Datnioides Polota

Cichliden und verschiedene Barschartige ...
Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 04.12.2016 18:06

Hey,
das ist wohl wahr.
Viele der Becken fungieren als Aufzuchtbecken oder zur temporären Hälterung von übernommenen Fischen.
Es ist ja nicht so, dass ich wenig Becken hätte (9 bis 12 je nach Bedarf), aber die Größe der Einzelbecken ist nunmal nicht für D.microlepis ausreichend.
Oh das 180cm Becken ist kein Kompromiss!
Ich werde das Tier nicht auf Dauer halten, an der Einstellung ändert sich nichts.
Also bitte nicht so verstehen, dass ich ein solches Becken mit dem Gedanken an die dauerhafte Haltung anschaffe!
Jedoch ist gerade a) das 120cm Becken am Stellplatz für ein potentiell größeres Becken leer und könnte einem größeren Becken weichen.
180x60 würden meinen Polypterus delhezi auch sicher besser gefallen, als die 150x50, wo sie gerade drin leben (gut, sind auch erst 10cm lang).
Und b) steht es im Nachbarort und kann evtl. sogar geliefert werden.

Für den worst-case hätte ein solches Becken die nette Eigenschaft als Aufzuchtbecken für den Datnioides zu dienen.
Und mich somit etwas vom Streß zu entlasten.
Ich weiß, ein Datnioides ist nicht im Wachstum mit einem Myleus zu vergleichen, aber diese unschöne Erfahrung will ich nicht zweimal machen.
Ich habe in der Tat einige Anfragen bezüglich des Tieres über die Kleinanzeigen bekommen, jedoch scheiterte es mit den Interessenten bis dato nur an der Größe des Tieres.
Zu klein für den Aufwand einer Abholung..

MfG

E:
Mir wurde nochmal ein Tier als Polota angeboten.
Aber das ist doch auch wieder ein Microlepis, oder?
http://www.directupload.net/file/d/4559 ... ms_png.htm
Ach ich glaube ich suche erst gar nicht weiter und nutze die Gelegenheit, dass gerade Nandus nandus verfügbar sind.
MfG,
David

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 19.12.2016 02:11

Hey,
ein kleines Update:
Dem Tier geht es wenigstens gut, es ist sehr Aufmerksam und verfolgt jede Bewegung vor dem Becken.

So viel zum Positiven.
Beim Kölner Zoo hatte ich angefragt, ob sie Interesse hätten, da kam gestern die Antwort.
Wie erwartet eine Absage.
Auch der eigentlich Abnehmer, der das Tier noch vor Weihnachten haben wollte, hat sich nicht nochmal gemeldet.

Somit sind wir bei dem von mir befürchteten worst-case Szenario.
Anfang 2017 kommt dann das neue Becken, ich werde NICHT das gebrauchte 180x60x50 Becken nehmen, sondern etwas mehr Geld in das Sondermaß 200x55x55 investieren, da mit diese Maße schlichtweg eher zusagen und ich den Unterbau und die Tür dafür nicht nochmal völlig umbauen muss, denn der Stellplatz ist zu 20% hinter der Tür, die in ein Becken mit 60cm Tiefe momentan mit dem Knauf schlagen würde.
Gut, aber 200x55 reicht meines Erachtens nach auch nur für die kleineren Datnioides, sprich Polota und Undecimradiatus.

Es ist ja nicht so, als hätte es der Microlepis schlecht bei mir, aber ich kann das Tier nicht halten.
Auch wenn das Becken laut vieler Aussagen ausreichend wäre, es ist da eher eine Gewissenssache.
Jenachdem wie lange es noch dauert, bis ein Abnehmer da ist, erklärt sich ja vielleicht irgendwann jemand bereit das Tier gegen einen Undecimradiatus oder Polota zu tauschen.
Hoffen kann man es ja zumindest.

Und die Gelegenheit Nandus nandus zu erwerben habe ich auch genutzt.
4 Nanderbarsche sind im Umgewöhnungsbecken untergebracht, sind wirklich tolle Tiere!
Leider vom Verhalten her viel zurückgezogener als Datnioides, aber vielleicht ändert sich das noch.

MfG,
David
MfG,
David

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Datnioides Polota

Beitrag von hanswerner » 19.12.2016 19:03

Hallo,

200x55 langt allemal, Datnioides ist im Alter eher ein ruhiger, steht viel.
Ansonsten wenn der erst mal über 30cm hat, dann findest reichlich Abnehmer, da in der Größe recht teuer.
Behalte ihn lieber, wird dir viel Freude bereiten, passt auch gut zu den Nanderbarschen.

Nanderbarsche Nandus nandus sind eher scheuer, auch nicht selten wählerisch was fressen angeht, sehen gerade im Wurzelbecken bei
nicht zu starker Beleuchtung klasse aus.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 19.12.2016 19:26

Hey,
ach die Nandus nandus sind nach 2 Tagen an gefrorene Mückenlarven gegangen.
Auch Heimchen fressen sie blitzschnell, damit fingen sie 30min nach dem Einsetzen an.
Ich habe sie gerade mit Toxotes blythii im Becken, das klappt ganz gut.
Wäre schön, wenn ich diese Vergesellschaftung beibehalten könnte, jedoch sind die Toxotes aufgrund der geringen Endgröße nicht für die Vergesellschaftung mit meinem Dayi geeignet, da der Dayi mit etwas über 30cm bereits Fische mit 10cm Länge erbeutete.

MfG
MfG,
David

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Datnioides Polota

Beitrag von hanswerner » 20.12.2016 19:12

Hallo,

Mückenlarven würde ich nur nebenbei verfüttern, viele sagen ja das ihre Datnioides sehr sehr langsam wachsen,
von 10cm auf 20cm in 2-3+ Jahren, füttere lieber ganze Stinte, Sardellen ect. dann ist von 10cm auf 20+cm in einem Jahr drin.
Gruß
Skubi

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 20.12.2016 19:48

Hey,
für Stinte (zumindest für ganze Stinte) sind Datnioides und Nandus noch zu klein.
Sie haben zwischen 5 und 9cm, sind also noch alle recht klein.

MfG
MfG,
David


Chelus
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 04.06.2012 13:28
Hat sich bedankt: 6 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Chelus » 21.12.2016 07:08

Hallo,

schneid die Stinte klein, in kürzester Zeit steigt die Menge, die du ihnen an Fisch geben kannst schnell an. Zusätzlich sind (Grönland-)Garnelen und Muscheln sehr gut geeignet den Datnioides ausreichend wachsen zu lassen. Meiner nimmt mit diesem Futter auch stetig zu.

MFG Marco

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 23.12.2016 01:23

Hey,
Heute hab' ich Muschelfleisch und Stinte eingekauft.
Die Barsche nehmen sie nicht an, die Flösselaale hingegen schon.
Auch der Mastacembelus dayi hat sich im anderen Becken darüber gefreut.

MfG
MfG,
David

Benutzeravatar

Thema Autor
Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Datnioides Polota

Beitrag von Xeno » 02.01.2017 05:47

Hey,
So jetzt sind die Feiertage rum und es geht wieder zur Sache!
Also 200x55 Fläche sind Pflicht!
Jetzt ist nur die Frage, wie ich es mit der Höhe mache, brauche ich die 5cm Höhe wirklich?
Die 55er Höhe kostet um 500 Euro, die 50er Höhe 400 Euro.
Ich muss noch bedenken, dass Abdeckscheiben (in einer gewissen Stärke, damit mir kein Tierchen abhaut), LED-Leisten und auf Dauer ein neuer Filter her müssen.

Ich persönlich denke nicht, dass die 55er Höhe notwendig ist, viel Bodengrund wird sowieso nicht drin sein und Tiere, die wirklich Beckenhöhe benötigen, werde ich hier nicht halten.

Also was meint ihr, lieber da die 100 sparen und in Technik investieren?

MfG,
David
MfG,
David

Benutzeravatar

hanswerner
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 06.09.2013 15:15

Re: Datnioides Polota

Beitrag von hanswerner » 03.01.2017 17:42

Hi,

klar investiere lieber in die Technik.
Gruß
Skubi

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast