Giftgrüner Algenüberzug ?!

Räuber, Raritäten oder Exoten die auch im Kaltwasser und Teich gehalten werden können.

froschfettwels
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 269
Registriert: 14.05.2008 22:58

Re: Giftgrüner Algenüberzug ?!

Beitrag von froschfettwels » 16.08.2015 19:36

Welche Antibiotika sind frei verkäuflich in Deutschland?
LG Christian


ExMitglied

Re: Giftgrüner Algenüberzug ?!

Beitrag von ExMitglied » 17.08.2015 21:20

... Klaus, Christian - dieser "Hahnenkampf" ist unglaublich hilfreich für die ursprüngliche Fragestellung ;)
Grüße


ExMitglied

Re: Giftgrüner Algenüberzug ?!

Beitrag von ExMitglied » 08.07.2016 05:57

Hi Leute,
... ich hatte mir vorgenommen, sobald ich ein vernünftiges Mittel gegen Cyanos finde, wieder hier zu posten - ich glaube, dass es jetzt tatsächlich Zeit dafür ist :D :D :D !
Vielleicht kennen das Mittel einige von Euch, vielleicht ist es dem einen oder anderen zu teuer oder hat nicht geholfen, oder es entspricht nicht der Überzeugung von einigen "Chemie in dieser Form" einzusetzen - Blue Exit von Easy Life. Zumindest bei mir hat es nicht nur den grünen Überzug vorerst bekämpft und nicht wieder aufkommen lassen, sondern auch den unangenehmen Geruch komplett verschwinden lassen (das war mir eigentlich das Wichtigste)! Ich kann dem Mittel bis jetzt, etwa 2 Monate nach erster Anwendung in 2 Becken mit je einem Channa-Paar, wirklich nur Gutes nachsagen - Anwendung wie auf der Beschreibung und alles wird gut ;) .


cirdan
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 28.02.2012 21:52

Re: Giftgrüner Algenüberzug ?!

Beitrag von cirdan » 09.07.2016 18:32

Hallo,

im Netz wird in vielen Foren über die Cyanos philosofiert... Antibiotika, Dunkeltherapie (mit und ohne exakter Angabe von Tagen) diverse Hilfsmittel aus der Apotheke der Aqauriengeschäfte.....

Ich habe auch Channa - in meinem großen Beken (1700 Liter - derzeit 6x aurantimaculata) hatte ich noch nie Probleme. Eigentlich hatte ich eirgendwie sowieso noch nie Probleme mit den Cyanos.
Aber im Keller steht derzeit ein 720 Liter AQ mit Channa stewartii un in diesem Becken konnte ich machen was ich wollte - immer Cyonos. Echt nervig!

Dann habe ich viel gelesen (in Netz) und mir so meine Gedanken gemacht....Die Schlammtherapie erschien mir logisch. Also in dem stewartii- Becken einen großen Wasserwechsel gemacht - mit Wasser aus dem auranti- Becken aufgefüllt und zusätzlich noch den Filterschlamm aus dem auranti- Becken dazugegeben.... nach anfänglichen Erfolgen waren die Cyanos aber schnell wieder da.

Als nächstes habe ich die O2 Zufuhr und die Ströhmung per Powerhead Pumpe dramatisch erhöht - wenig Auswirkung...
Temperatur angehoben 25°C und Strömung und Filter aus... wenig Auswirkungen

Habe auch schon an Kombi von Kupfer, Antibiotika und Dunkeltheratie nachgedacht...

Letzter verzweifelter Versuch erneut Filterschlamm aus dem aurantibbecken angeimpft - das machte bezüglich der Wassertrübung aus dem 720 Literbecken eine riesige Tasse Espresso. Filter leicht eingeschaltet (eine von 2 Pumpen) Temperatur jetzt 27°C und zusätzlich 10 Bund Wasserpest + einmal gibbiceps (habe irgendwo gelesen, dass die Cyanos mechanische Störungen nicht so mögen) ins Becken gegeben.

Ist jetzt ca. 2 Monate her und die Cyanos sind sehr auf dem Rückzug - meine Anubias (waren vorher bevorzugter Aufenthaltsort) sind frei und die wenigen verbliebenen Stellen auf den Mangrovewurzeln sind dunkelgrün und sehen ehr tot aus....

Mir scheint, dass die Cyanos den Stress durch häufigen Wechsel der Lebensbedingungen nicht so gut verkraftren.....

Werde dabei vorerst bleiben den Filterschlamm aus dem großen AQ im 720 Liter Becken zu entsorgen. Der Wasserwechsel in diesem Becken erfolgt vorerst auch über das gebrauchte Wasser aus dem aurantimaculata Becken. Im Winter wirds kalt - und vielleicht lasse ich das Becken einmal ganz trocken fallen - dann auch Dunkeltherapie

HAUPTSACHE DIE MISTIGEN CYANOS VERSCHWINDEN

LG Uwe

PS: Natürlich habe ich vor den Maßnahmen und bei jedem Wasserwechsel soviel wie möglich von den Cyanos abgesaugt....

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste