Glanzwürmer

Allgemeine aquaristische Themen
Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3126
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 26.03.2015 10:54

Hallo zusammen,

da ja manche auch kleine Raubfischchen pflegen und auch große Räuber klein anfangen, könnte das interessieren:

Seit einigen Monaten liegen bei meinem Händler immer mal wieder Glanzwürmer (Lumbriculus variegatus, englisch unpassend Blackworms) im Lebendfutterkühlschrank.

Bild

Immer neugierig auf neue Abwechslungen habe ich sie mitbgenommen und folgende Feststellungen gemacht:
- da sie wie die Tubifex und Regenwürmer zu den Wenigborstern unter den Ringelwürmern zählen, sehenh sie auch aus wie verkleinerte Regenwürmer oder zu kurz geratene Tubifex.

- sie neigen fast so stark dazu, Aggregate zu bilden, wie Tubifex. Das Bild zeigt solche Aggregate sowei ein Einzeltier.

- weil ich gekaufte Futtertiere gerne erst ein wenig aufpäppele und gerne Lebendfutter bevorrate oder - bei geringem Aufwand - selbst züchte, habe ich gemäß Anleitungen im www eine flache Kunststoffschale (vorsicht, sie können an Silikonnähten hochkriechen, Aquarien sind daher nicht unbedingt zur Haltung geeignet) von etwa 30 cm x 40 cm genommen und 5 bis 10 cm hoch mit Regenwasser gefüllt. Sie steht auf einer Aquarienabdeckung und erhält etwas Tageslicht sowie Röhrenabwärme von unten. Die Einrichtung besteht aus einem Sprudelstein mit wenig Luftdurchsatz sowie darüber zwei Hand voll Filterwatte (Filtermatte haben sie nicht so gut angenommen, in der sich die Würmer zumindest tagsüber überwiegend aufhalten. Gefüttert wird mit Tabletten auf Spirulinabasis. So halten sich die Würmer wochenlang, sie scheinen sich sogar zu vermehren, zumindest werden es trotz Entnahme einiger Würmer alle paar Tage anscheinend nicht weniger. Ab und zu wechsle ich einen Teil des Wassers (auch totalwasserwechsel sind leicht möglich, weil sich die Würmer ja zu über 95% in der Filterwatte befinden), meistens fülle ich aber mit Regenwasser nur auf 10 cm auf, wenn der Wasserstand auf 5 cm gesunken ist. Tubifex zu halten gelang mir außerhalb des Kühlschranks bisher nur wenige Tage.

- Fische sind scharf auf das Futter. Entweder puhle ich sie einzeln mit der Pinzette heraus (wenn ich nur fünf benötige oder so), oder ich schwenke ein Stück gelockerte Filterwatte in einem Becher mit frischem Wasser oder ich hänge die Watte einfach ins Aquarium oder knapp darüber mit Kontakt zur Wasseroberfläche.
Meine Dario (Zwergblaubarsche, mit 1,5 cm erwachsen) bewältigen sie problemlos weil sie keine Probleme haben, Stücke abzubeißen. Das heißt, im Gegensatz zu einer Enchyträe oder einem Tubifex schwimmen sie nicht langsam schluckend mit dem Wurm herum, sondern schnappen ihn, beginnen zu schlucken und dann fällt ihnen ein Teil des Wurms aus der Schnauze. Da ich keine Anhaltspunkte dafür habe, dass die Würmer ihre Schwänze aktiv abwerfen, ist es offenbar so, dass sie eine schluckfähige Portion abbeißen. Auch andere Fischgattungen ähnlicher Statur kommen so gut mit ihnen zurecht.

Hat jemand von Euch weitere Erfahrungen mit Glanzwürmern gemacht? Ich hätte nichts dagegen, meine "Zucht" bei ähnlich geringem Arbeitsaufwand zu "optimieren". Ich werde gelegentlich mal etwas grobere Filterwatte ausprobieren, aus der die Würmer leichter zu entnehmen sein sollten.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 26.03.2015 19:20

Hallo Klaus,

ich habe auch Glanzwürmer und wollte schon mal was darüber schreiben. :D
Bei mir leben/vermehren die sich nämlich im Schwimmwühlen Becken unter den Wurzeln und Steinen. Ich hab immer mal wieder welche an die Schwimmwühlen verfüttert. Am Anfang haben sie die Glanzwürmer auch gefressen, dachte ich zumindest.. Inzwischen nehmen sie anscheinend keine mehr, wenn sie mal welche im Maul haben, werden die Glanzwürmer wieder ausgespuckt!! :-?
Überall in der Nähe der Wurzeln in diesem Becken schauen die Glanzwürmer aus dem Bodengrund (wie Wattwürmer im Meer) und fühlen sich anscheinend prächtig. Nimmt man einen größeren Stein vorsichtig hoch aus diesem Becken, kann man die Würmer darunter absammeln/absaugen. B-)

Meine anderen Fische und Wabenkröten fressen die Glanzwürmer mit Genuss, da überlebt keiner im Becken.

Ich habe mir immer wieder so eine Tüte voll Glanzwürmer geholt und in einem kühleren Raum in einer Plastikbox mit Leitungswasser gehältert. Funktioniert super und über lange Zeit, ohne das Geruch entsteht oder die Würmer absterben.
Gezielt gezüchtet hab ich bis jetzt nicht. Die Ausbeute aus oben beschriebenem Becken reicht mir aber für meinen Bedarf B-)

Bin auch auf andere Meinungen gespannt.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


froschfettwels
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 14.05.2008 22:58

Re: Glanzwürmer

Beitrag von froschfettwels » 26.03.2015 20:12

Hi,
habe noch nie von den Glanzwürmern gehört. Könnt ihr mal rausfinden, ob eure lokalen Händler die von Schatz beziehen oder wo die herkommen? Klingt mehr als nur interessant für kleinere Räuber!!
LG Christian

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 26.03.2015 20:19

Hallo nochmal,

so sieht es überall aus im Becken. Es gibt noch andere Stellen, an denen zum Teil noch mehr "Würmer" rausschauen.
Eigentlich gefallen mir die Tierchen ganz gut, die "Haltung" ist zwar so nicht geplant gewesen. Eventuell ernähren und vermehren sie sich auch so gut dank der Ausscheidungen und Häutungsreste der Schwimmwühlen.
Glanzwürmer in Aquarium.jpg
Glanzwürmer in Aquarium1.jpg
Bis jetzt hab ich mich gar nie wirklich mit denen befasst, sie waren halt da ;)

Von welchem Händler die kommen, weiß ich nicht. Es steht nichts auf den Tütchen. Ich werde nächstes Mal wenn ich bei meinem Aqua Händler bin nachfragen. Die Glanzwürmer sind hier wöchentlich bei allen einschlägigen Läden mit Aquaristik zu bekommen.

Grüße Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


froschfettwels
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 14.05.2008 22:58

Re: Glanzwürmer

Beitrag von froschfettwels » 26.03.2015 20:22

Hi Torsten,
sind die in den normalen Tüten so wie auch die weißen Mückenlarven etc.?
LG Christian

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 26.03.2015 20:29

Hi Christian,

ja, genau., in diesen kleinen durchsichtigen Tüten. Ich hatte sie aber auch schon von AHA? Lebendfutter (die machen auch Frostfutter). Das sind die Beutel, wo draufsteht, was drin ist. Rote Mülas, Bachflohkrebse, etc. Auf der Rückseite ist dann noch abgedruckt, für welche Tiere das Futter geeignet ist.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3126
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 26.03.2015 22:24

Hallo,
Wallace hat geschrieben:Häutungsreste der Schwimmwühlen.
Auf dem ersten Bild ist ja eine Haut zu sehen.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Rossi077 » 27.03.2015 08:34

Morgen,

genau wie bei Torstens Bildern sieht es in meinem Becken mit den Flösselaalen aus. Aber jetzt weiß ich wenigstens, was das ist ;)

Gruß, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Wallace » 27.03.2015 21:08

Hallo,

:-? also fressen wohl nicht alle Fischarten die Glanzwürmer gern, wenn auch die Flösselaale welche übrig lassen :-?



Mich würde interessieren, wie die Glanzwürmer in großen Mengen gezüchtet und gehältert werden. Falls da jemand was weiß, eventuell sogar Bilder hat, wäre das toll.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Thema Autor
Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3126
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Glanzwürmer

Beitrag von Klaus de Leuw » 28.03.2015 00:04

Hallo,
Wallace hat geschrieben:also fressen wohl nicht alle Fischarten die Glanzwürmer gern, wenn auch die Flösselaale welche übrig lassen

Wieso auch? Die Wühlen sind ja Amphibien, wobei es mich ehrlich wundert, dass Flösselaale und Wühlen sie ablehnen. Ich habe in meinem ziemlich breit aufgestellten Zoo keine Fischart, diesich nciht mit Begeisterung darauf stürzt.

Bei den Wühlen hätte ich die These, dass sie zu langsam sind. Bei Tubifex habe ich damals erlebt, dass sie gefressen wurden, wenn sie haufen weise in den Pflanzen hingen. Hatten sie es zu Boden geschafft, waren die Wühlen schlicht zu langsam, sie zu erbeuten, in eingegrabenem Zustand erst recht.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste