4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Räuber, Raritäten oder Exoten die auch im Kaltwasser und Teich gehalten werden können.
Antworten

Thema Autor
Ulf
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2016 18:26

4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von Ulf » 21.01.2016 19:38

Hallo und guten Abend!
Mein Name ist Ulf,bin 45,komme aus dem Raum Bremen und beschäftige mich aquaristisch mit Fischen aus den gemäßigten Zonen,einheimische,nord-amerikanische,nord-asiatische,also echte Kaltwasserfische bzw. Kühlwasserfische.
Jetzt präsentiert sich mir folgende Problemstellung.Ich habe letztes Jahr im Herbst ein Becken aufgesetzt 300x145x100.Es steht Indoor frostfrei,folgt aber Außentemperatur,hat zurzeit die oft zitierten 4 Grad!Mobiler HMF,Sandgrund,viel Holz,keine Düngung,kein CO2.
Beleuchtet wird das ganze mit nur 2x10Watt LED-Bulbs.Das reicht um alle meine flotiernden Wasserpflanzen,Eleodea,Hornkraut,Wassernessel, gut wachsen zu lassen,auch Javamoos wächst gut und echte Brunnenkresse/Wasserkresse welche in Pflanztrögen am oberen Wasserrand gepflanzt ist,schießt selbst jetzt wie Unkraut!
Über den Endbesatz bin ich mir noch nicht sicher,zur Zeit,Kardinalsfische(überwintern bei mir schon seit Jahren sehr kalt aber frostfrei und vermehren sich in Sommer prächtig),Elritzen,Bitterlinge,Rapfen.Die Fische eigentlich bloß um das Becken für zukünftige Aufgaben zu ertüchtigen.Also einzureiten.
Jetzt mein eigentliches Ansinnen.Ich möchte pflanzentechnisch mehr gestalten.Aufgrund der niedrigen Temperatur fallen aber die bekannten Schattenpflanzen,Anubias,Bolbitis,Javafarn etc. flach.
Welches sind wohl wurzelnde Pflanze die echt sehr wenig Licht brauchen!Zur Erinnerung,2x10Watt über 4m^2 und 100cm Wassersäule.
Valis,Laichkräuter,Myriophyllum.Cabomba,Najas,Wasserstern,Nummularia,Speerkraut,Armleuchteralgen etc pp.?Es läßt sich auch in Gartenteichratgebern nur schwer der Lichtbedarf ergoogeln.Überall steht fast immer sonnig-halbschattig oder sich total wiedersprechende Informationen.Auch beim AKSF o EB gibt es zu diesem Bereich nicht viel!Pflanzen im echten Kaltwasserbereich sin Heutzutage echt ein Stiefkind der Aquaristik!
Das Wasser ist glasklar und ich könnte am Grund Zeitung lesen,also da ist Licht,mehr als man denken sollte bei nur 2 10 Watt LED Birnen,aber eben nicht viel!
Welches sind wohl Wurzelpflanzen die echt wenig Licht brauchen und eisfreie Tieftemperatur abkönnen!
Just learning by doing ist auch nicht das Wahre wenn jede Pflanzaktion nem Tauchgang ähnelt!
MfG Ulf
P.S.:Wenn Ihr gute Ideen habt wie ein finaler Besatz für dies Becken aussehen könnte,seid ihr auch herzlich eingeladen,etwas dazu zu schreiben!
Über Antworten würde ich mich freuen und bedanke mich bereits im voraus.


ExMitglied

Re: 4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von ExMitglied » 21.01.2016 21:45

Hi Ulf,
Willkommen hier im Forum!
Diese Thematik ist nicht gerade weit verbreitet, auch nicht mein Gebiet (obwohl ich auch gerade Kardinäle zum Becken-im-Schuß halten verwende, bis die eigentlichen Bewohner wieder aus der Winterruhe auftauchen), weshalb ich auch nichts wirklich zur Beantwortung beitragen kann.
Trotzdem finde ich das Thema spannend und würde gern auch mal ein paar Fotoimpressionen deines Beckens sehen, wenn es geht.

Benutzeravatar

Firewitch
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 24.05.2013 09:02

Re: 4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von Firewitch » 23.01.2016 09:41

Hallo Ulf,

mir geht es ansich wie meinem Vorredner - was zum Thema "Pflanzen" hätte ich aber eventuell:

Hast Du schon mal überlegt, Pflanzen aus Baggerseen/Staustufen in's Becken zu setzen? Klar hat man da dann das Risiko, sich ungebetene Gäste dazuzuholen.
Wenn ich mir jedoch so ansehe, was da alles in teils ordentlichen Tiefen wächst ... Natürlich sollte vorher abgeklärt werden, ob eine Entnahme möglich ist - aber wenn das passt würde ich mal tauchen gehen.

LG
Eva-Maria
Der Eine sagt, was er weiß - der Andere weiß, was er sagt!


Thema Autor
Ulf
Neues Mitglied
Neues Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 21.01.2016 18:26

Re: 4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von Ulf » 23.01.2016 15:59

Hallo und Danke für die ersten Rückmeldungen.
Bei der Entnahme aus natürlichen Gewässern,hab ich keine Probleme.Wenn man Sorgen wegen Ungeziefer hat kann man ja Vorbeuge treffen.Vom guten Abspülen der Pflanzen,über CO2 und NACL,bis zu ner Quarantäne im Medikamentenbad,je nachdem.Aber ich hab da keine Probleme in meinen Aquarien mal Egel,Wasserassel,Planarie oder Libellenlarven zu haben.Ich bin ja kein Scaper!
Pflanzentechnisch wird es wohl auf Laichkraut spec.(Crispus uo.Lucens oä.)hinauslaufen.Schön lang,wächst in der Tiefwasserzone,nicht zu fipsig!Muß man halt mal sehen was hier in der Norddeutschen Tiefebene zu bekommen ist.Teichpflanzen findet man,wenn man nicht bestellen will,ja auch meist nur die üblichen Verdächtigen.
Es ist schon Schade,daß so wenig akkurat bepflanzte Kaltwasseraquarien existieren die man sich als Beispiel nehmen kann.Jedes Moos,daß man in Papua-Neu-Guinea in nem Abflußgraben einer Gerberei findet hat ihre eigene Website und Community.Aber Flußbarsche schwimmen immer in nem becken wo bloß 3 Äste Myriophyllum rumtreiben.Naja.Ich möchte auch nicht,eine Pflanze nach der Anderen ausprobiere,und "verheizen"(das nun nicht grad),bis ich mal nen Glückstreffer lande.Da frag ich lieber mal nach,ist ja noch Zeit.bin ja kein Eistaucher!
MfG Ulf


adde
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 01.09.2007 21:38

Re: 4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von adde » 03.02.2016 01:45

Moin, sorry hab´s nur kurz überflogen, kannst du mir die lateinischen namen geben, dann wär nicht so viel verwirrung im Raum... pinnatifolia
habs durch,....
Wie wäre es mit bucas? ah sind zu klein...
vergiss bucaphelandra spec.

Ich habs, die hygrophylla pinnatifolia, nicht ganz einfach, aber die einzige der stengelflanzen, die sich aufbinden lassen und festwachsen...
die mir bekannt ist
weine und du weinst allein, lache und die welt lacht mit dir!


636cc
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 04.07.2010 13:26

Re: 4000l,kalt&dunkel,Stängelpflanzen?

Beitrag von 636cc » 20.02.2016 00:42

Hört sich spannend an.

Bilder würden mich interessieren :-)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast