Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

alle eigenen aquaristische Berichte
(z.B.: Bau-, Erfahrungs-, Haltungs- und Zuchtberichte u.a. Weiters Besuche von: Zoo, Messen, Privat oder Handel etc.)

Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 28.01.2016 21:49

Hallo!
Nun melde ich mich mal wiedermacht 2 Jahren der Forumpause mit einem neuen sehr großen Projekt was für dieses Jahr in Planung ist. Der Plan ist ein ca. 25m2 großen Wintergarten zu bauen und ihn als Paludarium für eine neue kaimanart zu nutzen ( Paleosuchus trigonatus) wo ich bereits die Jungtiere vor 3 Monaten nach langem Suchen erworben habe.
Mein Ziel ist einen Wintergarten zu errichten der Gold standart in der Dämmung darstellt um die heizkosten ( Unterhaltskosten) so gering wie möglich zu halten. Der ganze Boden des Wintergartens soll ein großes betonbecken sein was in verschiedenen tiefenzohnen eingeteilt wird, flachwasserzone und tiefwasserzone. Der Rest der wg soll übrig mit DIV tropischen Pflanzen, Orchideen, Farnen usw bepflanzt werden. Jedoch bin ich mir momentan noch nicht ganz sicher wie die Gestaltung des Innenraumes aussehen soll. Momentan beschäftige ich mich erstmal mit der Planung des wg und der Dämmung der verschiedenen Bauteile.
Mein Plan ist es phractocephalus hemiolopterus mit in der Anlage zu pflegen sowie ggf eine Gruppe von pacus. Mal schauen was am Ende in der Anlage schwimmen wird.
Ich nutze hier diesen neuen Bericht um meine langjährige Erfahrung im Bau solcher Großanlagen mit der Abdichtung weiter zu geben und werde jetzt jeden neuen Schritt dokumentieren. Geplant ist es dass die erdarbeiten jetzt im März beginnen und ich bis Ende des Jahres das Fundament und die Mauern fertig bekomme. So kann ich nächstes Jahr mit der Verglasung und Einrichtung beginnen.
Aber alles step by step!!!
Lg Chris
Zuletzt geändert von cdalla_vedova am 20.10.2016 13:37, insgesamt 1-mal geändert.


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 28.01.2016 22:35

Aussenansicht des Wintergartens!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von Wallace » 29.01.2016 08:04

Hallo Chris,

WOW! Da bin ich gespannt und denke es wird wieder ein super Projekt von Dir! :D

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 29.01.2016 17:04

Hallo Wallac!
Ich hoffe auch das es gut gelingen wird, dass ganze wird etwas anspruchsvoller werden als meine bestehende Anlage.
Aber mit viel Geduld und Planung wird dass alles schon werden.
Lg


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 08.02.2016 12:09

Nun bin ich momentan am konkreten Planen der bodenplatre des Wintergartens und stelle mir die Frage ob dich den Beton selber mischen soll oder doch lieber liefern lassen werde.
Es werden am Ende CA. 4m3 Beton werden den ich mit einer betonpumpe in meinen garten bringen lassen müsste.
Hat jemand von euch Erfahrung mit diesen betonpumpen und was sowas ca kostet?
Lohnt es sich überhaupt von den Kosten her mit der Pumpe oder ist es billiger selber zu mischen?
Lg Chris

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 935
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von Wallace » 08.02.2016 15:24

Hallo Chris,

genaue Kosten des benötigten Beton und den Kosten des Beton LKW mit Pumpe kann dir sicher dein örtliches Betonwerk durchgeben.
Wenn du dem Mischmeister dein Bauvorhaben beschreibst weiß er gleich welche Expositionsklasse dein Beton haben muss und kann die die genauen Kosten sagen.

Du brauchst dann sicher auch WU Beton und keinen 0815, nehme ich an? Oder geht es ausschließlich um die Bodenplatte und nicht um das "Wasserbecken" bzw. den Teil der dann geflutet wird?

Ich würde immer den Fertigbeton vom Werk vorziehen, denn da hast du einfach gewährleistet, dass der Beton bestimmte Anforderungen erfüllt.
- Mischungsverhältnis ist immer gleich (wenn du Sack für Sack anmachst wird er nie gleich sein)
- jede Korngröße lieferbar die am besten für dein Projekt passt
- Du kannst u.a. WU Beton bestellen oder andere Betonzusätze (Verzögerer, Fließmittel, etc.) beimischen lassen, die dir die Verarbeitung erleichtern.
- Es gibt keine Arbeitsunterbrechungen und du kannst die Bauteile, z.B. die Bodenplatte, in einem Guss gießen. Arbeitsfugen sind ja nicht immer gewünscht..

Ich habe einmal einen Estrich in zwei Kellerräumen selbst hergestellt und Sack für Sack hergeschleppt, angemischt, in Eimern an den Ort des geschehens getragen..
Fazit: würde es nicht mehr Säcken machen.

Ein m³ Beton wiegt ca. 2,5 to, d.h. du brauchst ca. 10to Beton.. Klasse Fitness Studio :D

Alternativ kannst du doch auch selbst mit dem Auto+Anhänger oder einem Transporter zum Betonwerk fahren und dir die benötigte Betonmenge holen und dann auf einen Rutsch selbst einbauen und glätten. Dann würden die Kosten fürs Bringen und die Pumpe wegfallen.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 09.02.2016 01:45

Hallo Torsten, ich habe dass ganze heute auch nochmal berechnet und festgestellt dass es mich genauso teuer kommen wird wenn ich mit den Beton liefern lasse. Also auf den Kraftakt kann ich verzichten, hab auch schonmal estrich für meine kaimananlage angerührt und weiß was für eine Anstrengung dass ist, ich verzichte gerne!
Ich denke ich werde kein wu-Beton nehmen und alles mit einer dichtschlämme abdichten, denn angeblich soll der wu-Beton nur gegen negativ drückendes Wasser gut sein, aber ich lasse mich nochmal richtig beraten bevor ich hier was erzähle.
Lg Chris


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 26.02.2016 15:43

Also heute ging es los mit dem ersten Schritt des neuen Projektes im garten. Alle Pflanzen ausgegraben und verpflanzt, jetzt am nächsten Freitag kommt der Container für den Erdaushub. Ich hoffe es kommen auch alle zum helfen die zugesagt haben, sonst wird es für mich ein hartes WE.
G Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Thema Autor
cdalla_vedova
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 952
Registriert: 20.11.2008 13:32
Aquarianer seit: 1986
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von cdalla_vedova » 26.02.2016 15:46

Am Freitag wird dann die komplette Fläche begradigt und dann ein 30cm Aushub gemacht in Form des Fundamentes wo dann eine Dämmung eingelassen wird und das 20cm dicke Fundament gegossen wird.


Bernhard1982
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 26.12.2012 09:24
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Neues Großprojekt, Paludarium Süd Amerika!

Beitrag von Bernhard1982 » 26.02.2016 16:56

Hallo Chris

Da hast du dir ja wieder richtig was vorgenommen! Echt beeindrucken. :ymapplause:
Ich hoffe die Helfer bleiben nicht aus.

lG Bernhard

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast