zucht ansetze..
und ich hoffe dies gleicht der Nachzucht von Channa barca.
Zumindest ist ein Schritt in die richtige Richtung getan.


Wie man sieht - sieht man nix:
Bild
heute schon etwas mehr
Bild
dies ist das Paar
Bild
interessant wird nun auch die Frage ob die Dorsale beim Männchen nach der ersten Nachzucht noch wächst oder nicht ..
Bild

Mit bestem GRuß Domi

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von Wallace » 18.04.2013 19:59

Hallo Domi,

Gratuliere zur Nachzucht dieser tollen Art!! :ymapplause: Drücke die Daumen das alles gut weitergeht bei der Aufzucht. Diese Art ist wirklich sehr toll, ich bin schon lange scharf auf die........

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Hyabusa
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 22.06.2010 18:53

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von Hyabusa » 18.04.2013 21:21

Super News Domi! bei mir hat es geklappt das zwei Pärchen wieder am selben Tag gelaicht hatten... nur leider hat das NZ Pärchen hach 6 Tagen und das WF Pärchen nach 8 Tagen verkackt.... das NZ Pärchen hat alledings nach 2 Tage wieder abgelaicht bzw habe ich vor einer Stunde zu geschaut wie der Kerl die Eier einsammelte....die kunst ist scheibar nicht das Laichen sondern die lange Brutzeit zu überstehen :-s ...

viel Erfolg weiterhin und schönen Gruss
IGL 081


GSt
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 500
Registriert: 17.12.2012 20:12

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von GSt » 19.04.2013 08:05

Glückwunsch zu der erfolgreichen Nachzucht Domi! Von Aurantis träume ich auch immer wieder, warte nur noch auf das o.k. meiner Frau zu einem großen Becken im Keller.
Nur eines verstehe ich nicht so ganz:
Mein Lieblings WBSW hat das Weibchen dann effektiv umgebracht..
Wer hat da wen in den Fischhimmel befördert?
Schönes Wochenende

Gregor


heikoschuetter
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 20.02.2013 17:06

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von heikoschuetter » 19.04.2013 12:25

Hallo,

Gratuliere dir zu dem tollen Erfolg !
Und Donnerwetter, das sind ja sehr schöne Tiere.

Gruß
Heiko

Benutzeravatar

MS-1
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 03.02.2011 21:06

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von MS-1 » 19.04.2013 19:57

Moin

Wenn ich die Bilder sehe....fehlt mir was #:-s

Sobald wie möglich schaffe ich alle "Frauwilldas" Nullachtfuffzig Becken ab und dann kommt mir wieder ein (Paar) auranti`s ins Haus..ähh..Becken ;)

Domi...lebt meine Kleine (die bei mir ein Kerl war :D ) nun noch???????

Gruß

Michael


Thema Autor
Domi
Gründer Mitglied
Gründer Mitglied
Beiträge: 3323
Registriert: 18.06.2005 02:30

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von Domi » 19.04.2013 20:30

Hi Michael,
jep.. das Weibchen (Dein Fisch) hat den Wabi umgelegt..
Gruß Domi

Benutzeravatar

MS-1
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 03.02.2011 21:06

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von MS-1 » 27.04.2013 15:40

Moin,

tut mir leid um den Kerl....aber sie war schon immer sehr...ähhh...dominant!

Aber ist eine echte Schönheit...hach, wie ich den Fisch vermisse :((


spaddel
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 09.06.2013 19:24

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von spaddel » 13.11.2013 14:32

Hi,

würde dieses interessante Thema gern nochmal aufgreifen.

@ Domi:
Und es ist immer gut Channa aurantimaculata nachzuzüchten.
Desweiteren weiß ich jetzt genau wie ich Channa aurantimaculata zur Zucht ansetze..
Es wäre toll wenn du noch ein paar genauere Angaben besonders über das temporäre Temperaturregime (evtl. auch Wasserstände) während der einzelnen Phasen "Zur Zucht ansetzen/ Ins Zuchtbecken umsetzen/Beginn der Brut/Aufzucht der Jungtiere machen könntest.
Habe auf deiner Page auch den Zuchtbericht gelesen, aber da wird mir auch nicht ganz klar wann und bei welchen Temperaturen sie ins Zuchtbecken kommen und wie sich die Temperaturen dann im Verlauf bis zur Brut entwickeln.

Das es keine 100% ige Anleitung für solche tollen Erfolge gibt ist mir bewusst, aber ich gebe dir Recht, dass es immer gut ist aurantis nachzuziehen, um die Nachfrage nach Wildfängen zu schmälern. Deshalb wäre ich dir für eine Antwort sehr dankbar.

Beste Grüße

Basti
Rettet den Wald, esst mehr Spechte!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Auranti NZ 2013

Beitrag von Wallace » 27.04.2014 11:32

Hallo Domi,

die Ch. aurantimaculata Gruppe die ich von Dir letztes Jahr bekommen habe entwickelt sich prächtig. Sind schillernde Juwelen im gedämpften Licht.. tolle Kerle! ;)

https://www.youtube.com/watch?v=QdoQD3o ... e=youtu.be

Viele Grüße aus dem Süden,
Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste