Durch wen seit ihr zur Aquaristik gekommen?

Hier können zwecks besserer Übersicht Umfragen gepostet werden. Die aktuellen Umfragen werden auf der Portalseite angezeigt.

Durch wen seit ihr zur Aquaristik gekommen?

Umfrage endete am 04.01.2007 20:48

Ganz allein, eure eigene Idee, ohne Beeinflussung!
35
33%
Aquarium existierte in der Familie bereits!
36
34%
Wurde durch Freunde od. Bekannte animiert!
21
20%
Sonstige Ursachen....
15
14%
 
Abstimmungen insgesamt: 107


helge
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 13.02.2007 17:40

Beitrag von helge » 16.02.2007 10:33

Hallo Domi,
von Geburt an "tierverrückt", habe ich an meinem 6. Geburtstag mein erstes 80 l. Becken geschenkt bekommen, so hat sich dass dann - wenn auch mit Unterbrechungen - weiterentwickelt.
Neben 2 Hunden (eng. Mastiff u. Mastin Espanol) haben wir auch heute noch Hühner und natürlich Aquaristik. Früher waren da noch Schafe, Tauben und auch Schildkröten. Ich sag ja, tierverrückt........
Gruß, Helge
Gruß, Helge


helge
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 506
Registriert: 13.02.2007 17:40

Beitrag von helge » 16.02.2007 10:34

Hallo Domi,
von Geburt an "tierverrückt", habe ich an meinem 6. Geburtstag mein erstes 80 l. Becken geschenkt bekommen, so hat sich dass dann - wenn auch mit Unterbrechungen - weiterentwickelt.
Neben 2 Hunden (eng. Mastiff u. Mastin Espanol) haben wir auch heute noch Hühner und natürlich Aquaristik. Früher waren da noch Schafe, Tauben und auch Schildkröten. Ich sag ja, tierverrückt........
Gruß, Helge
Gruß, Helge


viecher-felix
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 20.01.2007 00:09

Beitrag von viecher-felix » 16.02.2007 22:07

Hi Domi!
Ich kann mich Helge nur anschliessen!An meinem 6.Geburtstag das erste 60er Aquarium!!
Insassen waren damals 2 Bl. Antennenwelse und Zebrabuntbarsche(C.nigrofasciatum)Die haben sich bei nem Freund meiner Eltern so gut vermehrt...Frag mich nicht wie der das geschafft hat.. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Und seit dem Aquarianer durch und durch!



LiGru Felix


thorsten
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 22.01.2007 13:00

Beitrag von thorsten » 17.02.2007 15:02

Weihnachten 1971 bekam ein Vetter ein Aquarium 40 L, Sommer 1972 eine Blumenvase 2 L mit aus Regentonne gefischtem Guppyweibchen, 8 Wochen und 6 Jungguppies später, das 54 L Geburtstagsaquarium - seitdem (1 Jahr ausgesetzt - möbliertes Zimmer :sad: :frown: ) immer dabei :cheesygrin: :cheesygrin: :cheesygrin: .
Viele Grüße Thorsten


Liopleurodon
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 06.01.2007 17:14

Beitrag von Liopleurodon » 26.02.2007 23:42

Nachdem ich schon als sechsjähriger immer irgendwelche Wassertiere in diversen Gläsern gehalten habe ( vom Wasserfloh über Muschelkrebs bis hin zur Libellenlarve und Gelbrandkäfer) hatte man ein Erbarmen mit mir und ich bekam als neunjähriger ein 60 Liter Becken.
Seitdem hatte ich immer Fische daheim. Das Interesse für 's andere Viehzeug ist aber geblieben. Nur hab ich das heute in den Gartenteich verlegt. Naja, Axolotl, Krallenfrösche und Krokodilmolche hab ich immer noch im Haus.
Gruß Stefan
Gott gab die Nüsse. Aber er knackt sie nicht auf.


Sandmann
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 06.09.2006 19:28

Beitrag von Sandmann » 27.02.2007 01:51

Hallo Domi,
durch meinen Vater. Schon bevor ich geboren war hatte mein Vater den ganzen Keller voll mit Aquarien. Seid ich denken kann habe ich zumindestens ein Aquarium.

Gruß Sandy :biggrin:

Benutzeravatar

86teufel
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 11.12.2007 19:10

Beitrag von 86teufel » 12.12.2007 14:30

möchte auch dazu etwas schreiben,hatten damals 2 x 700 liter,zuhause.dann ausgezogen.weiter gings als meine tochter dann unsere goldfische auf den gewissen hatte (tanzstunde im wohnzimmer)becken zertrümmert.und dann durch wolfgang,als nachlassverwalter.und jetzt bin ich hier hängen geblieben.da das klima hier sehr gut ist, und ich hoffe das es auch so bleibt.mfg fritz


Pascal Antler
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 960
Registriert: 19.06.2005 09:59

Beitrag von Pascal Antler » 12.12.2007 15:45

Halo,
als ich noch klein war (gut,riesig bin ich heute auch noch nicht) hatten meine Onkel aus Bayern und meine Cousin je ein Aquarium...........
Das hat mich immer faszinierd...........
Als ich 7 oder 8 war,bekam ich von meiner Ma mein erstes Aquarium....25 Liter !
Das war ein Fischsuppe sag ich Euch!
Zum Bestz gehörten damals u.a. eine Saugschmerle,dann diese hässlichen schwazen goldfische mit den Glupschaugen und ein Skalar,sowie Guppies und Platies una noch anderer Rotz!

Das das aquarium nach kurzer Zeit umgekippt ist,brauch ich ja weiter nicht zu erwähnen!

Mein erstes eigenes aquarium habe ich mir von meinem Komuniongeld gekauft...........
ein 240 Liter Aquarium mit Gesellschaftbesatz,komplett mit unterschrank und Abdeckung für damals 250 DM
dafür kaufte ich mir damals noch einen Fisch,den ich gaaaaaanz toll fand!
Einen asiatischen Fähnchenmesserfisch...........den habe ich allerdings fast nie gesehen!
Der stand immer hinter einer Wurzel,die komplett mit Javamoos bewachsen war!!!
......ich habe mich nur immer gewundert,das die Neons und Guppies immer weniger wurden!!!!!
Dann sollte das Aquarium aus dem Zimmer rause,da es gefliest werden sollte !
Also hat mein alter Herr (kurz: Papa) das gesamte Teil im Oktober auf die Terrasse gestellt.
Am 21.Oktober 1986....wurde es dann von meinem Papa und meinem Cousin Klaus nach oben in meine zimmer getragen..........
Ich sagte ihm noch ob es nicht besser wäre,den Bodengrund und den Rest Wasser aus dem Aquarium herauszulassen.........und die fische auch.......
Aber nöööööhhhh....mein alter Herr wusste es besser!
Mitten auf der treppe ist der Boden herausgebrochen.......alles an Kies und Wasser incl. fische fiel heraus!
Das gannz toll!
Wor allem weil ich gerade aus der Küche kam (die war in den Keller verlegt worden,da Küche,Flur und esszimmer-hier stand mein Aquarium-auch gefliest worden sind!
In meiner Hand hatte ich ein Brettchen mit Broten und war quasi unter dem Aquarium,als es brach und schon hatte ich die Fische,den Bodengrund und das Wasser auf den Broten liegen und war komplett nass geworden!

Warum ich das Datum genau weiss?
Meine 2. schwester ist just an diesem Tag geboren worden...........und als das aquarium geade gebrochen war und wir noch garnicht realisiert hatten,was da genau passiert war ,klingelte es an der tür und die ganze Verwandtschaft stand da mit Bier in der Hand und wollten das "Baby pinkeln lassen" (alter Brauch)

Seitdem hasse ich meine Schwester.....

So,nun wisst ihr wie ich zur Aquaristik gekommen bin!

Gruss Palle
Ragnarök, Geschick der Götter-hörst Du ihren Kettenklang. Totenreich der Riflheimkrieger-letzte Schlacht und Untergang!
(TOTENMOND)


Adrian
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 20.09.2007 17:35

Beitrag von Adrian » 12.12.2007 16:33

Hallo,
bei uns exestierte schon immer ein Aquarim,doch los ging es erst richtig durch meine Oma(ja ich weiß,hört sich komisch an,is aber so)
Sie wollte das ich ein vernünftiges Hobby habe und nicht auf der Straße oder so hänge.
Und so hat es sich entwickelt:

2jahre 30l

6jahre 60l

10jahre 60l+240l

bald 60l+240l+ab600l(steht noch nicht genau fest)

Tja,so haz es sich bei mir entwickelt.

Mfg Adrian
Gruß Adrian


moby
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 12
Registriert: 16.08.2007 20:50

Beitrag von moby » 20.01.2008 12:10

Hi,

ich wurde durch meinen Vater quasi in die Aquaristik gedrängt :D
Seit ich denken kann hat mein Vater Aquarien und immer Südamerikanische...deswegen kann ich auch nicht verstehen warum ich umbediengt in Ostafrika hängen geblieben bin :D
Gruß Frank

Ist man in kleinen Dingen nicht gedulig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast