Platysilurus mucosus

Pimelodidae, Bagridae, Siluridae, Clariidae u.a.
Antworten

Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Platysilurus mucosus

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 16.04.2018 19:20

Hallo,
mein neues Becken ist endlich in Betrieb und beherbergt schon 5 Ctenolucius hujeta (12-18cm). Mehrere Fachhändler in meiner Umgebung haben Platysilurus mucosus zur Zeit und die haben mich einfach umgehauen. Im Internet konnte ich relativ wenig über die Tiere finden, deswegen wollte ich fragen, ob irgendwer auf diesem Forum Erfahrung mit dieser Spezies hat. Welche Wasserwerte präferieren sie?, Gruppe oder Einzeln?, also alles um die Haltung der Tiere würde ich gerne wissen. Danke im voraus.

MfG Freddy


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 18.04.2018 22:35

Hallo nochmal,
ich konnte herausfinden, dass sie Strömungen sehr mögen, aber leider habe ich kaum Ahnung von Strömungen. Kann mir wer sagen, welche Pumpenleistung für so einen Wels passend wäre, denn wenn ich 3500L pro Stunde bei den Herstellerangaben lese, dann kann ich mir nichts drunter vorstellen. Ich hatte nie eine Pumpe für extra Strömung und somit fehlt mir jegliche Referenz. Was habt ihr für Pumpen in eurem Becken, wenn ihr zum Beispiel einen strömungsliebenden Wels im Becken habt?
MfG Freddy

Benutzeravatar

Cichlakiller
Globaler Moderator
Globaler Moderator
Beiträge: 2343
Registriert: 08.11.2005 16:01
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Cichlakiller » 26.04.2018 08:34

Hallo Freddy.

Wie wäre es mit einem Bild des Beckens, damit man sich ein Bild über die Einrichtung machen kann (wichtig für die Strömungsverteilung)?
Und auch die Größe des Beckens? Dann brauchen wir nicht in Deinem Profil nach der Beckengrösse zu suchen... ;)

Gruß Adam


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 29.04.2018 01:25

Hallo,
Das Becken hat die maße 130x60x60, aber mit dem Einrichten bin ich noch nicht fertig ( die Wurzeln schwimmen immer noch). Fotos kommen wenn ich mit dem Einrichten fertig bin.
Gruß Freddy


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 25.05.2018 23:33

Hallo,
ich hab mir jetzt den Platysilurus mucosus geholt und seit 2 Wochen schwimmt er schon im Quarantänebecken. Nun habe ich das Problem, dass er kaum ans Futter geht und wenn dann erst nachdem das Futter zahlreiche Stunden schon im Becken lag. Nun so kann ich ihn nicht ins große Becken setzen, denn dort bleibt das Futter nicht für Stunden liegen. Ich habe es bisher mit Stinte, Shrimp und roten Mückenlarven probiert, die Stinte und Shrimp ist er ab und zu und dann auch nur wenig. Wenn ich es ihm mit einer Zange vor die Schnauze halte ignoriert er es, generell ignoriert er das Futter, wenn ich fütter. Er zeigt keine Reaktion!
Ich hoffe jemand kann mir aushelfen
MfG Freddy


Axol
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 22.04.2016 10:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Axol » 26.05.2018 17:08

Manche Tiere sind sehr zickig beim Umsetzen da kann ein einen Monat und mehr dauern bis sie fressen. Ich habe mal gelesen das die Tiere eine bodennahe Strömung bevorzugen. Sprich eine Steinplatte (mind 50 cm) auf den Boden und davor eine Ströhmungspumpe setzen. Am anderen Ende der Steinplatte größere Steine, welche den Rest der Strömung verwirbeln, damit der restliche Bodengrund nicht weg fliegt. Und 130x60 ist bei dem Tier eigentlich zu klein.


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Platysilurus mucosus

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 26.05.2018 18:07

Also zu klein ist das Becken auf keinen Fall. Der Wels wird ungefähr 25cm lang (ich weiß nicht ob das mit seinen abnormal langen Flossen ist) und schwimmt eher elegant im Becken rum. Die Strömung nutzt er, aber nur in Teilen wo sie recht schwach ist, an diesen Stellen steht er dann ganz gerne. An sich ist er ein sehr ruhiger Beckenbewohner der jeden anderen Fisch ignoriert. Das sind so die Sachen die ich über ihn in Erfahrungen bringen konnte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste