Red Bruno versaut mein Becken

Hier könnt Ihr Themen posten die nicht auf Anhieb in die anderen Foren passen oder zugeordnet werden können. Diese Threads werden später evtl. sortiert und in ein passendes Forum verschoben.

Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 30.04.2018 20:30

Hallo,
Ne Frage an alle hier die Saugwelse halten, ist die Verdauung bei euren auch so kräftig?
Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich hab einen Red Bruno, welcher ca. 9 cm lang ist, in meinem Becken (130x60x60). Der Kleine produziert mehr, als meine 5 Hechtsalmler zusammen und zwar bei weitem. Ich hatte über die Jahre nur Antennenwelse und mal einen Zierbindenzwergschilderwels und die hatten eine normale Verdauung verglichen mit dem Red Bruno. Hat er vielleicht ein Problem mit seinem Verdauungstrakt oder ist er krank? Wenn er so weiter macht muss ich jede Woche den Sand in meinem Becken 2x reinigen. Er wurde vor 2 Tagen erst rüber gesetzt und hat schon enorm viel produziert. Nen paar Fotos hab ich auch parat. Ich hoffe jemand kann mir aushelfen.
MfG Freddy
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar

Klaus de Leuw
Stamm Poster
Stamm Poster
Beiträge: 3127
Registriert: 23.11.2007 20:11
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Klaus de Leuw » 30.04.2018 21:48

Hallo,

dieser Wels frisst halt mehr als die Salmler, weil er ein Pflanzenfresser ist, im Gegensatz zu den üblichen Antennenwelsen. Und da die Pflanzen, insbesondere der Holzanteil der Nahrung, nur zu einem geringen Teil verdaulich ist, kommt halt viel Kot dabei herum.

Gruß, Klaus
Gruß, Klaus - nett kann ich auch, bringt aber nix B-)


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 30.04.2018 22:43

Danke für die schnelle Antwort Klaus,
also ist diese Menge vollkommen normal?, denn als ich ins Becken guckte konnte ich es einfach nicht glauben. Der Zeitraum war so kurz und es handelt sich nur um ein Tier, das will einfach nicht in meinen Kopf rein. Aber wenn du das so sagst, dann bin ich erstmal beruhigt. Vorher war das nicht so extrem und ich hatte mir schon sorgen gemacht, dass er sich was gefangen hat.
MfG Freddy

Benutzeravatar

Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Xeno » 22.05.2018 20:38

Hey,
ja es ist normal.
Meine beiden 20cm Tiere habe ich verkaufen müssen, da ich den Dreck nicht mehr ertragen konnte.
MfG,
David


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 23.05.2018 18:00

Hi,
verkauft habe ich ihn jetzt auch. Es war einfach zu extrem, so etwas hatte ich zuvor noch nie gesehen.
MfG Freddy


Axol
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 22.04.2016 10:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Axol » 23.05.2018 18:25

Das Problem wirst bei allen Holzrasplern und größeren Welsen haben. Bei meinem Wabi 45 cm habe ich seine Ecke fast jeden zweiten Tag sauber gemacht.

Benutzeravatar

Xeno
Senior Mitglied
Senior Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 05.08.2014 04:11
Aquarianer seit: 2003
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Xeno » 23.05.2018 19:52

Hey,
an sich ist es meist ein ästhetisches Problem, aber ich hatte die Cochliodon bei den Scheibensalmlern, die ticken aus, sobald ich in's Wasser fasse.
Für's andere 200cm Becken überlege ich schon einen Panaque oder albino Gibbiceps einzusetzen.
MfG,
David


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 25.05.2018 16:14

Ich will eigentlich irgendwelche Saugwelse, aber ich werde bei der Auswahl drauf achten, dass Holz kein Hauptbestandteil ihrer Nahrung ist, denn so etwas wie mit dem Red Bruno will ich nicht noch einmal erleben


Axol
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 22.04.2016 10:22
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Axol » 25.05.2018 17:14

Ich kann dir L114 ans Herz legen wenn er groß ist sieht er wirklich mega aus! Meiner ist ca 15 cm derzeit und lebt noch sehr versteckt. Dies soll sich wohl im Alter ändern.


Thema Autor
Kiemenschlitzaal
Junior Mitglied
Junior Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 04.01.2015 22:13

Re: Red Bruno versaut mein Becken

Beitrag von Kiemenschlitzaal » 25.05.2018 23:26

Ich war schon so kurz davor mir L114 zu holen, aber die werden schon ziemlich massiv. Wirklich farblich und von der Form finde ich die fantastisch, aber die werden schon ziemliche Brocken. Ich werde es mir nochmal überlegen, aber zur Zeit muss ich sowieso meinen Platysilurus mucosus zum fressen bringen. Danach werde ich mich um einen PLeco kümmern. Die Überlegung ist 1 Großer (20-30cm) oder mehrere kleinere (12- 15cm).

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast