Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Pimelodidae, Bagridae, Siluridae, Clariidae u.a.

Thema Autor
Brachyplatystoma
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 875
Registriert: 23.04.2006 20:42

Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Brachyplatystoma » 21.10.2009 21:46

Abend zusammen,

Hier möchte ich einen alten Klassiker vorstellen, der es verdient mal wieder genannt zu werden .

Tatia perugiae
Bild
der kleiner Jaguarwels,Netz Trugdornwels oder auch Peru Waldwels genannt wird .

Diese Welse werden nur etwa 5 cm groß und leben sehr Versteckt und dies bevorzugt an der Wasseroberfläche in kleinsten Verstecken .Am liebsten nutzen sie Morkienholz, da sie dieses im Laufe der Zeit aushölen und sich eine Laichhöhle bauen . Sie fressen alle gängigen Futtersorten wie : Artemia , Weiße und Rote Mückenlarven usw. Die Nachzucht ist bereit mehrfach gelungen, wo die Eier in einer Art Gelee am inneren der Höhle angebracht werden und vom Weibchen bis zum Schlüpfen betreut werden . Die Fütterung sollte bei Jungtieren ausschließlich Nachts erfolgen .An Wasserwerte stellen diese kleinen ,,Hubschrauber ´´ keine besonderen Ansprüche .

Grüße Rico


Bigfoot
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 17.08.2009 17:12

Beitrag von Bigfoot » 22.10.2009 19:45

Schöne Tiere, hab neulich erst wieder in ner alten Datz einen Zuchtbericht über die Tiere gelesen! Leider nicht so einfahc zu bekommen!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Wallace » 25.11.2015 07:40

Hallo,

ich krame mal einen alten Tread aus um Neuigkeiten von mir zu posten.
Inzwischen hat sich der Name der Tiere zu Centromochlus perugiae geändert.

Meine "Tatias" vermehren sich gut und wachsen genauso schnell wie sie schwimmen können...
die sind eh schon schnell, aber wenn Futter kommt "kocht" das Wasser :D
(Wenn es kein Futter gibt oder tagsüber liegen die Tiere aber einfach nur faul rum)

Hier mal ein Video der aktuell ca. 2 Wochen alten Nachzuchten:
https://www.youtube.com/watch?v=pgDxLsgMikw

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Firewitch
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 24.05.2013 09:02

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Firewitch » 25.11.2015 11:49

Hi Thorsten,

das Video hat mich an ein anderes erinnert:
https://www.youtube.com/watch?v=7cLB0VIrS6Q

:D

Eine ziemlich quirlige Rasselbande, hm?

LG
Eva-Maria
Der Eine sagt, was er weiß - der Andere weiß, was er sagt!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Wallace » 03.12.2015 08:31

Hallo Eva-Maria,

stimmt, das Video erinnert etwas an das Treiben im Wels-Behälter... :D

Ich war vor Kurzem in Indien, da ging es aber viel mehr ab was den Straßenverkehr angeht....

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Wallace » 20.01.2016 14:58

Hallo,

wenn der Typ mit dem Futter vor dem Becken steht halten die kleinen Welse auch mal still.
Meine aktuellen Nachzuchten mit 2cm Länge..
20160115_190556.jpg
Grüße Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------


adde
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 01.09.2007 21:38

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von adde » 03.02.2016 01:58

hammmmer, thorsten thanks!
war lange abtrünnig(gR NICHT DA)
sorry....!
schön, das noch welche eisenhart durchgehalten haben um weiterhin konkret zu Informieren, ohne Geld im Hinterkopf zu haben!!!!
rest kommt bei bedarf
adde halt
aus hh
weine und du weinst allein, lache und die welt lacht mit dir!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Wallace » 03.02.2016 07:28

Hallo Adde,

freut mich wenns gefällt.

ich bin gerne hier im Forum unterwegs, lese oder schreibe bei interessanten Themen mit und berichte wenn es was Neues bei mir gibt. Seit Jahren ist das Forum wie "Zeitung" für mich. ;)
Da ist es auch egal wenn man mal nicht jeden Tag online ist, die Themen bleiben ja hier im Forum und verschwinden nicht wie in den "fb-Gruppen" einfach auf nimmer wiedersehn..

"Nachschub" für weitere Berichte schwimmt auch schon wieder bei mir :D
20160201_192503c.jpg
Grüße Torsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Benutzeravatar

Firewitch
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 24.05.2013 09:02

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Firewitch » 03.02.2016 10:04

Hi Torsten,

die sind richtig knuffig! Da bereue ich immer, keine weiteren Becken aufstellen zu können (dürfen)...
Was wären denn die Mindestmaße für ein Artenbecken?

Wie "groß" sind denn die Eier/Larven? Wenn das Behältnis ein Artemiasieb ist (?), dann wohl nicht wirklich riesig, hm?

LG
Eva-Maria
Der Eine sagt, was er weiß - der Andere weiß, was er sagt!

Benutzeravatar

Wallace
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 934
Registriert: 26.02.2010 21:16
Aquarianer seit: 1990
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Kleiner Jaguarwels - Tatia perugiae

Beitrag von Wallace » 03.02.2016 19:23

Hallo Eva-Maria,

Also für ein Artbecken mit einer kleinen Gruppe ist bereits ein 60er, besser 80er Becken, ausreichend. Die Tiere verstecken sich tagsüber in Höhlen und sind nur nachts im Becken unterwegs, dann sind sie aber sehr schwimmaktiv.

Die Eier sind ca. 2mm im Durchmesser, also eigentlich gar nicht so klein.

Grüße Torsten
Bild
----------------->> http://schleichenlurche.de <<-----------------

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste