Macrognathus maculatus Umfrage

Hier können zwecks besserer Übersicht Umfragen gepostet werden. Die aktuellen Umfragen werden auf der Portalseite angezeigt.

Würdet ihr für Deutsche Nachzuchten mehr bezahlen als für Wildfänge?

Umfrage endete am 13.01.2011 12:40

ja
23
36%
nein
27
42%
eher das Gleiche
14
22%
 
Abstimmungen insgesamt: 64


Thema Autor
Ferrika
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 18.12.2009 20:40

Macrognathus maculatus Umfrage

Beitrag von Ferrika » 15.10.2010 12:40

Hallo Leute,

mich würde interessieren, ob ihr bei bestimmten Fischarten, wie z.B. beim Macrognathus maculatus, bereit wäret, beim Händler für DNZ mehr zu bezahlen als für Wildfänge.

(Die Tiere werden beim Händler als Mastacembelus circumcinctus angeboten).


Hechtling
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 11.09.2010 19:53
Hat sich bedankt: 2 Mal

Beitrag von Hechtling » 15.10.2010 13:07

Habe mal irgendwo gelesen, dass alle stachelaale, vorallem die ganz großen(armatus und feuer) sowie die zwerge(u.a maculatus) stark bedroht sind.

Ich such den link mal der kommt dann in den edit.

von dem her ja ich würde mehr zahlen.
MfG,Ben

Benutzeravatar

Leon29
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 04.09.2010 18:31

Beitrag von Leon29 » 15.10.2010 15:59

Hallo

Also ich denke das ich für Wildfänge mehr zahlen würde,das liegt daran das meine Fische alles Wildfänge sind und mir persöhnlich gefahlen sie besser als nachzuchten.

Benutzeravatar

Beppo
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 726
Registriert: 14.09.2006 22:24

Beitrag von Beppo » 15.10.2010 17:15

Kaufe wenn möglich nur Nachzuchten, alles andere ist bei der derzeitigen Fangsituation in den Herkunftsländern unverantwortlich.

Sollte so Fair Trade Fische geben ;)




machts gut, Tim

Benutzeravatar

Leon29
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 04.09.2010 18:31

Beitrag von Leon29 » 15.10.2010 17:36

Sogesehen hast du Recht aber bei uns ist auch nicht alles Fair Trade:-)

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag von Klaus de Leuw » 15.10.2010 17:56

Hallo zusammen,
Leon29 hat geschrieben:Also ich denke das ich für Wildfänge mehr zahlen würde,das liegt daran das meine Fische alles Wildfänge sind und mir persöhnlich gefahlen sie besser als nachzuchten.
1. Woran erkennst Du, ob es Wildfänge oder Nachzuchten sind? Du musst ja einen optischen Unterschied sehen, welcher ist es?
2. Züchtest Du nicht, weil Dir der Nachwuchs nicht gefällt?

Ob Nachzucht oder Wildfang aus Artenschutzsicht besser oder schlechter ist, muss man differenziert sehen. Was nützt es dem bedrohten Stachelaal, wenn er nicht als Zierfisch gefangen, dafür aber verzehrt wird? Oder dass sein Habitat vermüllt, vergiftet, trockengelegt wird, weil er den Menschen dort nichts wert ist? Wenn die Menschen, die in Amazonien Ihr Auskommen durch Zierfischfang haben, auch alle mit der Goldwäscherei anfangen würden, um ihre Familien durchzubringen, dann gute Nacht.
Die Kehrseite ist, dass auch der Tierhandel zum Aussterben führen kann. Gibt es einen dokumentierten Fall bei Zierfischen?

Für Nachzuchten sprechen allerdings oft egoistische Gründe:
Sie sind aus verschiedenen Gründen einfacher in der Pflege, z.T. geht das so weit, dass Neonsalmler in der xten Nachzuchtgeneration kein weichwasser mehr für die Zucht benötigen.

Aber die Ursprungsfrage kann ich nicht beantworten, da ich gar keine Stachelaale zu kaufen gedenke.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Arne
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 1863
Registriert: 19.06.2005 18:56

Beitrag von Arne » 15.10.2010 20:17

Hallo Klaus,
Klaus de Leuw hat geschrieben: Aber die Ursprungsfrage kann ich nicht beantworten, da ich gar keine Stachelaale zu kaufen gedenke.
Wieso, die Frage lautete doch "würdet ihr" und nicht "werdet ihr". Konjunktiv also. Und vorstellen, was Du im Fall des Falles für richtig hieltest, kannst Du Dir doch bestimmt. :grin:

Viele Grüße,
Arne :wink:

''Naturwissenschaft ist der Versuch, bei der Erklärung der Natur ohne Wunder auszukommen.'' - Hoimar von Ditfurth -

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3122
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 39 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Beitrag von Klaus de Leuw » 15.10.2010 22:17

Hallo Arne,

nein, dazu müsste ich die Gefährdungssituation und -ursachen kennen.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)

Benutzeravatar

Leon29
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 04.09.2010 18:31

Beitrag von Leon29 » 16.10.2010 07:09

also ich dachte nicht nur an Stachelaale ich dachte überhaupt.
Ich bin der meinung das wildfänge schönere Farben haben als nachzuchten
Kurz gesagt ich kauf nur Wildfänge,jedem das seine.
Meine Raubwelse sind mal Automatisch wildfänge,meine Chiclas auch.
Lg


Thema Autor
Ferrika
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 43
Registriert: 18.12.2009 20:40

Beitrag von Ferrika » 16.10.2010 13:01

Leon29 hat geschrieben: Ich bin der meinung das wildfänge schönere Farben haben als nachzuchten
Lg
Das halte ich bei den Stachelaalen aber für ein Gerücht. Meine Zwerge sind weitaus besser gefärbt als ihre Eltern. Liegt ja auch nahe, sie werden ja auch von Anfang an besser ernährt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast