Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Arowana - Gabelbärte ...

Thema Autor
Katrin17
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2015 22:28

Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Katrin17 » 03.09.2015 13:56

Hallo Leute,
Ich bin hier schon ne Weile angemeldet, lese öfter mal mit, aber ich kenne die wenigsten Fische hier, um die es geht.

Meine Frage bezieht sich auf den Asiatischen Arowana, der ja so grob um einen Meter lang wird. Der hat mich schon immer fasziniert, leider in einer Mietwohnung nicht machbar ;)
Haus gekauft, gleich mal ein 2,50m Becken aufgestellt. Aber die Faszination bleibt...

Im Keller hätten wir eine Nische, genau 4m lang, 1,20m breit. Untergestell auf Ytong-Steinen (oder ähnliches) dann die Wand mit irgendwas wasserdichtem verputzen, dann vorne ne Glasscheibe dran.
Jetzt wäre meine Frage, ob das DAUERHAFT, also für immer, reicht. Denn mehr ist an dieser Stelle nicht drin.
Einrichtung sollen ein paar Wurzeln sein, eher etwas flacher, Beibesatz Prachtschmerlen. Da habe ich auch schon gegenteiliges gelesen...
Das Arowana- Projekt würde sowieso erst in ca 4 Jahren starten, wenn ich wieder arbeiten gehe und ein bisschen was angespart ist. Meine Tochter ist vor kurzem erst 1 geworden. Habe also noch Zeit zu überlegen.

Viele Grüße Katrin


Thema Autor
Katrin17
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2015 22:28

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Katrin17 » 30.09.2015 11:08

Hallo,
1779 Zugriffe bis jetzt... hat denn keiner ne Ahnung? Eine Tendenz? Ein Gefühl? Wenn keiner was weiß, darf auch spekuliert und diskutiert werden.
Oder eine empfehlenswerte Seite?
Grüße Katrin


Jochen327
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 23.11.2006 11:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Jochen327 » 30.09.2015 14:25

Hallo Katrin,
bei einer Beckengrundfläche von 400 x 120 cm und einer Höhe von mindestens 70 cm hätte ich auch auf lange Zeit keine Bedenken. Mit der Vergesellschaftung von Prachtschmerlen auf Dauer schon - nicht dass sie irgendwann als Futter enden. Wenn dir Aros gefallen, warum denkst du dann nicht einmal über einen Osteoglossum ferreira nach. Der ist relativ verträglich, bei weitem nicht so verfressen wie O. bicchirosum und wird auch nicht so kräftig. Er wäre super mit Scheibensalmlern ( Myleus oder Metynnis), Welsen oder Semaprochilodus taeniurus zu vergesellschaften - eben ein schöner Südamerika-Besatz.
Schönen Gruß
Jochen


Ginmarr
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 10.05.2013 18:58

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Ginmarr » 30.09.2015 14:49

Ok der Jochen war schneller ich hab echt zu viel geschrieben hehe. Du brauchst aber eine Abdeckung Arows Springen egal welche das liegt in Ihrer Natur meist nachts wenn das Kondenswasser irgendwelches Licht reflektiert und damit Beute Suggeriert. Und eine gute Filterung mit guter Strömung.

Grüße

Benutzeravatar

Mii
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05.01.2014 20:04
Hat sich bedankt: 22 Mal

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Mii » 30.09.2015 17:48

Hallo Jochen,

so wie ich Katrin einschätze, bleibt sie bei ihren Asiaten.
Jochen327 hat geschrieben:Hallo Katrin,
bei einer Beckengrundfläche von 400 x 120 cm und einer Höhe von mindestens 70 cm hätte ich auch auf lange Zeit keine Bedenken. Mit der Vergesellschaftung von Prachtschmerlen auf Dauer schon - nicht dass sie irgendwann als Futter enden. Wenn dir Aros gefallen, warum denkst du dann nicht einmal über einen Osteoglossum ferreira nach. Der ist relativ verträglich, bei weitem nicht so verfressen wie O. bicchirosum und wird auch nicht so kräftig. Er wäre super mit Scheibensalmlern ( Myleus oder Metynnis), Welsen oder Semaprochilodus taeniurus zu vergesellschaften - eben ein schöner Südamerika-Besatz.
Schönen Gruß
Jochen
Der Thread heißt ja auch Scleropages formosus...
Daher verstehe ich den Vergleich mit O. bicchirosum nicht wirklich, da dieser ja nochmal deutlich größer wird.

Man sieht S. formosus übrigens im asiatisch-und englischsprachigem Raum öfters mal zusammen mit Prachtschmerlen.
Leider sind die meisten dieser Becken aufgrund des anderen Verständnis von Platzbedarf nicht unbedingt als Größen-Referenz geeignet.
Gruß
Malte


Thema Autor
Katrin17
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2015 22:28

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Katrin17 » 01.10.2015 19:19

Hallo Jochen,
Danke für deinen Vorschlag, der sieht auch ganz nett aus ;) aber leider hat Malte da Recht, unser Herz hängt an Asien. Die Prachtschmerlen sind mir da nen Tick wichtiger. Meinst du, dass der Arowana 25cm Schmerlen frisst?

Ginmarr, ich würde wahrscheinlich die ganze Nische verkleiden, bzw die Frontscheibe bis zur Decke hochziehen. (Oder so ähnlich)

Malte, hattest Recht :)

Ich glaube, ich muss englisch lernen, deutsche Seiten sind rar... schade...
Danke euch.
Gruß Katrin


Jochen327
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 23.11.2006 11:04
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Jochen327 » 02.10.2015 07:50

Hallo Katrin,
wenn der S.formosus nur 25 cm hat und die Botias entsprechend groß sind, wird wahrscheinlich nichts passieren, zumal der Aro ja auch eher oberflächenorientiert raubt. Aber bei entsprechend großem Größenunterschied der beiden Arten, Hunger und Quirligkeit der Schmerlen würde ich meine Hand dafür nicht ins Feuer legen. Der Aro wird jedoch nicht bei 25 cm stehenbleiben und das Wachstum der Schmerlen ist normalerweise auch langsamer. Jedoch habe ich festgestellt, dass, je länger verschiedene Fischarten in einem Becken zusammenleben, die Wahrscheinlichkeit des Gefressenwerdens abnimmt, auch wenn die eine Art schneller wächst und somit die kleineren Tiere der anderen Art als Beute durchaus in Betracht kämen.
Für Neueinsetzungen mit entsprechenden Größenunterschied besteht aber eine reale Gefahr.
Schönen Gruß
Jochen

Benutzeravatar

Mii
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 85
Registriert: 05.01.2014 20:04
Hat sich bedankt: 22 Mal

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Mii » 02.10.2015 10:21

Hallo zusammen, Hallo Katrin,

was ist eigentlich mit dem Arowanabuch von Degen und Wartenberg? Ist das jemandem bekannt, taugt es was?
Gruß
Malte


Thema Autor
Katrin17
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2015 22:28

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Katrin17 » 02.10.2015 23:50

Malte,
Das habe ich diese Jahr zum Geburtstag bekommen, seitdem bin ich noch mehr fasziniert.
Da steht nur was schwammiges drin wegen der Größe des Beckens. Ich schau morgen mal nach.
Gute Nacht erstmal


Marcus_H
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 460
Registriert: 22.04.2008 09:25
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Scleropages formosus, Asiatischer Arowana - Beckengröße

Beitrag von Marcus_H » 17.12.2015 17:44

Man sollte auch hier nie vergessen, dass dieser Wert von einem Meter für diese Art erstmal erreicht werden muss. Habe bislang noch kein Exemplar über echte 75cm gesehen und das macht dann doch nochmal einen Unterschied.

Ist genau wie mit den 1-Meter Koi die gibt es zwar schon eher und die bringen dann auch nochmal ne andere Masse mit, aber viele sind das auch nicht eben.
Fischbestand und Aquarien im Profil eingetragen, bitte bei Rückfragen dort nachschauen!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste