Monatliches Budget - Aquaristik

Hier können zwecks besserer Übersicht Umfragen gepostet werden. Die aktuellen Umfragen werden auf der Portalseite angezeigt.

Monatliches Budget

Umfrage endete am 25.02.2013 11:40

bis ~ 50 €
71
33%
bis ~ 100 €
57
27%
bis ~ 150 €
27
13%
bis ~ 200 €
32
15%
bis ~ 500 €
13
6%
über 500 €
12
6%
 
Abstimmungen insgesamt: 212


Plankton
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1105
Registriert: 18.01.2007 20:37

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von Plankton » 30.01.2013 17:38

Hallo Christian,
froschfettwels hat geschrieben: Sind eure Werte wirklich so hoch oder habt ihr nur noch nie nachgeguckt? ;)
also bei mir sind es auch rund 8,- euro/m³ inkl. Abwasser und ich wohne nur ca. 100km weiter südöstlich.

Gruß, Steven
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein_Schaf sein.
A. Einstein


EinMeterAchtzig
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 14.06.2012 13:22

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von EinMeterAchtzig » 31.01.2013 08:40

scorp hat geschrieben:Hi,

gerade beim Strom gibt es enormes Einsparungspotential.

Ich hatte mir da auch nie weiter Gedanken drüber gemacht, aber alleine durch die Umstellung von Außenfilter auf Mattenfilter mit Luftkompressor spare ich knapp 100€ im Jahr und habe somit die Anschaffungskosten der Luftfilterung schon wieder raus.

Und das sind nur noch ca. 500L bei mir.

mfg Thimo
Also ich weiß nicht wie es bei euch ist aber bei mir wird der meiste Strom vom Licht gefressen. Meine Filter sind von Eheim und der 2180 z.b. am Räuber-Becken braucht ohne Heizung nur 25w natürlich geht da, wenn ich über Matte filter noch was weniger aber ich denke nicht, dass ich da so viel einspare und beim Räuberbecken an sich habe ich kaum Beleuchtung drüber (2x 28w t5 Röhren) meine beiden Salzwasserbecken hab ich extra auf LED umgestellt weil über t5 erreicht man das gleiche ergebnis nicht und das andere 500l Becken läuft noch auf 2 t8 röhren mit 36w, da überlege ich m ir auch es noch auf led umzustellen. Ich denke man kann generell viel Strom dadurch einsparen, dass man gute Technik benutzt wenn ich z.b. den Jbl crystal mit den Eheim vergleiche dann ist da doch schon ein Unterschied (soll jetzt keine Werbung für den einen oder andren Filter sein ist nur auf den Stromverbrauch ausgelegt und nicht auf andere Bereiche habe keine Erfahrung mit den JBL Geräten und beziehe mich auf den Zeitraum vor 2 oder 3 Jahren als ich mir die Frage stellte 1x 2180 oder 2x jbl Crystal opro 1500)
mfg Jan


StefanW
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 25.01.2011 14:52

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von StefanW » 31.01.2013 19:23

Servus,

bei mir hier kostete 2012 der Kubikmeter Leitungswasser 1,81 Euro, wobei davon 53 Cent auf das Wasser selbst und 1,28 Euro auf die Abwassergebühren entfielen.

Bei einem Verbrauch von 1.691 Kubikmetern 2011 und immer noch 1.179 Kubikmetern in 2012, trotz des günstigen Preises eine ordentliche Stange Geld schon alleine nur für's Wasser :(

Gruß
Stefan


StefanW
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 25.01.2011 14:52

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von StefanW » 06.02.2013 16:45

Servus,

gestern kam die Stromrechnung für das Jahr 2012 ins Haus geflattert......
Positiv: Es gibt seit ettlichen Jahren erstmalig, eine einmalige Rückvergütung für zu viel bezahlte Abschläge in Höhe von 500,- Euro.
Negativ: Die MONATLICHEN Abschläge für 2013 liegen nun trotzdem immer noch bei rund 580,- Euro und wenn ich die Januarverbräuche auf's volle Jahr hoch rechne, werde ich die 500,- jetzt ausgezahlten Euro, Anfang 2014 als Nachzahlung mindestens wieder oben drauf legen müssen :-ss

Mit :ymapplause: hat meine Frau völlig zu Recht nicht darauf reagiert :-w

Könnte man in der Tabelle bitte noch die Spalte >1.000,- Euro monatlich anfügen......... :((

Gruß
Stefan


rambocomputer

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von rambocomputer » 06.02.2013 18:05

StefanW hat geschrieben:Könnte man in der Tabelle bitte noch die Spalte >1.000,- Euro monatlich anfügen......... :((
Hallo,

wie viele Becken und Technik hast du denn?


StefanW
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 25.01.2011 14:52

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von StefanW » 07.02.2013 21:09

Servus Max,

25 Becken mit einem durchschnittlichen Inhalt von 1.000 Litern.
Die installierte Technik möchte ich jetzt nicht aufzählen müssen....das wäre mir ein wenig zu anstrengend.

Gruß
Stefan


Plankton
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1105
Registriert: 18.01.2007 20:37

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von Plankton » 08.02.2013 21:49

Hallo Stefan,
StefanW hat geschrieben:Mit :ymapplause: hat meine Frau völlig zu Recht nicht darauf reagiert :-w
Verwunderlich, dass du überhaupt noch ne Frau hast..... :D

Mit dem Monats-Budget kommt ja ein normaler Haushalt glatt nen ganzes Jahr hin. ;)

Gruß, Steven
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein_Schaf sein.
A. Einstein


d_b
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 988
Registriert: 15.11.2009 20:00

Re: Monatliches Budget - Aquaristik

Beitrag von d_b » 12.02.2013 11:49

Hallo,

mit der Frage habe ich mich beschäftigt, als ich Für und Wider einer Osmoseanlage gesammelt habe.
Mein kleines 150er Becken sollte weicheres Wechselwasser bekommen, bei knapp 300 Litern wechsele ich wöchentlich 100 Liter aus. Macht bei 50 Literen Permeat etwa 200 Liter Konzentrat plus 50 Liter, die so ins Becken gehen: etwa 300 Liter Wasser wöchentlich.
Ich kam da auf eine Mehrbelastung von 50 oder 60 € jährlich. Damit kann ich leben :D
Strom dürfte der größte Fresser sein, hab ich aber noch nicht genau ermittelt. Futtergeld brauche ich vielleicht 5 € in der Woche für Lebendfutter und alle paar Wochen mal ein paar Euronen für Frostfutter.

Das hält sich alles in Grenzen.

Grüße
Dirk

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast