Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

alle weiteren Raubfische, Raritäten und Exoten
(wie z.B. Mormyriden, Messerfische u.a.)

Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von cdalla_vedova » 18.08.2016 08:53

Das geschwächte Tier ist heute Nacht leider verstorben!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von Wallace » 18.08.2016 09:08

Hallo,

schade um das gestorbene Tier. #-o

Die anderen sehen aber gut aus, hoffe sie leben sich gut ein und wachsen prächtig! An Futterfisch mangelt es ja nicht..

Gibt es Erfahrungen wie schnell die Tiere ca. pro Jahr an Länge zulegen?

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


ExMitglied

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von ExMitglied » 18.08.2016 09:44

Hi,
Ja, wirklich schade ... aber das ist halt das "Aquarianer-Leben", oder? Zumindest haben 4 Tiere die Strapazen gut überstanden!

Wegen des Wachstums wäre es wirklich mal interessant etwas nachzuforschen. Ich würde mal "ins Blaue hinein" vermuten, dass die Tiere (also A.spatulata), die in freier Natur ja wirklich gross werden, fast schon raubfischtypisch die ersten 25-35 % Körperlänge recht zügig zulegen und dann immer mehr stagnieren, je nach Nahrungs- und Platzangebot (Platz lässt sich ja auch in gewissem Mass als Filterkapazität ausdrücken). Das würde zumindest aus den Angaben ableitbar sein, die von Haltern dieser Art stammen (nämlich mit "Endlängen" um die 1,50 m).

Da wäre auch eine zweite Beobachtung interessant, wenn dann die Vergesellschaftung funktioniert hat; nämlich wieviel von welcher Nahrung gefüttert werden muss (lebend oder tot?) damit sowohl die Reptilien, als auch die Fische satt werden ... und/oder ... weder die eine noch die andere Art sich masslos überfrisst. Ich vermute mal, Guppys werden nicht allzu lange ausreichend sein - da müssen schon Plötze & Co ran?


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von cdalla_vedova » 18.08.2016 10:58

Ich hab mich ja jetzt in der letzten Zeit stark mit der Art beschäftigt und einiges gelesen. Die Tiere sollen so an die 55cm und mehr im ersten Jahr erreichen und dann ab 1 Meter sehr sehr langsamm weiterwachsrn. Gefüttert wird eigentlich nur tot außer im Baby Stadium da gehen sie besser an lebendfutter. Viele Halter ernähren die Tiere auch nur mit pellets auch an die gehen sie gut ran.
Mal schauen wie alles verläuft in den nächsten Monaten, bin echt gespannt!
Ich werde jetzt immer mal wieder Photos posten und die Tiere so 1-2 mal im Monat vermessen, mal schauen was da so geht!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von Wallace » 18.08.2016 15:26

Hallo,

na das ist mal eine schöner Größensprung im ersten Jahr, dann noch x 4 :D Da geht so einiges an Futter durch in nächster Zeit.
Alles Gute mit den "Kleinen"!
Bin auf weitere Berichte gespannt.

Grüße
Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von cdalla_vedova » 19.08.2016 12:55

Ich muss sagen die Hechte sind sehr interessante stossjäger, alle 4 fressen und sind gut drauf.
Hab mal ein paar Photos gemacht von den kleinen wie sie fressen, bei den spatula ist der Guppy direkt im Maul und verschwunden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von Zigermandli » 22.08.2016 10:19

Grüss Dich

Sehr cooles Projekt ! Danke dass du uns an dem Abenteuer teilhaben lässt :-BD

Ich denke solche Haltungsberichte aus erster Hand sind gerade bei solchen Arten wichtig, damit Leute die nach solchen Arten googeln auch auf solche Berichte stossen und die Vernunft dann womöglich siegt.

Bin sehr gespannt wie es weitergeht und hoffe du berichtest fleissig ;-)

Gruss Thomas


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von cdalla_vedova » 22.08.2016 11:28

Na klar Thomas, ich werde jetzt 1-2 Jahre immer wieder die Masse und Erfahrungen hier in dem Thema berichten.Ich habe jetzt gestern in einem englisch sprachigen Forum nochmal ein Bericht über spatula gefunden wo ein Halter die Tiere in einem sehr großen Becken seit 10 Jahren hält. Seine Tiere haben bis heute die 1m nicht geknackt und bewegen sich so bei 97-98cm Länge.
Ich bin mal gespannt wie sie sich so bei 35m2 schwimmfläche entwickeln werden, hoffe doch dass da am Ende mehr drin sein wird!
Mein Traum wäre so 1,50, dass wäre klasse.
Bis jetzt gehen beide Arten sowie l.spatula und der Kuba gar ( kann mit den lat. Namen nie merken;)) nur an lebendfutter, aber ich will die vier erstmal fettfüttern nach dem ganzen Stress vom Transport usw.
Ich nächster Zeit werde ich mich dann langsamm an frostfutter wagen und sie versuchen daran zu gewöhnen. Hat da jemand einen Tipp für mich?
G Chris


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von cdalla_vedova » 22.08.2016 12:27

Hier ein paar Bilder von den Lepisosteus spatula ca.12cm!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Zigermandli
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 346
Registriert: 23.12.2014 11:46
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 33 Mal

Re: Alligatorhecht ( Atractosteus spatula )

Beitrag von Zigermandli » 22.08.2016 12:50

Grüss Dich

Ich hab bei Hepsetus odoe und auch beim Arowana, auf Anraten hier im Forum hin, gar nicht erst mit Lebendfutter angefangen, sondern gleich solange hungern lassen bis sie an totes Futter gegangen sind. Der Hepsetus wollte 6 Wochen lang nichts von totem Futter wissen bis er sich endlich überreden liess und der Hunger gross genug war. Der Jardinii liess sich schon nach einer Woche überzeugen. Heute fressen sie beinahe alles was ich anbiete sofern es nicht irgendwelches Trockenfutter ist und haben sich auch gut entwickelt.

Ich denke erst mal eingewöhnen und auffuttern ist in Deinem Fall sicher ok. Ich weiss nicht ob es bei den Knochenhechten noch irgendwelche Besonderheiten gibt aber von meinem Bauchgefühl und der Erfahrung die ich gemacht habe, würde nicht zu lange warten mit dem Umgewöhnen, denn ich denke wenn sie erst mal richtig satt sind halten sie es umso länger aus mit fasten.

Gruss Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste