Welche Lungenfisch-Halter sind hier noch aktiv ?

Flösselhechte, Flösselaale, Kiemenschlitzaale, Stachelaale, Lungenfische u.a.

WolliKa
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 30.12.2015 19:39
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Lungenfisch-Halter sind hier noch aktiv ?

Beitrag von WolliKa » 21.02.2016 17:04

Auch wenn der Thread schon älter ist, möchte ich auch mal unseren Lepidosiren paradoxo mit "Rufnamen" Uwe vorstellen. Auf dem Foto beim Steine lutschen. Ich halte ihn seit 3,5 Jahren und er war sehr klein ca. 6cm. Er wächst sehr langsam und ist jetzt 30cm lang.Ich halte ihn bei 24 Grad und zur Zeit in einem 120cm Becken. Zur Zeit schwimmen noch paar Lebendgebärende Zahnkarpfen mit rum, die er mit Missachtung straft. 5cm lange Sturisoma nigrirostrum die ich Mangels anderem Aufzuchtsbecken zu Ihm gesetzt habe, hat er einfach gefressen. Habe ich ihm schwer übel genommen. Wahrscheinlich ist lang und dünn für ihn Beute. Später soll er in mein 250x60x60 umziehen.
Schönen Sonntag noch
Karsten
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Rossi077
Premium Mitglied
Premium Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 17.03.2012 17:41
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Lungenfisch-Halter sind hier noch aktiv ?

Beitrag von Rossi077 » 22.02.2016 09:10

Hi Karsten,

Lungenfische sind immer wieder sehr faszinierend. Darum, immer her mit Info`s und Bildern.

Mfg, Daniel
Das von mir hier publizierte Halbwissen ist frei von jeder Gewährleistung !
http://the-chaos-company.de
https://worldoftanks.eu/de/


WolliKa
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 30.12.2015 19:39
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Lungenfisch-Halter sind hier noch aktiv ?

Beitrag von WolliKa » 25.12.2017 12:13

Nach fast zwei Jahren nun mal ein neuer Bericht zu "Uwe" unseren Lungenfisch Lepidosiren paradoxo. Vor einer Woche ist er in sein neues 2,50 m langes Heim umgezogen. Ich denke, dass er hier etwas mehr artgerechtes Verhalten zeigt. Es war nicht die Größe, denke ich, sondern die fehlenden Versteckmöglichkeiten. Eine Röhre hat er im alten Heim angenommen, wird aber zugunsten zweier Steinhaufen im neuen Becken verschmäht und habe ich auch entfernt. Doch von Anfang. Uwe ist jetzt ca. 6 Jahre und ungefähr 43 cm lang. Kann also nicht als schnellwüchsig bezeichnet werden. Von meinem letzten Bericht vor fast 2 Jahren bis jetzt 13cm. Er frist praktisch alles. Lebend ist lang und dünn Beute. Platy Nachwuchs ließ er mich erst im Becken auf 2cm Länge hochfüttern, um sie dann innerhalb einer Nacht ALLE zu fressen. Die Muttertiere ließ er unbehelligt. Vor kurzem hat er sich irgendwann mal das kleinere, schlankere Männchen geholt. Diese saugt er ein und lutscht sie ab, wenn sie zu groß für sofortiges verschlucken sind. im neuen Becken wurde er nach dem Einsetzen von meinem Clarias batrachus angemacht. Nicht böse, eher zärtlich und neugierig. Von der Sozialität des Froschwelses war Uwe total überfordert und nahm sofort die eigens für ihn gebaute Höhle an, deren Eingang zu klein für den Froschwels ist. Aus der eigentlichen Höhle geht er aber in den Steinhaufen durch die Spalten und Löcher. Hier bewegt er sich extrem elegant und zielsicher. Orientierung wahrscheinlich komplett sensitiv. Ins freie Wasser geht er nur noch um von einem Steinhaufen in den anderen auf der gegenüberliegenden Seite zu wechseln. Während er sich im freien Wasser, vorsichtig ausgedrückt, sehr grobmotorisch bewegt, beeindruckt er in seinen eleganten schlangenartigen Bewegungen in den Steinspalten. Er wird ja auch nicht umsonst lang und dünn sein. Ich denke, die immer wieder im Zusammenhang mit Lungenfischen erwähnten Röhren sind nur Ersatzlösung. Ich denke sein Sehvermögen tendiert gegen Null. Im alten Becken hat er beim Luft holen gewendet und ist, bis er auf dem Bodengrund aufgeprallt ist, wieder nach unten geschwommen. Jetzt kann er, mit dem Körperende noch in einer Geröllspalte, an die Wasseroberfläche, wendet und verschwindet mit dem Kopf zuerst zielsicher genau in dieser Spalte, oder zieht sich gleich rückwärts darin wieder zurück. Dies alles mit einer Eleganz, die im freien Wasser nicht beobachtet werden kann und die ich ihm bisher auch nicht zugetraut habe. So das war es erst mal. Fragt mich nicht nach Wasserwerten. Wir haben ziemlich weiches Wasser und die Temperatur halte ich bei 24 Grad. Wasserwechsel ein viertel 14 tägig.
Schönes Weihnachten wünscht allen
Karsten und Familie
Ps. Entschuldigt die Fotos. Sind mit dem Handy. Musste schnell gehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste