Einsteiger Cichla?

Cichliden und verschiedene Barschartige ...
Antworten
Benutzeravatar

Thema Autor
Neo
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 12.12.2013 20:42
Aquarianer seit: 1993

Einsteiger Cichla?

Beitrag von Neo » 07.05.2018 20:06

Hallo zusammen,

Innerhalb der nächsten zwei Wochen wird mein neues Becken mit 210x155x80 gebaut. Ich interessiere mich für Cichla, bin aber unschlüssig, welche es werden sollen. Temensis sind aufgrund der enormen Endgröße raus.

Gibt es welche, die besonders Einsteiger freundlich sind oder sind alle vom Verhalten her gleich?

Gruß Sebastian


Axol
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 22.04.2016 10:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Einsteiger Cichla?

Beitrag von Axol » 08.05.2018 17:53

Einsteiger freundlich ist keiner soweit ich weis. Ich habe Kelberis welche zu den kleinsten Cichlas gehören. Am Anfang, sprich unter 10 cm, waren sie extrem schreckhaft. Zwei meiner anfangs 5 Stück sind in dieser Zeit eingegangen. Sobald sie die 10cm überschritten hatten wurden sie zu Fressmaschinen die das Wort Sättigung nicht kennen. Den dreh wie viel du zu füttern hast bekommst aber schnell raus. Mein größter ist innerhalb von einem Jahr von 7z cm auf ca. 30 cm gewachsen, die anderen beiden sind so in etwa 23-25 cm und schlanker.

Beim hantieren im Becken erst vorsichtig rein gehen, aus zwei Gründen:

1. Schauen das deine Hand nicht angegriffen wird. Eine rasche Bewegung im Wasser in ihre Richtung lässt sie meist ihren Angriff abbrechen.
2. Zu schnelles in das Wasser fahren kann sie stark erschrecken und sie schießen dann wie Torpedos durch das Becken (Verletzungsgefahr)

Beim hantieren haben sich auch Futterzangen etc. bei mir bewährt die greifen sie einmal an dann lassen sie sie in Ruhe. Sie greifen nicht an um etwas zu verteidigen sondern alles was ins Wasser kommt wird geschaut ob es fressbar ist.

Was mich noch mal zur Fütterrung bringt meine haben am Anfang nur schwimmende Kranulatsticks gefressen. Das umgewöhnen auf frofu dauerte mind. einen Monat (klein geschnittenen Stinte) Also frag vor dem kauf was sie gerade fressen und lass es dir Zeigen damit du das gleiche für den Anfang auch kaufen kannst.
Beim füttern gerade wenn sie größer sind empfehle ich ein Handtuch mit zu nehmen. Da die Cichlas nicht nur zur beute hin stoßen sondern im selben Moment auch wieder zurück. Somit hat man dann gerne mal das T-Shirt nass. Dabei ist anzumerken ich füttere durch eine Öffnung in der Abdeckung von ca. 20 cm Durchmesser mehr nicht!

Hast dich an die Eigenheiten gewöhnt ist er ein angenehm zu pflegender Fisch.
Ich halte meine Cichlas mit Oscars, Heros, Hoplarchus psittacus, potamotrygon und Nachtsalmler zusammen. Beifische sollten allgemein keine Torpedoform haben denn alles was ins Maul passt wird gefressen auch wenn es dann 10 cm raus schaut.

So mehr fällt mir spontan nicht ein und auf die Schnelle habe ich den Text jetzt auch nicht auf Grammatik und Rechtschreibfehler kontrolliert. Ich hoffe du kannst mir das verzeihen ;)

Benutzeravatar

Thema Autor
Neo
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 107
Registriert: 12.12.2013 20:42
Aquarianer seit: 1993

Re: Einsteiger Cichla?

Beitrag von Neo » 09.05.2018 12:55

Vielen Dank für die ganzen Informationen. Das Verhalten beim Fressen entspricht fast 1:1 wie das von meinem Hoplias Curupira. Nachtsalmler sollen auch später in das Becken, wenn sie größer sind. Kelberi sind schick, die gibt es ja auch häufiger mal als NZ. Noch habe ich ja sowieso etwas Zeit, bis überhaupt Fische im neuen Becken schwimmen. :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste